18.10.2019, 18.02 Uhr

Blutrünstiger Mord: Mann fesselt und zerstückelt seine Freundin - aus DIESEM Grund

In Wales hat ein 49-Jähriger Mann seine Freundin (22) kaltblütig ermordet. Gerade läuft der Prozess wegen Mordes gegen ihn. Dabei kamen schreckliche Details zur Tat heraus, die schockieren, aber lesen Sie selbst.

Tote Frau au dem Bett (Symbolbild): Ein Mann (49) fesselte seine Freundin und erstach sie. Bild: Demian/adobestock

Diese Tat lässt den Atem stocken: In Swansea, Wales brachte John F. (49) seine 22-jährige Freundin Sammy Lee L. auf bestialische Art und Weise um. Monate nach der Tat begann nun der Prozess und dort wird die ganze Geschichte eines Mannes aufgerollt, der aus niedrigen Beweggründen zum kaltblütigen Mörder wurde.

John F. töte Freundin Sammy-Lee L. aus purer Eifersucht

Was genau am 22. April passierte, beschrieb John F. in einem Brief, der dem Gericht von Swansea vorliegt. Darin heißt es, dass er und das Opfer zurück in seine Wohnung gingen und anfingen zu streiten. "Dann ließ fesselte ich sie und sagte ihr, ich hätte genug und würde sie töten. Das habe ich getan, indem ich ihr immer wieder ins Gesicht und in den Hals gestochen habe", zitiert der Daily Star Staatsanwalt Michael Jones, als er aus dem Brief vorliest. Für Michael Jones ist das Tatmotiv eindeutig. Der Mann handelte aus Eifersucht.

Passend zum Thema: Gehörnte Frau verstümmelt Ehemann und kocht seinen Penis

Täter offenbart Tat in einem Brief: "Ich habe sie aufgeschnitten"

Laut Anklage, soll er am Morgen bei einer Freundin angerufen haben und ganz ruhig die Tat gestanden haben. "Ich habe sie getötet. Ich hatte genug. Sie wollte nicht die Klappe halten. Ich habe sie aufgeschnitten" und hinzugefügt, dass es ein "langsamer Tod" gewesen sei. Außerdem klopfte er bei einem Nachbarn und sagte "Ich habe sie getötet". Danach wurde der Rettungsdienst und die Polizei verständigt, aber sie kamen zu spät. Sammy-Lee L. musste beim Eintreffen des Rettungsteams schon etwa 20 bis 30 Minuten tot gewesen sein. Der Täter wurde festgenommen.

So brutal starb Sammy-Lee L.

Die Staatsanwaltschaft sagte bei ihrem Eröffnungsplädoyer, dass die 22-Jährige auf dem Bett getötet wurde. Dabei sei sie festgebunden gewesen. Die Anklage beruft sich dabei auf die Kriminaltechnikerin Claire Morse. Sie gab weitere Deatails bekannt. In der Nähe wurde ein blutbefleckter Gürtel von einem Morgenmantel, mit Sammy-Lee's Speichel drauf gefunden. das deutet darauf hin, dass er um ihren Mund gewesen sein könnte. Die Stiche in den Hals und in die Brust führten nach der Obduktion eindeutig zum Tod des Opfers. Der Prozess geht in den nächsten Wochen weiter.

John F. und das Opfer kamen zusammen, als Sammy-Lee ihn regelmäßig besuchte, um bei ihm Drogen zu nehmen. Vorher war der 49-Jährige mit ihrer Mutter zusammen. Die Beziehung zerbrach ebenfalls. Vor dem Mord an seiner jungen Freundin hatte er sogar vor beide Frauen umzubringen.

bos/kum/news.de