Von news.de-Redakteurin - 01.03.2021, 06.01 Uhr

Astro-Vorschau März 2021: 1.700-Meter-Asteroid, Sternschnuppen und Co.! DAS dürfen Sie nicht verpassen

Bald sind die Nächte wieder kürzer als die Tage. Doch bis es soweit ist, warten für Hobbyastronomen noch einige Highlights im März auf. So dürfen wir uns auf den ersten Frühlings-Vollmond, ein paar Sternschnuppen und einen gigantischen Asteroiden freuen.

Hobbyastronomen dürfen sich im März 2021 auf einige Astro-Highlights freuen. Bild: AdobeStock / StockPhotoPro

Wie bereits im Vormonat wartet auch der März nur mit einigen wenigen Highlights auf: Neben einem keuschen Vollmond dürfen sich Hobbyastronomen auf ein paar Sternschnuppen und die Frühlingstagundnachtgleiche freuen.

Frühlingstagundnachtgleiche am 20.03.2021 markiert kalendarischen Frühlingsanfang

Während für Meteorologen der Frühlings bereits am 1. März beginnt, warten Astronomen bis zur Frühlings-Äquinoktium, auch Frühlingstagundnachtgleiche genannt. Diese fällt in diesem Jahr auf den 20. März. An diesem Tag überschreitet die Sonne exakt um 10.37 Uhr den Himmelsäquator und wechselt auf die Nordhalbkugel des Firmaments. Dieser Zeitpunkt markiert den astronomischen Frühlingsbeginn.

Vollmond am 28.03.2021: Erster Frühlingsmond erstrahlt als Worm Moon

Am 28.03.2021 erreicht der Erdtrabant um exakt 20.48 Uhr (Sommerzeit) seine Vollmondphase. Knapp zwei Tage später kommt der Mond in Erdnähe. Dann trennen ihn nur noch 360.301 Kilometer von der Erde. Allerdings spricht man dann schon nicht mehr von einem Supermond. Wie die anderen Monde im Jahresverlauf trägt auch der März-Vollmond einige andere Namen, wie zum Beispiel: Lenzmond, keuscher Mond, Fastenmond, aber auch Worm Moon. Woher die Namen stammen, ist nicht bei jedem im Detail überliefert. Die meisten Mondnamen gehen allerdings auf jahreszeitliche Beobachtungen in der Natur zurück.

Sternschnuppen der Virginiden im März 2021

Der März ist nicht gerade für seine Sternschnuppenströme bekannt. Dennoch haben Hobbyastronomen die Chance, einige Leuchtkugeln am Himmel sehen zu können. Den ganzen Monat über können in den Stunden um Mitternacht die Virginiden beobachtet werden. Der Ausstrahlungspunkt liegt im Sternbild Jungfrau, daher auch der Name des Meteorstroms. Leider sollen nur weniger als fünf Sternschnuppen pro Stunde sichtbar sein. Ab Mitte März sollen zudem die Hydraiden am Himmel aufflammen.

XXL-Asteroiden am 21.03.2021 - Alle Gesteinsbrocken in Erdnähe im Überblick

Beinahe täglich nähern sich gigantische Gesteinsbrocken der Erde - so auch im März 2021. Glücklicherweise sind die meisten in sicherer Entfernung. Die Nasa behält dennoch einige von ihnen im Blick. Sicher ist sicher. Immerhin könnte einer seine Flugbahn verlassen und mit der Erde kollidieren. Die größten Asteroiden im März in Erdnähe finden Sie hier:

Name Datum Entfernung zur Erde Durchmesser
Asteroid 2011 DW 01.03.2021, 18.06 Uhr 5,4 Mio Kilometer 67 - 150Meter
Asteroid1999 RM45 02.03.2021, 17.12 Uhr 2,9 Mio Kilometer 350 - 780 Meter
Asteroid 535844 (2015 BY310) 10.03.2021, 1.01 Uhr 5,4 Mio Kilometer 120 - 270 Meter
Asteroid 2021 CF6 10.03.2021, 12.44 Uhr 3,1 Mio Kilometer 46 - 100 Meter
Asteroid 231937 (2001 FO32) 21.03.2021, 17.03 Uhr 2 Mio Kilometer 770 - 1.700 Meter

Alle Angaben ohne Gewähr!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/bos/news.de/dpa