08.01.2020, 15.00 Uhr

Unwetter aktuell im Januar 2020: Schneemassen bedrohen Mittelmeerraum! HIER herrscht Alarmstufe Orange

Südeuropa erwischt es in dieser Woche eiskalt: Ein Tief schiebt sich über das östliche Mittelmeer und hat neben kalter Luft auch Niederschlag im Gepäck. Welche Region nun Schnee und Eisregen befürchten muss, lesen Sie hier.

Griechenland droht Schnee und Eis. Bild: AdobeStock / katja kodba

Während Deutschland in dieser Woche laut Deutschem Wetterdienst (DWD) Temperaturen im zweistelligen Bereich erwarten darf, droht in anderen Teilen Europas eisige Kälte. Einigen Regionen am Mittelmeer droht sogar Schnee und Eis.

Unwetter im Januar 2020 in Südeuropa: Kälte-Alarm in Griechenland

Von Spanien bis nach Mitteleuropa sorgt Hoch Almar für mildes Wetter. Ganz anders sieht die Wetterlage jedoch im Südosten des Kontinents aus. Dort schiebt sich ein Unwetter-Tief allmählich Richtung Griechenland. Laut "wetter.net" sinken die Temperaturen in der Türkei, in Griechenland und dem Balkan auf Werte zwischen -4 und 0 Grad. Für einige Regionen haben die verantwortlichen Wetterdienste bereits Unwetterwarnungen herausgegeben.

Meteorologen warnen: HIER drohen Schnee, Eisregen und Blitzeis

So drohen den griechischen Regionen Epirus, Sterea, Makedonien, Thessalia, West-Peloponnes, Thraki sowie den Inseln in der Nördlichen Ägäis Schnee und Eis. Meteorologen warnen vor Beeinträchtigungen im Verkehr. Bislang herrscht dort Warnstufe Orange. Außerdem müssen sich sowohl Bewohner als auch Touristen auf sehr starken Wind einstellen. Auch für Serbien hat der Wetterdienst laut "meteoalarm.eu" eine Warnung herausgegeben. Hier droht ebenfalls Schnee und Eis. Man müsse mit Blitzeis rechnen.

Lesen Sie auch:Kein Winter in Sicht! Frühlingshafte Temperaturen in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser