03.01.2021, 08.55 Uhr

Tragischer Kindstod in Ohio: Sie war erst vier Monate alt! Baby von Hund erstickt

Todtraurige Neuigkeiten aus Dayton, Ohio: Ein vier Monate junges Baby ist vermutlich vom Familienhund erstickt worden. Das kleine Mädchen verstarb, nachdem der Vierbeiner auf ihr gelegen hatte. Ihr Vater fand sie leblos auf.

Ein vier Monate junges Baby kam in Ohio auf tragische Weise durch den Familienhund zu Tode. Bild: (Symbolbild) stanislav_uvarov/AdobeStock

Schockierende Neuigkeiten aus dem US-amerikanischen Bundesstaat Ohio: In Dayton ist ein Baby gestorben, nachdem ein Hund auf ihr gelegen hatte. Das kleine Mädchen wurde nur vier Monate alt.

Hund lag auf Baby - Baby tot

Das vier Monate alte Mädchen ist verstorben, nachdem Berichten zufolge ein Hund auf ihr gelegen hatte. Das berichtet die "Daily Mail". Rettungskräfte reagierten an Silvester auf einen Notruf, laut dem ein Baby bewusstlos gefunden wurde und nicht atmete.

Der Notruf ging gegen 19 Uhr Ortszeit bei der Polizei ein. Demnach sei ein Hund auf dem Kind liegend gefunden worden. Das Büro des Gerichtsmediziners von Montgomery County identifizierte das Kind als Raelynn L. aus Dayton, Ohio.

Nachbar reagiert schockiert auf Tod des Baby

Nachbar Lonnie Dapier sagte: "Es ist eine schreckliche Sache, wenn man ein Tier nicht kontrollieren kann. Eigentlich sollten Kinder, die noch klein sind, keine bösartigen oder großen Hunde wie diesen um sich haben." Er sprach den Eltern des kleinen Babys sein Beileid aus und fügte an: "Gott segne dieses Kind und ich hoffe nur, dass sie diesen Hund auf die eine oder andere Weise versorgen, damit er niemanden verletzt."

Vater fand Baby nach Nickerchen leblos auf

Es wird angenommen, dass das Baby von seinem Vater nicht ansprechbar aufgefunden wurde, nachdem dieser aus einem Nickerchen erwacht war. Der Vater sagte angeblich zu den Rettungskräften am Telefon: "Der Welpe lag auf ihr und ich habe es gerade bemerkt."

Die genaue Todesursache des Babys wird noch untersucht und eine Autopsie wird durchgeführt, schreiben "WHIO News". Die Rettungskräfte konnten noch nicht bestätigen, ob das Unglück in Zusammenhang mit einem " Angriff" des Vierbeiners steht oder nicht.

Baby in Krankenhaus für tot erklärt

Weitere Informationen zur Hunderasse wurden ebenfalls nicht veröffentlicht. Die Polizei hat laut Medienberichten im Zusammenhang mit Raelynns Tod keine Verhaftungen vorgenommen. Das Baby wurde von Sanitätern ins Krankenhaus gebracht, wo es später für tot erklärt wurde.

Schon gelesen?Todesursache bekannt gegeben! "X-Factor"-Star schlitzte sich Kehle auf

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/news.de

Themen: