Das neuartige Coronavirus hält die ganze Welt in Atem. Auch in Deutschland erkranken weiterhin immer mehr Menschen an Covid-19. Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise sowie aktuelle Zahlen, lesen Sie in unserem Schlagzeilen-Ticker.

mehr »
13.03.2020, 14.28 Uhr

Coronavirus in Thailand: Horror-Angriff der Corona-Affen! Tiere stürmen ganze Stadt

Es sind schockierende Szenen, die sich am Mittwochmorgen in der thailändischen Stadt Lopburi abspielten. Hunderte Affen jagen einen anderen wegen eines Stückchens Banane. Schuld daran: das aktuell grassierende Coronavirus.

Aggressive Affen stürmen wegen Corona-Chaos Stadt in Thailand. Bild: dpa

Es sind Szenen, wie im US-Kino-Kracher "Planet der Affen". In Thailand kämpfen derzeit Hunderte von Affen um Nahrung. Aufgrund des derzeit grassierenden Coronavirus hat das Land aktuell mit einem massiven Touristen-Rückgang zu kämpfen.

Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus im Überblick

Coronavirus aktuell: Wildgewordene Affen stürmen Stadt

Die Touri-Flaute in Thailand sorgt nicht nur bei Hoteliers, Restaurant-Besitzern und Veranstaltern für massive Geldeinbußen. Auch das Tierreich scheint aufgrund von Covid-19 völlig neben der Spur zu sein. Wegen der fehlenden Touristen geht allmählich auch den in Thailand lebenden Affen das Futter aus, wie aktuelle von der britischen "Sun" veröffentlichte Aufnahmen zeigen. In dem Video ist zu sehen, wie Hunderte von Affen um eine Banane kämpfen.

Thailand in der Krise wegen Corona! Affen geht das Futter aus

Das in der Provinz Lopburi (Zentralthailand) aufgenommene Filmmaterial zeigt die Tiere, wie sie sich gegenseitig attackieren. Ungewöhnlich aggressiv stürmen die Primaten das Zentrum der Stadt. Sogar Einheimische, die an das Verhalten der Tiere gewöhnt sind, schienen von ihrer Wildheit schockiert zu sein. Sasaluk Rattanachai, die die ungewöhnlichen Szene von einem Geschäft aus beobachtete, sagte dem britischen Blatt: "Sie sahen eher aus wie wilde Hunde als wie Affen. Sie rannten alle wie verrückt zu der einzigen Banane. Ich habe sie noch nie so aggressiv gesehen."

Aggressive Affen verstören Einheimische

Weiter erklärte sie: "Normalerweise gibt es hier viele Touristen, die die Affen füttern, aber jetzt gibt es wegen des Coronavirus nicht mehr so ​​viele.'' In Lopburi leben Tausende wilde Affen, die durch die Straßen und Gebäude streifen. Viele leben auf dem Gelände des alten buddhistischen Tempels des Bezirks.Die Tierwelt im ganzen Land zieht jährlich über 35 Millionen Touristen an, die jedes Jahr hierher kommen und rund 20 Prozent der Wirtschaft ausmachen.Doch nun hat der weltweite Ausbruch des Coronavirus dazu geführt, dass die Tourismuszahlen weltweit dezimiert wurden.Bisher wurden in Thailand nur 59 Fälle bestätigt, dennoch sind die Ankünfte von Touristen um rund 44 Prozent gesunken.

Sie können das Video der wild gewordenen Affen aus Thailand nicht sehen? Dann hier entlang!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/sig/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser