14.04.2020, 21.00 Uhr

Coronavirus aktuell: Mediziner durch Leiche infiziert! So ansteckend sind Corona-Tote

Können wir uns durch den Kontakt mit Leichen mit dem Coronavirus infizieren? Die Antwort auf diese Frage liefern zwei Forscher in einer Studie: In Thailand hat sich ein Gerichtsmediziner bei einem Corona-Toten angesteckt.

In Thailand hat sich ein Mediziner nach dem Kontakt mit einer Leiche mit dem Coronavirus infiziert. (Symbolfoto) Bild: AdobeStock/ ABCreative

Das Coronavirus hat die Wissenschaft fest im Griff. Zahlreiche Studien haben sich mit der neuartigen Lungenkrankheit beschäftigt. Eine zentrale Frage treibt die Medizin-Welt immer noch um: Stecken sich Menschen nur bei lebenden Personen an? Anscheinend nicht! Forscher haben herausgefunden, dass auch Leichen Sars-CoV-2-Erreger übertragen können.

Forscher hat sich bei einer Leiche mit dem Coronavirus infiziert

Won Sriwijitalai vom RVT Medical Center in Bangkok und Viroj Wiwanitkit von der Hainan Medical University in China, bestätigten in der Studie, dass sich ein Gerichtsmediziner im März in Thailand durch den Kontakt mit einem Corona-Toten infiziert hat und kurz darauf starb. Es ist der erste Bericht über eine "Covid-19-Infektion und den Tod unter medizinischem Personal in einer gerichtsmedizinischen Abteilung", schreiben die Forscher. Ihre Ergebnisse veröffentlichten sie am Sonntag im "Journal of Forensic and Legal Medicine Study". Darüber berichtete zuerst "The Sun".Wie viele Leichen möglicherweise ansteckend sind, können die beiden Studienautoren nicht genau sagen. Denn es liegen dazu keine Daten vor.

Dieser Übertragungsweg ist neu, denn bislang hielten es Forscher für fast ausgeschlossen, sich durch Leichen mit dem Erreger anzustecken. Das thailändische Gesundheitsamt behauptete noch am 25. März, dass Menschen, die an den Folgen von Covid-19 verstorben sind, das Virus nicht mehr in sich tragen. Die Weltgesundheitsorganisation WHO erklärte daraufhin: "Bis heute gibt es keine Hinweise darauf, dass sich Personen durch den Kontakt mit den Leichen von Personen, die an Covid-19 gestorben sind, infiziert haben".

Sie ergänzt: "Mit Ausnahme von hämorrhagischem Fieber (wie Ebola oder dem Marburg-Virus) und Cholera sind Leichen im Allgemeinen nicht infektiös. Nur die Lungen von Patienten mit pandemischer Grippe können bei unsachgemäßem Umgang während einer Autopsie infektiös sein."

Schon gelesen?Neue Studie zeigt - so häufig sterben junge Menschen an Corona

Wie können sich Mediziner vor einer Ansteckung bei Corona-Toten schützen?

Aber es besteht die Chance, dass sie mit "biologischen Proben und Leichen" in Kontakt kommen können, schreiben die Forscher der Studie. Wie können sich Gerichtsmediziner oder Bestatter schützen? Dafür seien eine "Infektionskontrolle und universelle Vorsichtsmaßnahmen, wie Hygiene, ein Schutzanzug, Handschuhe, eine Schutzbrille, eine Kappe und eine Maske notwendig", schreiben die Autoren.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser