Bundestagswahl 2021

Wahlsonntag im Live-Ticker - Wer wird Deutschland regieren?

Heute wählt Deutschland einen neuen Bundestag. Selten waren die Prognosen zum Wahlergebnis vorab so knapp wie diesmal. Alle aktuellen News zum Wahlsonntag, Prognosen und Hochrechnungen gibt es hier.

mehr »
Uhr

William Emmet LeCroy hingerichtet: Weil sie ihn "verhexte"! Ex-Soldat missbraucht und ermordet Frau (30)

Er dachte, sein Opfer habe ihn mit einem Fluch belegt, den er mit seiner Tat brechen wollte: Ex-Soldat William Emmet LeCroy vergewaltigte und ermordete sein Opfer und landete dafür in der Todeszelle. Der Mann war besessen von Hexerei.

Ein ehemaliger US-Soldat wurde nach dem Mord an einer Frau hingerichtet. Bild: dpa (Symbolbild)

Es ist ein Fall, der gleich in mehrfacher Hinsicht erschüttert: Wie die "New York Post" berichtet, wurde ein ehemaliger Soldat, der wegen des Mordes an einer Frau in der Todeszelle im Gefängnis in Terre Haute, im US-Bundesstaat Indiana, saß, zur Hinrichtung verurteilt. Das Skurrile: Der Mann war davon überzeugt, die Frau habe ihn mit einem Fluch belegt. Wie berichtet wird, glaubte der 50-jährige William Emmet LeCroy fest daran, regelrecht "besessen von Hexerei" gewesen zu sein, als er die Frau 2001 vergewaltigte und tötete.

Besessen! Ex-Soldat William Emmet LeCroy vergewaltigt mutmaßliche Hexe

Der ehemalige US-Soldat sollte am Dienstag, 19 Jahre nach dem schrecklichen Angriff, durch eine tödliche Injektion hingerichtet werden, berichtet die "New York Post" weiter. LeCroy wurde wegen Mordes an Joann Lee Tiesler (30) im Bundesgefängnis in Terre Haute zum Tode verurteilt. Die Anwälte des Mörders hatten zunächst noch darum gekämpft, seine Haftstrafe in eine lebenslange Haft zu reduzieren. Die Petition an US-Präsident Donald Trump verlief jedoch erfolglos.

Als Teil ihres Plädoyers argumentierten die Anwälte, dass der Tod von LeCroys Bruder im Jahr 2010 und das damit verbundene Leid von LeCroys Familie bei der Entscheidung berücksichtigt werden sollte. In der Petition heißt es: "Der Schmerz und die Trauer der Familie LeCroy, möglicherweise zwei ihrer Söhne zu verlieren, sind unvorstellbar." LeCroys Bruder, ein Streifenpolizist, starb während einer Verkehrskontrolle.

Ex-Soldat ermordet Opfer: Er glaubte an einen Fluch

Im Oktober 2001 brach LeCroy in das Haus seines Opfers ein, als es beim Einkaufen war. Als Joann Lee Tiesler eintrat, schoss er auf sie, bevor er sie vergewaltigte und ihr in den Rücken stach. Im Gespräch mit Ermittlern sagte LeCroy nach seiner Festnahme, dass er glaubte, die 30-jährige Frau sei seine ehemalige Babysitterin. Er behauptete zunächst, sie habe ihn als Kind sexuell missbraucht, und ihr Tod würde einen Fluch umkehren, welcher ihm von ihr auferlegt wurde. Später distanzierte er sich von den Aussagen wieder.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/fka/news.de