Von news.de-Redakteurin - 20.09.2020, 06.00 Uhr

Schocker-News der Woche: Poker-Star lebendig verbannt, Hund zerfleischt Baby, Teenager missbraucht Nichte (5)

Ein Poker-Star wird in den USA bei lebendigem Leib verbrannt, in England zerfleischt ein Hund ein zwölf Tage altes Baby. Und in Deutschland soll sich ein Teenager (17) an seiner Nichte (5) vergangen haben. Das sind die Schocker der Woche.

Die Schocker-News der Woche im Überblick. Bild: Adobe Stock/Jakub Krechowicz

Nicht immer sind Nachrichten lustig und albern. Oft genug machen sie uns fassungslos, traurig und wütend. Auch in dieser Woche erschütterten uns eine ganze Reihe von Meldungen, die einfach nur ein Kopfschütteln auslösen. Das sind die Schocker der Woche!

Poker-Star Susie Zhao (33) bei lebendigem Leib verbrannt nach Vergewaltigung

Es ist ein abscheuliches Verbrechen, welches einem 60 Jahre alten Mann aus den USA aktuell vorgeworfen wird. Der polizeibekannte Sex-Täter soll die 33 Jahre alte Pokerspielerin Susie Zhao vergewaltigt und anschließend bei lebendigem Leib verbrannt haben. Die ganze unglaubliche Geschichte lesen Sie hier.

Hund zerfleischt 12 Tage altes Baby

Es war DIE Schreckensmeldung der Woche. Im britischen Doncaster attackiert ein Hund ein erst zwölf Tage altes Baby. Die Rettungskräfte können das Neugeborene nach der tödlichen Attacke nicht mehr retten. Es ist bereits die zweite Tragödie, die die Familie in nur 18 Monaten getroffen hat. Erst wenige Monate zuvor hatte die Mutter des kleinen Jungen bereits ihren Mann verloren. Die ganze unglaubliche Geschichte lesen Sie hier.

Mann vergewaltigt Mädchen (8) und postet Horror-Tat bei Snapchat

Dieser Fall macht einfach nur sprachlos. Es ist schier unglaublich, was ein Mann einem erst acht Jahre alten Mädchen angetan haben soll. Der 24-Jährige soll das Kind sexuell missbraucht haben. Seine Horror-Tat hielt er auf Video fest, welches er später bei Snapchat online stellte. Die ganze unglaubliche Geschichte lesen Sie hier.

Teenager (17) soll Nichte (5) sexuell missbraucht haben

Entsetzen in Rostock: Ein 17-Jähriger soll sich an seiner eigenen Nichte (5) vergangenen haben. Pikant: Der Jugendliche wurde bereits im vergangenen Jahr für den sexuellen Missbrauch eines Kindes zu einer Jugendstrafe verurteilt. Nun soll er erneut ein Kind vergewaltigt haben. Die ganze unglaubliche Geschichte lesen Sie hier.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser