22.04.2020, 09.14 Uhr

Coronavirus News aktuell: Virologe Drosten otimistisch! Heilung durch Wirkstoff Spermidin denkbar

Charité-Virologe Christian Drosten sucht, ebenso wie andere Wissenschaftler weltweit, unter Hochdruck nach einem Mittel gegen das Coronavirus. Mit seinem Team könnte er nun einen Durchbruch errungen haben. Untersucht wurde der körpereigene Wirkstoff Spermidin.

Christian Drosten und sein Team haben den Wirkstoff Spermidin untersucht. Bild: picture alliance/Michael Kappeler/dpa-pool/dpa

Seit der Coronavirus-Pandemie ist sein Name in aller Munde: Charité-Virologe Christian Drosten. Auch er und sein Team sind mit der Suche nach einem Coronavirus-Wirkstoff beschäftigt. Sie haben sich der körpereigenen Substanz Spermidin angenommen, die bereits beiLaborversuchen zumMERS-Coronavirus Erfolge zeigte.

Alle aktuellen News zum Coronavirus erhalten Sie in unseren Nachrichten-Ticker!

Coronavirus-News aktuell: Covid-19-Heilung durch Wirkstoff Spermidin?

Es ist inzwischen allgemein bekannt, dass das Coronavirus die menschlichen Zellen und damit den Zellstoffwechsel entscheidend verändert. Drosten und sein Team stellten fest, dass die Spermidin-Konzentration in infizierten Zellkulturen deutlich reduziert war. Spermidin ist in unserem Körper für sogenannte Autophagie-Prozesse verantwortlich, einem zelleigenen Recycling-Prozess. "So können sich menschliche Körperzellen selbst regenerieren, indem sie alte und/oder beschädigte Bestandteile 'verdauen'", heißt es in der neuesten Studie der Charité.

Virologe Drosten macht Hoffnung: Spermidin vielversprechend für Corona-Kampf

Christian Drosten und sein Team haben nun nachgewiesen, dass Sars-CoV-2 diese Autophagie-Prozesse aushebelt, um sich leichter zu reproduzieren. Weshalb es aus Sicht des Virologen wichtig ist, Wirkstoffe zu finden, die die Autophagie wieder ankurbeln. Untersucht hat das Charité-Team in diesem Zusammenhang nun insgesamt drei Wirkstoffe:das Bandwurmmittel Niclosamid, einen Wirkstoff gegen Brustkrebs (MK-2206) und das körpereigene Spermidin.

Corona-News aktuell: Forschungsergebnisse von Christian Drosten machen Hoffnung

"In dem Laborexperiment konnte gezeigt werden, dass sich die Vermehrungsrate des neuartigen Coronavirus um 99 Prozent, 88 Prozent bzw. 85 Prozent senken ließ", heißt es weiter. Hatte man die Zellen mit einem der Wirkstoffe vorbehandelt, stellte sich ebenfalls ein positiver Effekt ein: Das Coronavirus konnte sich in diesen Zellen schlechter vermehren.

Spermidin als Corona-Heilmittel? Weitere Studien nötig

Der große Vorteil von Spermidin liegt darin, dass er als körpereigener Wirkstoff für den Menschen gut verträglich ist. Doch klar ist auch, dass diese ersten Ergebnisse durch weitere Studien untermauert werden müssen. AlsNahrungsergänzungsmittel aus Weizenkeimextraktist Spermidin übrigens in der Apotheke erhältlich.

Sie können das Video nicht sehen? Klicken Sie hier!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser