06.10.2020, 14.55 Uhr

Missbrauchs-Grauen: Mädchen (6) zu Tode vergewaltigt und auf Straße aufgebahrt

Was für eine grausame Vorstellung: Eine 6-Jährige wird von ihrem Cousin vergewaltigt und stirbt schließlich an den Folgen des Missbrauchs. Doch eine Verhaftung blieb bisher aus. Aus Zorn darüber wird das Mädchen öffentlich aufgebahrt.

Ein 6-jähriges Mädchen ist nach einer Vergewaltigung gestorben. Bild: AdobeStock / Tinnakorn (Symbolfoto)

Grausamer geht es kaum noch. Und trauriger auch nicht. Wie "tribuneindia.com" aktuell berichtet, ist ein 6-jähriges Mädchen nach einer abscheulichen Attacke in einem Krankenhaus in der indischen Hauptstadt Delhi gestorben. Das Kind sei im vergangenen Monat das Opfer einer Vergewaltigung geworden, schreibt das Blatt.

Mädchen (6) stirbt nach Vergewaltigung durch Cousin in Delhi

Geschehen sein soll das unfassbare Verbrechen bereits vor knapp zwei Wochen. Das Mädchen wurde laut Bericht in Iglas im indischen Bundesstaat Uttar Pradesh im Norden des Landes angeblich von seinem Cousin vergewaltigt. Die Kleine aus der Stadt Hathras habe nach dem Tod ihrer Mutter im vergangenen Jahr bei ihrer Tante gelebt, wo der Junge über sie hergefallen sei.

Der Tod des Mädchens hat indes eine riesige Protestaktion ausgelöst. Wie der "Daily Star schreibt", habe die Familie die Leiche der Minderjährigen an der Straße in Delhi aufgebahrt und eine Demonstration abgehalten, bei der die Festnahme des mutmaßlichen Täters gefordert wurde. Auch das Verhalten des Polizeipersonals prangerte die Familie dabei an.

Leiche von Mädchen nach Tod in Klinik auf Straße aufgebahrt

Die Angehörigen des Mädchens kündigten nach seinem Tod an, dass sie die letzten Riten nicht durchführen werden, bis der Täter gefasst wird. Wie "tribuneindia.com" schreibt, sollen bereits erste personelle Konsequenzen aus der bisher nicht erfolgten Verhaftung des mutmaßlichen Täters gezogen worden sein. Ein Polizeibeamter sei demnach suspendiert worden. Der Bundesstaat Uttar Pradesh gilt als der unsicherste Bezirk für Frauen in Indien. Immer wieder kam es hier in der Vergangenheit zu grausamen Missbrauchsfällen.

Lesen Sie auch: Mutter (49) und Tochter (14) vergewaltigt, ermordet und angezündet

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser