23.03.2021, 20.19 Uhr

Tödlicher Gassigang in Russland: Mädchen (11) von Hunden erstickt! Vierbeiner eingeschläfert

Traurige Nachrichten ereilen uns aus Russland. In Istra ist ein Mädchen beim Spielen mit ihren Hunden erstickt. Die Vierbeiner zerrten der Elfjährigen beim Gassigehen am Schal, bis diese verstarb. Passanten stießen beim Spaziergang auf ihre Leiche.

Ein Mädchen kam in Russland beim Gassigehen mit ihren Hunden zu Tode. Bild: (Symbolbild) Wirestock/AdobeStock

Schock-Nachrichten ereilen uns aus Russland. Ein Mädchen ist beim Gassigehen mit ihren Hunden verstorben. Das berichtete die Agentur Interfax am Montag.

Mädchen beim Gassigehen mit Hunden erstickt

Die Elfjährige ging dick eingemummelt in Jacke und Schal mit ihren Hunden in der Stadt Istra nordwestlich von Moskau Gassi. Vermutlich spielte das Mädchen mit den Vierbeinern, die sich vor spielerischem Übermut am Schal ihres Frauchens festbissen. Das führte dazu, dass das Mädchen keine Luft mehr bekam.

Fußgänger fanden Leiche des Mädchens - Hunde eingeschläfert

Fußgänger fanden den leblosen Körper des erdrosselten Mädchens, für das jede Hilfe zu spät kam. Der Schal des Kindes war zerrissen. Laut Medienberichten seien die Hunde als Konsequenz auf das Unglück eingeschläfert worden.

Schon gelesen?TikTok-Star posiert mit tödlichem Oktopus - Nutzer sind geschockt

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser