20.03.2020, 08.53 Uhr

Coronavirus-News aktuell: Impfstoff und Immunität: Wann hat die Corona-Pandemie endlich ein Ende?

Mitten in der Coronakrise steht vor allem eine Frage im Raum: Wann hat der Corona-Horror endlich ein Ende? Denkbar sind mehrere Szenarien. Sicher ist: Keines davon wird leicht.

Wann hat der Corona-Horror ein Ende? Bild: dpa

Über 12.300 Corona-Infizierte in Deutschland, über 218.000 weltweit - das sind die erschreckenden Zahlen (Stand 19. März 2020, 8.30 Uhr). Bisher sind hierzulande bereits 28 Menschen an der Covid-19-Erkrankung gestorben, weltweit sprechen wir derzeit von über 8.000 Toten. Ein Ende der Coronavirus-Pandemie ist momentan nicht in Sicht, da sich viele Menschen noch immer nicht an die Maßnahmen der Regierungen halten.

Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus gibt es HIER in unserem News-Ticker!

Coronavirus-News aktuell: Wann hat der Corona-Horror ein Ende?

Statt ihre sozialen Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren, treffen sich so manche noch immer munter zum Kaffeeklatsch mit ihren Freunden, gehen mit ihren Kindern auf den Spielplatz oder feiern Geburtstage. Den Ernst der Lage haben viele Menschen einfach noch nicht verstanden. Die, die schon einen Schritt weiter sind und sich freiwillig in die soziale Isolation begeben haben, stellen sich wiederum vor allem eine Frage: Wann hat der Corona-Wahnsinn ein Ende?

Robert-Koch-Institut: "Eine Pandemie verläuft wellenförmig"

Laut eines aktuellen Berichtes der "Bild"-Zeitung gibt es mehrere Szenarien, wie sich die Seuche ausbreiten und schließlich enden kann. "Eine Pandemie verläuft immer in Wellenform. Es kann bis zu zwei Jahre dauern, bis ein Großteil der Bevölkerung mit dem Virus infiziert und dann immun ist", weiß Prof. Lothar Wieler, Präsident des Robert-Koch-Instituts (RKI). Dabei wurden die aktuellen Maßnahmen, unter anderem Kita-, Schul- und Restaurantschließungen, vor allem getroffen, um die Krankenhäuser zu entlasten und das Gesundheitssystem vor einem Kollaps zu bewahren.

Corona-Panik in Deutschland: DAS sind die denkbaren Seuchen-Szenarien

Denn, würde man nichts unternehmen, so das erste denkbare Seuchen-Szenario, würden die Infizierten-Zahlen in die Höhe schießen und unser Gesundheitssystem wäre schnell überlastet. Szenario 2: Man nimmt alle Infizierten und ihre Angehörigen in Quarantäne. Dann würde die Infektionskurve im besten Fall zeitnah abflachen, "aber immer noch recht stark ansteigen, weil Menschen mit keinen oder nur leichten Symptomen in der Regel nicht getestet werden, aber die Krankheit weitergeben", so die "Bild".

Ende der Coronavirus-Pandemie derzeit nicht in Sicht

Möglichkeit 3: Man greift massiv durch und erlässt eine Ausgangssperre, damit wirklich alle Menschen zu Hause bleiben. Nachteil: Die sogenannte Durchseuchung der Gesellschaft, "also der Zeitraum bis alle immun sind, dauert viele Jahre." Nach der Kontaktvermeidung würde es dann wieder zu neuen Infektionen kommen, was ein Ende der Coronavirus-Pandemie in weite Ferne rücken lässt.

Corona-Ende durch Immunität und neuen Coronavirus-Impfstoff

Ein Ende des Corona-Horror ist demnach erst dann in Sicht, wenn möglichst viele Menschen immunisiert sind und parallel dazu ein Impfstoff gefunden worden ist. Das Robert Koch-Institut hatte jedoch zuletzt die Hoffnungen auf einen baldigen Impfstoff gegen das Coronavirus gedämpft. "Ich persönlich schätze es als realistisch ein, dass es im Frühjahr 2021 sein wird", sagte Präsident Lothar Wieler Mitte der Woche. Alles, was bürokratisch machbar sei, müsse getan werden. Klinische Testphasen aber könne man nicht verkürzen. "Wir müssen ein Sicherheitsprofil haben. Impfstoffe können ja Nebenwirkungen haben."

Lesen Sie auch:Ist man nach einer Covid-19-Erkrankung immun?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/bua/news.de/dpa

Themen: