Das neuartige Coronavirus hält die Welt in Atem. In Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Covid-19. Nach Österreich will nun offenbar auch die erste deutsche Stadt eine Mundschutz-Pflicht erlassen.

mehr »
17.02.2020, 16.05 Uhr

Bestialischer Mord in Mexiko: Mann (46) zerstückelt Frau (25) und entsorgt Leiche in Toilette

Es ist unfassbar, was einem 46-Jährigen aus Mexiko aktuell zu Lasten gelegt wird. Dem Mann wird vorgeworfen, seine Freundin gehäutet und zerstückelt zu haben. Die Leichenteile soll er anschließend in der Toilette heruntergespült haben.

In Mexiko hat ein Mann seine Freundin auf bestialische Weise ermordet. (Symbolbild) Bild: Fotolia/Blackday

Es ist ein abscheuliches Verbrechen, das aktuell die Behörden in Mexiko-Stadt beschäftigt. Einem Mann wird vorgeworfen, seine Freundin auf bestialische Weise ermordet zu haben. Wie unter anderem der britische "Daily Star" berichtet, soll der 46-jährige Mann die 25-jährige Ingrid Escamilla erst gehäutet und anschließend zerstückelt haben.

Horror-Verbrechen in Mexiko: Mann häutet und zerstückelt Freundin

Um die Beweise für das Verbrechen zu vernichten, soll er dann die Leichenteile in der Toilette heruntergespült haben. Lokale Medien veröffentlichten Bildern des Beschuldigten, auf denen er mit nacktem, blutüberströmten Oberkörper in einem Polizeiwagen sitzt. Den Berichten nach soll es sich bei dem 46-Jährigen um Erik Francisco handeln. Gegenüber der Polizei erklärte er, dass es ihm leidtäte, seine Freundin getötet zu haben.

Tatmotiv Eifersucht? Mutmaßlicher Mörder soll unter Drogen gestanden haben

Seinen Angaben zufolge habe er das Verbrechen in einem Anfall von Eifersucht begangen. Während der Tat soll Francisco zudem unter Drogen gestanden haben. Bei der Tatwaffe handelt es sich ersten Erkenntnissen nach um ein großes Küchenmesser, welches die Ermittler neben der Toten fanden. Es war voller Blut.Erik Francisco soll Berichten zufolge zunächst seine Ex-Frau angerufen haben, um den Mord zu gestehen, bevor er die Polizei alarmierte.

Erik Francisco droht lange Haftstrafe

Der grausame Mord an der jungen Frau durch ihren Partner in Mexiko-Stadt ist nicht das erste Verbrechen dieser Art. In den letzten Jahren wurde Mexiko von einer ganzen Reihe abscheulicher Morde erschüttert. Für den brutalen Mord an Ingrid Escamilla drohtErik Francisco nun eine lange Haftstrafe.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser