15.01.2021, 09.55 Uhr

Horror-Mord in den USA: Teenie-Vater (16) richtet Baby-Tochter mit zwei Kopfschüssen hin

Es ist abscheulich, was Logan T. Kruckenberg-Anderson seiner Baby-Tochter angetan hat. Kurz nach ihrer Geburt nimmt der 16-Jährige das Kind, geht mit ihm in den Wald und richtet es mit zwei Kopfschüssen hin. Die Leiche vergrub er anschließend im Schnee.

Das Paar hatte geplant, die Tochter zur Adoption freizugeben. Bild: AdobeStock/ milosducati

Die Last der Elternschaft war für ein Teenager-Paar aus den USA offenbar zu groß. Die Baby-Tochter der beiden Jugendlichen musste dies tragischerweise mit ihrem Leben bezahlen. Der Vater des Kindes, Logan T. Kruckenberg-Anderson (16), muss sich vor Gericht wegen Mordes verantworten. Ihm wird vorgeworfen, seine Tochter Harper ermordet und ihre Leiche anschließend im Schnee vergraben zu haben. Über den schockierenden Vorfall berichtet aktuell das "People"-Magazin.

Teenager-Paar wollte Baby-Tochter zur Adoption freigeben

Geboren wurde die kleine Harper laut "People"-Magazin am 5. Januar 2021 in der Badewanne im Haus der Mutter. Vor der Geburt hatten die beiden Teenager vereinbart, das Kind zur Adoption freizugeben. Um anonym zu bleiben, sollte ein Freund des Vaters namens Tyler, den er offenbar auf Snapchat kennengelernt hatte, das Baby-Mädchen zur Adoptionsstelle bringen. 60 Euro wollten sie ihm dafür zahlen. Doch wenig später überlegten sie es sich anders und beschlossen, "das Kind loszuwerden, indem es einfach irgendwo abgelegt wird".

Teenie-Vater verschleppte Baby in Wald und setzte sie im Schnee aus

Logan T. Kruckenberg-Anderson soll das Baby daraufhin in einen Rucksack gesteckt und das Haus verlassen haben.Der 16-Jährige ging schließlich zu einem abgelegenen Waldgebiet in Albany und legte die nackte und hilflose Harper neben einen umgestürzten Baum. In einem ersten Verhör erklärte er gegenüber der Polizei, er habe den Körper des Kindes mit Schnee bedeckt und sei dann gegangen. Wohlwissend, dass das Kind sterben würde.

Teenie-Vater (16) richtet Baby-Tochter mit zwei Kopfschüssen hin

Doch dies entsprach nicht der Wahrheit, wie sich später herausstellte. Als die Polizei die Baby-Leiche im Wald geborgen hat, entdeckten sie zwei Schusswunden im Kopf des Mädchens. Daraufhin gab der Teenie-Vater zu, das Mädchen zwei Mal in den Kopf geschossen zu haben.

16-Jähriger wird mit voller Härte des Gesetzes bestraft

Eine vorläufige Anhörung für Kruckenberg-Anderson ist für den 20. Januar geplant. Er muss sich wegen vorsätzlichen Mordes vor Gericht verantworten. Laut "People" wird er nach Erwachsenemstrafrecht und nicht nach Jugendstrafrecht verurteilt.

Lesen Sie auch: Metzger (26) vergewaltigt und tötet Studentin (21)

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/bua/news.de

Themen: