25.03.2021, 08.19 Uhr

Horror-Tod: Frau schlitzt Schwangere auf, stiehlt Baby und zerstückelt Leiche

Was für eine grausame Tat: Um die finanzielle Unterstützung ihrer Familie zu behalten, erfindet eine Frau eine Schwangerschaft und breitet eine tödliche Falle aus. Sie schneidet einer werdenden Mutter das Kind aus dem Leib und tötet die Frau.

Einer Schwangeren wurde das Baby förmlich aus dem Bauch gerissen. Bild: AdobeStock / Yakobchuk Olena (Symbolbild)

Es ist eine abscheuliche Tat, die unfassbar betroffen und wütend macht. Mehrere Monate sei die 49-jährige Kolumbianerin Mariluz Mosquera untergetaucht gewesen, nachdem sie im vergangenen September ein absolut grausames Verbrechen begangen hatte. Die Frau soll, einem Bericht des britischen "Daily Star" zufolge, den Tod einer Bekannten inszeniert und ihr das Baby aus dem Mutterleib gerissen haben.

Lesen Sie auch: Tochter richtet Mutter eigenhändig hin, weil sie ihren Vater getötet hatte

49-Jährige tötet schwangere Yulexis Valecillos bei Treffen

Mosquera soll die 28-jährige Yulexis Valecillos zu einem Treffen gelockt haben, indem sie der werdenden Mutter versprochen hatte, ihr Babysachen für ihr Neugeborenes schenken zu wollen. Auf die kostenlosen Präsente wollte die zweifache Mutter nicht verzichten - doch das verlockende Angebot entpuppte sich als tödliche Falle. Eine Woche vor ihrem errechneten Geburtstermin sollte das Treffen der beiden Frauen stattfinden.

49-Jährige schlitzt Schwangere auf und schneidet Baby aus Bauch

Woher sich Mariluz Mosquera und ihr Opfer kannten, bleibt vorerst unklar. Als gesichert gilt jedoch, dass die 49-Jährige eine Schwangerschaft vorgetäuscht habe, um von der Familie ihres verstorbenen Mannes weiter finanzielle Unterstützung zu bekommen. Der perfide Plan benötigte allerdings einen lebenden Beweis und so lockte Mosquera die Schwangere (zusammen mit einem ebenfalls verhafteten Komplizen) zu sich, um sie dort eigenhändig aufzuschneiden und ihr das ungeborene Kind aus dem Leib zu reißen.

Den abscheulichen Angriff überlebte die Frau nicht, ihre Leiche wurde von den Tätern zerstückelt und in Plastiksäcken in einem See versenkt, heißt es beim "Daily Star". Das Baby überlebte die Tat und konnte mit seinem Vater wiedervereint werden. Die Täter sehen sich einer Mordanklage gegenüber.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser