02.01.2021, 11.29 Uhr

Feuerinferno in Hamburg: Tödliche Flammenhölle! 65-jähriger Mann stirbt bei Zeltbrand

In Hamburg ist ein Mann auf tragische Art und Weise ums Leben gekommen. Der 65-Jährige starb, nachdem sein Zelt in Flammen geraten war. Der Versuch des Herren, sich selbst zu retten, blieb erfolglos.

Ein 65-jähriger Mann verstarb auf tragische Weise bei einem Zeltbrand in Hamburg. Bild: (Symbolbild) helivideo/AdobeStock

Trauer um einen 65-Jährigen in Hamburg. Der Mann ist bei einem Brand in seinem Zelt ums Leben gekommen. Das berichtet die "Deutsche Presseagentur" am Samstagvormittag.

Mann wollte in Zelt übernachten - benutzte Gaskocher

Ersten Erkenntnissen zufolge übernachtete der Mann in der Nacht zum Samstag in dem Zelt in einem Gebüsch am Hauptfriedhof in Altona, wie ein Sprecher der Polizei mitteilte. Er habe einen Gaskocher benutzt, möglicherweise um Essen zu kochen oder um zu heizen.

Zelt fing Flammen - 65-Jähriger konnte sich nicht mehr rechtzeitig retten

Das Zelt begann demnach zu brennen, auch der Mann fing Feuer. Der 65-Jährige rettete sich zunächst ins Freie - aber starb dann vor dem Zelt. Die Kriminalpolizei ermittelt in dem Fall. Ein Fremdverschulden wurde zunächst ausgeschlossen.

Schon gelesen?Alzheimer! "Doctor Who"-Star nach langer Krankheit verstorben

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser