Von news.de-Redakteurin - 13.05.2020, 19.58 Uhr

"Joko und Klaas gegen Pro7": "Schlimmer als bei RTL!" Moderatoren kritisieren ProSieben scharf

Auweia, diese Aufgabe ging mächtig in die Hose. In der neuesten Folge von "Joko und Klaas gegen Pro7" sollten die beiden Moderatoren drei Stunts mit dem Auto absolvieren. Doch bei einem landete das Auto auf der Seite. Zuviel für Joko und Klaas.

"Joko und Klaas gegen Pro7" Bild: ProSieben / Jens Hartmann

Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf forderten erneut Pro7 heraus. In mehreren Spielen kämpfen die beiden Moderatoren gegen ihren Arbeitgeber um 15 Minuten Sendezeit. Dass das nicht ungefährlich ist, bewies die Show am Dienstagabend (12.05.2020). Ein Stunt mit dem Auto ging gründlich schief.

"Joko und Klaas gegen Pro7" am 12.05.2020: Sender prüft Moderatoren-Duo in Stuntschule

Das zweite Spiel des Abends hatte es in sich: "Beim Begutachten eurer Personalakte ist uns aufgefallen, dass euch eine essenzielle Sache fehlt, um als staatlich anerkannte Pro7-Moderatoren durchzugehen: "Die Stuntlizenz", erklärte eine Off-Stimme. Joko und Klaas sollten die hauseigene Stuntprüfung in einem Fahrsicherheitszentrum in Brandenburg nachholen. "El Giraffe & El Diavolo Piccolo sind ready", twitterten die beiden Pro7-Entertainer vor der Aufgabe.

Auto-Crash! Joko versaut Stuntversuch

Die erste Aufgabe: Rückwärts 180. Klaas übernahm und lieferte gleich beim ersten Versuch einen perfekten Stunt. Er fuhr rückwärts und drehte sich um 180 Grad. "Beim ersten Mal, wie krass bist Du denn? So lässig, als ob Du nie was anderes gemacht hättest", lobte Joko seinen Kollegen. Danach folgte "Auf zwei Rädern". Joko und Klaas sollten mit dem Auto an einer Rampe hoch- und dann auf nur zwei Rädern weiterfahren. "Joko, hast Du das schon mal gemacht? So aus Versehen, besoffen?", fragte Klaas seinen Mitstreiter. "Ich glaub ja. Ich kann mich aber nicht erinnern, weil ich betrunken war", entgegnete er und erklärte sich bereit, das Steuer für diese Aufgabe zu übernehmen. Dafür setzte er seine Brille ab und einen Sturzhelm auf. "Wenn mir was passieren sollte, setzt Du dann bitte meiner Leiche die Brille auf?", bat einen Pro7-Mitarbeiter.

"Schlimmer als bei RTL!" Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf wüten gegen Pro7-Mitarbeiter

Und dann nahm das Drama seinen Lauf: Als das Auto die Rampe verließ, kippte der Wagen und landete auf der Seite. "Wir haben ein Problem", sagte Joko und rief um Hilfe, während Klaas ganz entspannt blieb. "Hallo? Hallo? Bitte kommt schnell!" Die Rettung kam. Mehrere Mitarbeiter kippen das Auto wieder auf seine Räder. Doch Joko ist stinksauer."Die kommen hier einfach wie die Geier und filmen! Keiner hat hier mal gefragt 'Geht's Euch gut?'", wütet der 41-Jährige. "Ist ja wirklich schlimmer als bei RTL!", fügt Klaas hinzu.

Klaas denkt über Karriere als "Fluchtwagenfahrer" nach

Trotz des Crashs musste das Moderatoren-Duo auch noch die dritte Aufgabe absolvieren. Klaas Heufer-Umlauf hatte mit dem "180 Grad Einparken" nach ein paar Probefahrten keinerlei Probleme."Ich hab früher immer das Stuntmännchen geguckt! Vielleicht sollte ich als Fluchtwagenfahrer weitermachen." Diese Runde ging eindeutig an Joko und Klaas. Am Ende der Show siegten beide über Pro7 und sicherten sich 15 Minuten Sendezeit.

Twitter feiert Joko und Klaas

Auf Twitter wurden die beiden Pro7-Moderatoren für ihre waghalsigen Stunts gefeiert. Vor allem Klaas wird für sein Können hinterm Steuer gelobt. "Kann ich @damitdasklaas bitte als Fahrlehrer haben?", fragt ein Twitter-Nutzer. "Joko und Klaas - the german the fast and the furious", meint ein anderer.

Sie können den Tweet nicht sehen? Dann hier entlang.

Sie können den Tweet nicht sehen? Dann hier entlang.

Sie können den Tweet nicht sehen? Dann hier entlang.

Sie komplette Show können Sie sich als Video-on-Demand auf Joyn ansehen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser