In Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Covid-19. Eine Lockerung der Beschränkungen ist in Deutschland vom Tisch. Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise, lesen Sie in unserem Schlagzeilen-Ticker.

mehr »
13.03.2020, 10.03 Uhr

Horror-Tat in St Paul, Minnesota: Mordversuch! Mutter wirft Autisten-Sohn (11) vom Balkon im 4. Stock

Im US-Bundesstaat Minnesota steht aktuell eine 33-jährige Frau vor Gericht, die versucht haben soll, ihren autistischen Sohn umzubringen. Die Mutter soll das Kind über den Balkon in die Tiefe gestürzt haben.

Eine Mutter hat ihr behindertes Kind vom Balkon geworfen. Bild: dpa (Symbolbild)

Was für eine dramatische Tat, die aktuell nicht nur die Stadt St. Pauls im US-Bundesstaat Minnesota erschüttert. Einem Bericht von "Metro.co.uk" zufolge steht die 33-jährige Itayvia Lloyd dort wegen versuchten Mordes vor Gericht. Ihr unschuldiges Opfer: ihr eigener 11-jähriger Sohn, der an Autismus leidet.

Lesen Sie auch: Horror-Angriff der Corona-Affen! Tiere stürmen Stadt!

Mutter wirft autistischen Sohn von Balkon aus dem 4. Stock

Ihre Tat erschüttert auf unfassbare Art und Weise. Wie vor Gericht berichtet wurde, habe die Frau ihren Sohn "geschnappt" und aus seinem Bett gezogen, ihn auf den Balkon ihrer Wohnung im vierten Stock gebracht und ihn schließlich über die Brüstung nach unten gestürzt. Der Junge wurde Berichten zufolge mit Knochenbrüchen und Kopfverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert, die mehrere Operationen erfordern. Allerdings gehen die Ärzte momentan davon aus, dass er überlebt.

Ein Zeuge des Vorfalls hatte den Sturz des Jungen gesehen und die Rettungskräfte alarmiert, nachdem er angenommen hatte, der 11-Jährige sei bei einem Unfall über den Balkon gefallen. Gegenüber der Polizei soll die Mutter die Tat in einer Vernehmung gestanden haben. Offenbar ging dem Drama ein Streit mit ihrem Partner voraus. Weiterhin soll die Frau davon gesprochen haben, dass sie "wünschte, der Himmel wäre das Zuhause des Jungen". Der Angeklagten drohen bei einem Schuldspruch wegen versuchten Mordes bis zu 20 Jahre Gefängnis.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser