10.03.2021, 08.30 Uhr

Meteorit Erg Chech 002: Wie Weltraumbombe auf Erde gestürzt! DIESER Meteorit stammt von Protoplanet

Im vergangenen Jahr wurde in Algerien ein Meteorit entdeckt. Nun wurde der Gesteinsbrocken von Wissenschaftlern genauer untersucht. Demnach könnte das Gestein von einem sehr alten Protoplaneten stammen.

Ein in Algerien gefundener Meteorit könnte von einem Protoplaneten stammen. Bild: AdobeStock / Only Fabrizio

In Algerien wurde im Mai 2020 ein Meteorit entdeckt. Wissenschaftler haben den Weltraumstein nun genauer analysiert - mit erstaunlichen Ergebnissen. Das Stück könnte von einem uralten Planeten stammen, der sich nie vollständig ausgebildet hat.

Meteorit von Protoplaneten entdeckt!Wissenschaftler untersuchenErg Chech 002

Die Ergebnisse ihrer Studie veröffentlichten die Wissenschaftler um Jean-Alix Barrat von der Universität der Westbretagne in Frankreich im "PNAS Journal". Darin heißt es, dass der Meteorit mit dem Namen Erg Chech 002 von einem Protoplaneten stammen könnte. Der Gesteinsbrocken besteht aus mehreren Stücken, die insgesamt 35 Kilo wiegen.

4,6 Milliarden Jahre alt! Protoplanet vermutlich komplett zerstört

Es wird vermutet, dass dieser älter als die Erde sei und sich möglicherweise vulkanisch gebildet habe. "Dieser Meteorit ist das älteste bisher analysierte magmatische Gestein und beleuchtet die Bildung der Urkrusten, die die ältesten Protoplaneten bedeckten", heißt es in der Studie. "Hier beschreiben wir die älteste bekannte Lava, die vor ca. 4,565 Milliarden Jahren kristallisierte und durch teilweises Schmelzen eines chondritischen Elternkörpers gebildet wurde."

Solche Protoplaneten soll es laut Studie häufig gegeben haben. Jedoch teilt kein Asteroid die spektralen Merkmale von Erg Chech 002. Daher wird vermutet, dass fast alle dieser Körper verschwunden sind, weil sie entweder Brausteine größerer Körper oder Planeten bildeten oder einfach zerstört wurden. Der Meteorit EC 002 soll wie eine Weltraumbombe auf de Erde eingeschlagen sein.

Lesen Sie auch: Augenzeuge sicher! Biblische Prophezeiung hat sich bewahrheitet.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/sig/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser