19.05.2021, 09.13 Uhr

Aliens in den USA: Also doch! Ehemaliger US-Präsident Obama bestätigt UFO-Sichtungen

Mysteriöse Lichter am Nachthimmel versetzen die Welt immer wieder in Aufregung. Nun bestätigte ein ehemaliger US-Präsident die UFO-Sichtungen. Barack Obama gestand, dass es sich um unbekannte Flugobjekte mit Geschwindigkeiten, die uns Menschen fremd seien, handeln könnte.

Im Interview mit Show-Host James Corden bestätigte der ehemalige US-Präsident Barack Obama UFO-Sichtungen in den USA. Bild: picture alliance/dpa/AP | Vincent Thian

Rätselhafte Lichter am Nachthimmel sorgen rund um die Welt immer wieder für Aufsehen. Nun kam von der offiziellsten Stelle, die es in den USA wohl geben kann, die Bestätigung, dass es sich bei den Objekten um UFOs handelt. Der ehemalige US-Präsident Barack Obama gestand, dass es sich um unbekannte Flugobjekte mit Geschwindigkeiten, die uns Menschen fremd seien, handeln könnte.

Barack Obama in "Late Late Show" über UFO-Sichtungen

Im Interview mit James Corden von der "The Late Late Show" gestand Barack Obama, der von 2008 bis 2016 US-Präsident war, dass die Möglichkeit einer Existenz von Aliens mit weitaus fortgeschrittenerer Technologie als von uns Menschen besteht. Das berichtet das Onlineportal "Hollywood Life". Der ehemalige Oberbefehlshaber der USA bestätigte, dass er Videoaufnahmen von UFOs gesehen habe, die militärische Ziele stören wollten. Er schränkte jedoch ein, dass es Dinge gebe, über die er "nicht öffentlich" sprechen dürfe. Es gebe noch weiteres Videomaterial von Flugobjekten, die nicht erklärt werden könnten.

Ex-Präsident zu UFOs: "Wir wissen nicht, was sie sind"

"Was wahr ist, ist dass es Aufnahmen und Aufzeichnungen von Objekten im Himmel gibt, von denen wir nicht wissen, was sie sind", sagte Obama zu James Corden. "Wir können uns nicht erklären, wie sie sich bewegten, ihre Flugbahn .... sie hatten kein erklärbares Muster", fuhr der ehemalige Commander in Chief fort und ergänzte: "Also denke ich, dass man es weiterhin sehr ernst nimmt und viel forscht, um herauszufinden, was es ist. Aber ich habe heute diesbezüglich keine neuen Informationen."

Geheime Alien-Labors in den Vereinigten Staaten

Obama gab außerdem zu, dass er sich über die Forschung der US-Regierung von außerirdischem Leben wunderte, als er 2008 frisch gebackener Präsident war. Er habe damals zunächst über die Gerüchte über ein geheimes Labor mit Alien-Exemplaren gelacht. "Siehst du, als ich gerade neu Präsident war, fragte ich: 'Okay, haben wir irgendwo ein Labor, in dem wir Alien-Exemplare und Alien-Raumschiffe untersuchen?'", lachte Obama. Als Antwort habe er folgendes erhalten: "Es gab etwas Forschung in der Richtung ... und die Antwort lautet Nein."

Video von UFO in San Diego sorgte für Aufsehen

Erst vor Kurzem hatte ein Video für Aufsehen gesorgt, in dem in der Nähe von San Diego ein UFO zu sehen war, dass auf ein US-Stealth-Schiff zugerast kam, bevor es wieder im Wasser verschwand. Das Video stammt aus dem Jahr 2019.

Frühere Marine-Leutnant: fast täglich UFOs bei Virginia Beach

Ryan Graves, ein früherer Leutnant der US-Marine, der zwischen 2015 und 2017 einen F/A-18-Jäger vor der Küste von Virginia flog, reagierte auf das Video und teilte mit, dass Piloten in der Gegend von Virginia Beach von 2015 bis 2017 fast täglich ähnliche Flugobjekte in einem eingeschränkten Luftraum entdeckten.

Ex-Marine fordert: UFO-Sichtungen ernst nehmen

"Ich mache mir ehrlich gesagt Sorgen. Weißt du, wenn dies taktische Jets aus einem anderen Land wären, die dort oben rumhängen, wäre das ein massives Problem", sagte Graves im Interview. "Aber weil es etwas anders aussieht, sind wir nicht bereit, dem Problem tatsächlich ins Gesicht zu sehen. Wir sind zufrieden damit, die Tatsache einfach zu ignorieren, dass sie da draußen sind und uns jeden Tag beobachten."

Schon gelesen?Schock-Video! Mann findet Skelett von "Meerjungfrau" am Strand

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser