06.04.2020, 11.04 Uhr

Horror-Mord in Lagos: Mit abgeschnittenem Fingern! Bankkonto von Totem leergeräumt

In der Algarve ereignete sich ein schreckliches Verbrechen: Ein junger Mann wurde von seiner Freundin und deren Geliebter brutal ermordet. Dann haben die Frauen mit seinen abgeschnittenen Fingern sein Bankkonto geplündert. 

Ein lesbisches Paar hat mit den abgetrennten Fingern ihres Mord-Opfers dessen Bankkonto abgeräumt. (Symbolfoto) Bild: AdobeStock/ Дмитрий Ногаев

Lagos ist ein beschauliches Urlaubsparadies an der Algarve. Doch die malerische Stadt im Süden Portugals wird aktuell von einem grausamen Mord überschattet, der mit seiner Brutalität entsetzt.

Abscheuliche Tat! Junger Mann von Freundin und ihrer Geliebten erwürgt und zerstückelt

Es geht um den schockierenden Mord an dem 21-Jährigen Hotelangestellten Diogo G. Wie die Kriminalbeamten mitteilten sollen seine Freundin Maria M. (19) und ihre Geliebte Mariana F. (21) den jungen Mann kaltblütig getötet haben. Im Glauben von seiner Freundin mit einem Lapdance überrascht zu werden, ging er zu ihr. Er setzte sich auf den Stuhl, aber anstatt ihn zu verführen, legte sie ihm die Hände um den Hals und erwürgte ihn.

Danach soll das lesbische Paar gemeinsam die Leiche mit einem Schwert und einem Fleischerbeil zerstückelt haben und die Teile in Lagos, sowie in den Gebieten von Sagres und Tavira verteilt haben. Einige Körperteile behielten sie aber bei sich, wie der Polizeibeamte von Faro, Antonio Madureira, der lokalen Presse mitteilte - das aus einem perfiden Grund: Der heimtückische Mord sei "vermutlich finanziell motiviert", schreibt der "Daily Star" in Bezug auf Polizei-Informationen.

Lesen Sie auch:Vater tötet Tochter in Corona-Krise, 13-Jähriger schwängert Babysitterin.

Stahl das Paar mit abgeschnittenen Fingern Geld vom Konto des Toten?

Der Polizist behauptete, dass die beiden Frauen "Diogos abgeschnittene Finger benutzten, um an seine Bankdaten auf seinem Telefon zu gelangen und Geld von seinem Bankkonto zu überweisen. Die jungen Täterinnen sollen so mehr als 60.000 Pfund, umgerechnet etwaEUR 67.959 Euro von seinem Konto gestohlen haben. Das Geld stammt von seiner Mutter, die ihm ihr Vermögen nach deren Unfalltod vermacht hatte. Das Paar wurde nach der Tat festgenommen, wegen Mordes und Leichenschändung. Sie sitzen beide in Untersuchungshaft und warten auf den Prozessbeginn.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser