15.04.2020, 13.10 Uhr

Coronavirus News: Statistik-Schock! So häufig sterben junge Menschen den Covid-19-Tod

Da sie nicht zur offiziellen Risikogruppe zählen, nehmen viele junge Menschen die Gefahr, die vom neuartigen Coronavirus ausgeht, nicht ernst. Eine aktuelle Studie zeigt nun erste Zahlen: So gefährlich ist der Erreger für junge Menschen wirklich.

Eine neue Studie enthüllt: So gefährlich ist das Coronavirus für Patienten unter 65 Jahren wirklich. Bild: Romolo Tavani/AdobeStock

Ein Team aus internationalen Wissenschaftlern werteten die Covid-19-Sterbefälle in acht Ländern in Europa und einigen Regionen in den USA aus, um herauszufinden, wie hoch das Risiko für Menschen unter 65 ist, an den Folgen einer Coronavirus-Erkrankung zu sterben. Das kam dabei heraus.

Studie der "Stanford University" mit neuen Zahlen

Unter anderem war die "Stanford University" aus dem US-amerikanischen Bundesstaat Kalifornien an der Studie beteiligt, die nun erste Zahlen zum Sterblichkeitsrisiko für Menschen unter 65 Jahren liefert, die sich mit dem Sars-CoV-2-Erreger infiziert haben. Das berichtet die "Bild"-Zeitung am Dienstag.

1,7 Corona-Tote unter 65 pro 1 Million Einwohner

Sie kamen zu folgendem Ergebnis: In Deutschland liegt das Risiko für Menschen unter 65 Jahren, an den Folgen des Coronavirus zu sterben, bei 1,7 pro einer Million Einwohner. Diese Zahl galt jedoch nur für Deutschland. Zum Vergleich: In New York sterben pro eine Million Einwohner immerhin 79 Menschen unter 65 Jahren an den Folgen ihrer Coronavirus-Erkrankung.

Sterberaten in Ländern Europas zwischen 5 und 9 Prozent

In Deutschland liegt die Sterberate laut den Ergebnissen der Studie am niedrigsten. In den europäischen Ländern, die untersucht worden sind - darunter neben Deutschland auch Belgien, Italien, Spanien, Schweiz, Portugal, Niederlande und Schweden - lag der Anteil der an Covid-19 verstorbenen Patienten unter 65 Jahren zwischen fünf und neun Prozent.

Männer sterben häufiger an Covid-19 als Frauen

Eine Bevölkerungsgruppe war besonders häufig betroffen: nämlich Männer. So starben Männer in allen untersuchten Ländern häufiger an Covid-19 als Frauen. Einzig bei den über 90-jährigen Patienten lag der Anteil der verstorbenen Frauen höher.

Todesrate bei unter 65-Jährigen sehr gering

Insgesamt liegt die Zahl der Menschen unter 65 Jahren, die ohne Vorerkrankungen an Covid-19 sterben bei weniger als einem Prozent: Laut "Bild" seien es in den Niederlanden nur 0,3, in Italien 0,7 und in New York 1,8 Prozent. In Sicherheit wiegen solle man sich aber trotzdem nicht, da es oft nicht vorherzusehen sei, wie der Körper auf das Virus reagiere.

Hier geht'szum Video über das Coronavirus.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/bos/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser