14.07.2020, 10.41 Uhr

Serienvergewaltiger von Berlin: 7 Frauen brutal misshandelt! Sexualstraftäter identifiziert

Sieben Vergewaltigungen hat der Mann vermutlich auf dem Gewissen - nun hat die Berliner Polizei die Identität des mutmaßlichen Serienvergewaltigers feststellen können, wie der aktuelle Stand der Ermittlungen zeigt.

Die Berliner Polizei konnte den mutmaßlichen Serienvergewaltiger von Berlin und Brandenburg identifizieren. Bild: (Symbolbild) AungMyo/AdobeStock

Sieben Frauen soll er allein im Zeitraum zwischen dem 12. und 30. Juni 2020 angegriffen und vergewaltigt haben. Nun hat die Berliner Polizei den gesuchten mutmaßlichen Serienvergewaltiger identifiziert.

Berliner Polizei identifiziert mutmaßlichen Serienvergewaltiger

Ermittler der Berliner Polizei haben einen gesuchten mutmaßlichen Serienvergewaltiger identifiziert. Dem Mann werden mehrere Übergriffe auf Frauen in Berlin und Brandenburg zur Last gelegt. Die Polizei hatte seit der vergangenen Woche auch mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach dem Mann gefahndet. Rund 300 Hinweise waren bislang eingegangen. Der Mann könnte laut Polizei zwischen dem 12. und 30. Juni sieben Taten in und um Berlin begangen haben.

Vergewaltigung einer 27-jährigen Joggerin schockierte

Unter anderem soll der Mann eine 27-jährige Joggerin am Panzerdenkmal in Kleinmachnow in Brandenburg überfallen und über drei Stunden lang vergewaltigt haben. Gegenüber der Polizei sagte das Opfer, dass es von einem Unbekannten überwältigt und in ein Gebüsch gezogen worden war. Anhand ihrer Schilderungen konnten die Ermittler ein Phantombild des Mannes anfertigen.

Mithilfe des Fahrrads des Täter sei es der jungen Frau ihren Schilderungen zufolge gelungen, vom Tatort zu fliehen. Noch am selben Abend kam sie in ein Krankenhaus, wo ihre inneren Verletzungen, ihre Platzwunde am Kopf und ihre zahlreichen Schürfwunden behandelt werden mussten.

Alle Details zu dem brutalen Übergriff können Sie hier nachlesen.

Aufenthaltsort des mutmaßlichen Sexualstraftäters noch unbekannt

Die Polizei geht davon aus, dass der Täter für mindestens sieben Vergewaltigungen von Frauen in der Gegend verantwortlich war. Nun, da die Identität des Mannes bekannt ist, erhoffe man sich, ihn bald festnehmen zu können. Gegenüber der "Bild"-Zeitung dämpfte ein Polizeisprecher aber verfrühte Hoffnungen: "Man weiß, wer es ist, aber noch nicht, wo sich die Person aufhält." Weitere Details hielt die Polizei aus ermittlungstechnischen Gründen zunächst unter Verschluss. Es wird weiter nach dem Aufenthaltsort des Mannes gesucht. Laut Angaben der "Bild" handelt es sich um einen serbischen Staatsbürger im Alter von 30 Jahren.

Schon gelesen?Kind (8) von Ehepaar vergewaltigt und anschließend mit Plastiktüte ermordet

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser