14.12.2019, 12.16 Uhr

Wetter aktuell im Dezember 2019: Obacht, Schneesturm! HIER warnt der Wetterdienst vor Unwettern

Der dritte Advent steht bevor: Doch Meteorologen haben nur trübe Aussichten. Tief Toni bringt zwar in einigen Regionen Schnee. So richtig winterlich wird es jedoch nicht. Die aktuelle Wettervorhersage für Deutschland finden Sie hier.

Am Wochenende erwartet Deutschland ein winterliches Schmuddelwetter. Bild: AdobeStock / erika8213

Der Winter ist in Deutschland angebrochen! Kalte Temperaturen, Straßenglätte und der erste Schnee auch in tieferen Lagen sorgen nicht nur für vorweihnachtliche Stimmung, sondern auch für Verkehrschaos. Tief Toni zeichnet sich schuldig an dem Winter-Wetter.

Wetter im Dezember 2019: Schneesturm am dritten Adventswochenende

Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) soll es noch bis zum Samstag in einigen Regionen in Deutschland schneien. In den Mittelgebirgen in Sachsen, Thüringen und Hessen können wir oberhalb von 600 bis 800 Metern mit Schnee rechnen. Im Süden des Landes in Baden-Württemberg und Bayern gibt es erst oberhalb von 1000 Metern Schnee. Die restliche Republik müsse jedoch mit Regen rechnen. Lang wird der Schnee jedoch aufgrund der milden Temperaturen tagsüber (6 bis 12 Grad) nicht liegen bleiben. Im Norden kann es laut DWD sogar Gewitter geben.

Aktuell (14.12.2019) warnt der DWD in weiten Teilen des Landes vor Unwetter durch Sturmböen. Betroffen sind NRW, Hessen, Thüringen, Sachsen, der Süden von Sachsen-Anhalt, Rheinland-Pfalz, das Saarland, Baden-Württemberg sowie Bayern. Für die Höhenzüge im Schwarzwald, Bayerischen Wald sowie der Alpenregion hat der Wetterdienst sogar Die Warnstufe Rot ausgerufen. Hier drohen orkanartige Böen.

Orkanböen im Bergland: Tief Toni fegt über Deutschland

Doch damit nicht genug: Am Samstag wird es zusätzlich stürmisch. Ein "lebhafter Südwest- bis Westwind" fegt mit einer Windstärke bis zu 74 Stundenkilometer übers Land. In einigen Tieflagen werden sogar 88 Stundenkilometer erreicht. Deutlich stürmischer ist es auf den Bergen. Der DWD rechnet hier mit schweren Sturm- und sogar Orkanböen (10 bis 12 Bft.). In den Höhenlagen muss dadurch mit einem Schneesturm gerechnet werden.

Die Windstärken im Überblick
Wetterkapriolen
zurück Weiter

1 von 13

Wetterdienst warnt: HIER droht Dauerregen

Auch am dritten Adventssonntag (15.12.2019) bleibt es stürmisch und regnerisch. Im Westen des Schwarzwaldes muss laut Meteorologen mit Dauerregen gerechnet werden. Im äußersten Süden und Norden können man am Nachmittag sogar mit Auflockerung und sonnigen Abschnitten rechnen, heißt es vom DWD.

Lesen Sie auch:Blitzeis-Horror! Wintersturm Siro sorgt HIER für Glätte-Chaos.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser