01.03.2021, 11.04 Uhr

Coronavirus-News aktuell: Hoch ansteckend! Patient mit brasilianischer Corona-Variante nicht auffindbar

Als ob Großbritannien mit der "britischen" Corona-Mutation B.1.1.7 nicht schon alle Hände voll zu tun hätte, droht jetzt vielleicht eine Verbreitung der hoch ansteckenden brasilianischen Corona-Variante auf der Insel: Ein infizierter Patient ist nicht mehr auffindbar. Die Behörden suchen mit Hochdruck.

Ein Patient, bei dem die hoch ansteckende Corona-Variante P.1 aus Brasilien festgestellt wurde, ist von den britischen Behörden nicht mehr auffindbar.  Bild: (Symbolbild) Gorodenkoff/AdobeStock

Ein Patient, der in England positiv auf die Corona-Variante aus Brasilien getestet wurde, ist laut britischer Behörden nicht mehr auffindbar. Droht nun ein Ausbruch der brasilianischen Corona-Mutation in Großbritannien?

Suche nach hoch ansteckendem Patienten mit Corona-Variante aus Brasilien

Die englischen Behörden suchen mit Hochdruck nach einem Patienten, der positiv auf eine hoch ansteckende Corona-Variante aus Brasilien getestet worden sein soll. Die gesuchte Person habe bei ihrem Corona-Test nicht ihre Kontaktdaten angegeben und sei deshalb bislang nicht aufgefunden worden, teilte die Behörde Public Health England am Sonntag mit. Auch am Montag ging die Suche weiter.

Insgesamt sechs Menschen positiv auf Corona-Variante P.1 getestet

Insgesamt waren sechs Fälle der in Nord-Brasilien entdeckten Variante P.1, die als ansteckender und resistenter gegen Impfstoffe als die Ursprungsform sein soll, in Großbritannien aufgetaucht, die anderen ließen sich jedoch zurückverfolgen. Die Behörden riefen alle Bürger, die am 12. oder 13. Februar einen Test gemacht hatten und kein Ergebnis bekommen oder die Registrierung nicht vollständig ausgefüllt hatten, auf, sich zu melden.

Passagiere eines Fluges aus Brasilien werden kontaktiert

Zudem sollten die Passagiere eines Fluges aus Brasilien vom 10.Februar kontaktiert werden. "Wir müssen die Person so schnell wie möglich finden", sagte Impf-Staatssekretär Nadhim Zahawi im BBC-Interview.

Quarantäne erst nach Landung des Fliegers aus Brasilien eingeführt

Großbritannien hatte Mitte Februar für Einreisende aus Hochrisikogebieten eine verpflichtende, zehntägige Hotel-Quarantäne eingeführt - dies war allerdings nach Ankunft des Fluges aus Brasilien. Gesundheitsminister Matt Hancock wollte sich am Montag mit Abgeordneten über das Auftreten der Variante austauschen.

Schon gelesen? Coronaregeln ignoriert? Schlagerfans ätzen gegen Silbereisen-Show

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser