11.01.2021, 15.44 Uhr

Elton Goncalves Campelo ist tot: Brasilianischer Geschäftsmann von eigener Freundin ermordet

Trauer um Elton Goncalves Campelo! Der brasilianische Geschäftsmann ist im Schlaf von seiner Freundin ermordet worden. Diese richtete sich anschließend selbst. Das berichtet der britische "Daily Star" am Montag.

Der Geschäftsmann Elton Goncalves Campelo wurde von seiner Freundin umgebracht. Bild: (Symbolbild) Johanna Mühlbauer/AdobeStock

Nachrichten wie aus einem Psychothriller erreichen uns aus Brasilien: Wie die "Daily Mail" berichtet, ist Elton Goncalves Campelo (35) von seiner Freundin (33) im Schlaf ermordet worden, bevor diese sich selbst umbrachte.

Elton Goncalves Campelo wurde von seiner Freundin erschossen

Die Polizei glaubt, dass der 35-jährige Brasilianer Elton Goncalves Campelo von seiner 33-jährigen Partnerin Isabela de Araujo Valenca mit seiner gesetzlich zugelassenen Waffe im Schlaf erschossen wurde. Die beiden sollen sich laut "Daily Mail" im Urlaub befunden haben.

Die Leiche von Campelo wurde am 10. Januar in der Luxuswohnung seiner Eltern im wohlhabenden Viertel Horto Florestal in Salvador im Nordosten Brasiliens mit einer Schusswunde am Kopf gefunden. Laut lokalen Medien habe Valenca ihren Partner erschossen, während er im Bett schlief, und beging dann Selbstmord, indem sie sich selbst in den Kopf schoss.

Campelo machte mit seiner Freundin Urlaub

Campelo stammte aus einer Familie aus der Gemeinde Juazeiro im nordöstlichen brasilianischen Bundesstaat Bahia, dessen Hauptstadt Salvador ist. Die Familie betreibt Berichten zufolge ein äußert erfolgreiches Geschäft mit Lederwaren. Die Wohnung, in der sich das Unglück ereignete, gehört angeblich Elton Campelos Eltern, wurde aber von dem jungen Paar als Urlaubswohnung genutzt.

Elton Campelo war Sportschütze mit zugelassener Waffe

Elton Campelo soll ein begeisterter Sportschütze gewesen sein. Er verfügte über eine Waffenlizenz, um sein Können im Schießen zu üben. Sein Vater gab an, zum Zeitpunkt des Mordes auf dem Grundstück gewesen zu sein, dachte jedoch, bei den Schussgeräuschen handle es sich nur um herabfallende Objekte, die auf den Boden stürzen.

Motiv der mutmaßlichen Täterin noch unklar

Die Polizei hat eine Untersuchung eingeleitet, in deren Rahmen die Wohnung schnell isoliert wurde. Die Leichen wurden bereits vom Tatort entfernt. Das Motiv der Verdächtigen, Isabela de Araujo Valenca, wird von den Behörden noch untersucht.

Schon gelesen?Promi-Beauty-Doc stirbt Corona-Tod, nachdem er angehustet wurde

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/bos/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser