28.05.2020, 20.28 Uhr

Christian Drosten: Top-Virologe rät! SO wird die Epidemie bekämpft - sogar ohne Impfung

Wie wird unser Sommer inmitten der Coronakrise aussehen? Diese Frage stellen sich Menschen weltweit. Doch Virologe Christian Drosten macht Hoffnung, dass wir die Epidemie in den Griff bekommen. Und das sogar ganz ohne eine Impfung.

Christian Drosten ist zuversichtlich, dass wir die Epidemie auch ohne Impfung in den Griff bekommen. Bild: dpa

Stück für Stück und mit jeder weiteren Corona-Lockerung kehren immer mehr Menschen in Deutschland zu ihrem gewohnten Alltag zurück. Doch von Normalität kann noch lange keine Rede sein. Jedes Bundesland handhabt die Krise anders und erlässt andere Regeln für seine Einwohner. Während Thüringen und Sachsen immer mehr Freiheiten gewähren, zögern andere Bundesländer wie beispielsweise Bayern noch. Wie also unser Leben in den kommenden Wochen aussehen wird, bleibt weiterhin ungewiss.

Christian Drosten sicher: Coronavirus-Epidemie auch ohne Impfung zu bewältigen

Doch der Sommer naht und die Deutschen sehnen sich nach ihrem alten Leben. Virologe Christian Drosten, der durch die Coronavirus-Pandemie zu ungewollter Berühmtheit gelangt ist, zeigt sich aktuell optimistisch, dass wir die gesamte Epidemie in den Griff bekommen können - sogar ganz ohne ein Impfmittel. In einer neuen Folge seines NDR-Podcasts"Das Coronavirus-Update" nennt der Wissenschaftler Maßnahmen, wie wir dies schaffen können.

Drosten sieht Chance in Investition in Coronavirus-Risikobereichen

Von der schiefenVerteilung der Infektionshäufigkeiten erhofft sich Drosten einen Lerneffekt, den es zu nutzen gilt. "Wenn man sich klarmacht, dass vielleicht 20 Prozent der Infizierten 80 Prozent der Sekundärfälle infizieren, dann muss man ja nur in diesem Bereich besonders intervenieren", so der Virologe in seinem Podcast. Bestätigung erhält Christian Drosten durch eine Studie aus Hongkong."Man muss und man kann in diese Risikobereiche investieren und hat es dann viel einfacher, die Gesamtepidemie in den Griff zu kriegen – sogar ohne Impfung."

Virologe Drosten fordert schnelle Reaktion auf Massen-Infektionen

Konkret heißt das: Tritt ein sogenanntes Superspreading-Ereignis auf wie zuletzt nach einem Gottesdienst in Frankfurt, wo sich mehr als 107 Menschen auf einmal mit dem Coronavirus infizierten, so müssen alle Beteiligten umgehend isoliert werden auch ohne vorherige Diagnostik. "Denn man hat für die Diagnostik keine Zeit." Dann wäre laut Drosten "ziemlich viel geschafft."

"Nutzen wir doch den Sommereffekt!" Drosten sieht Sommer als Chance

Zudem sei laut Virologe Drosten der Sommer die beste Voraussetzung, um das Risiko einer Aerosol-Übertragung, also einer Infektion über Tröpfchen in der Luft, zu verringern."Da ist doch klar, auf was man jetzt achten muss", so Drosten, "nutzen wir doch den Sommereffekt!" Alle Aktivitäten, die sich ins Freie verlagern lassen, solle man nach Draußen verlagern.

Sie sehen das Video über Christian Drosten nicht? Klicken Sie hier!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser