23.09.2018, 13.45 Uhr

"ZDF Fernsehgarten": Betrugs-Vorwürfe gegen Andrea Kiewel! Sender räumt Fehler ein

Jeden Sonntag sorgt der "ZDF-Fernsehgarten" für Gesprächsstoff im Netz. Doch in dieser Woche war nicht Andrea Kiewels Kleidung Schuld an dem Twitterbeben. Betrugsvorwürfe stehen im Raum. Hatte Kiwi beim Gewinnspiel geschummelt? DAS sagt das ZDF!

Hat Andrea Kiewel bewusst geschummelt? Bild: dpa

Seit 18 Jahren moderiert Andrea Kiewel inzwischen den "ZDF-Fernsehgarten". Über die Jahre sorgte Kiwi dabei für das ein oder andere Skandälchen. Vom Nippel-Blitzer über betrunkene Chaoten-Fans bis hin zu Pöbel-Attacken gegen Andrea Kiewel. Doch aktuell sieht sich die 53-Jährige mit gänzlich neuen Vorwürfen konfrontiert. "Fernsehgarten"-Zuschauer werfen der Moderatorin vor, sie habe beim Gewinnspiel in der aktuellen Folge geschummelt. Was genau war passiert?

Schummel-Vorwürfe! Hat Andrea Kiewel im "ZDF-Fernsehgarten" gepatzt?

Zwei Kandidaten, Nadine und Sänger Julian David, traten bei dem Spiel gegeneinander an. Julian David, der während der Sendung seine neue Single "Mondlicht" vorstellte, kämpfte allerdings für die per Telefon zugeschaltete Zuschauerin Inge, Nadine kämpfte für sich. Ziel des Spiels war es, in einer bestimmten Zeit ein mit mehreren Knoten versehenes Seil aus einem Glasbehälter zu ziehen, ohne den Ball, der auf dem Glasbehälter und damit auf dem Seil lag, herunter zu werfen. Wer die meisten Knoten herausziehen konnte, war der Gewinner.

Schummelte Andrea Kiewel beim Gewinnspiel?

Den besseren Lauf hatte eindeutig Julian, der mehr Knoten herausziehen konnte. Andrea Kiewel allerdings erkannte dies nicht und befand am Ende, es stünde 6:6 (Knoten). Es kam zur Stichfrage: "Wie viele Küstenkilometer hat Deutschland?" Nach Ablauf der Zeit hatte Kandidatin Nadine noch keine Zahl notiert. Für Kiwi kein Problem. Sie zählte erneut die Zeit an, so dass Nadine etwas notieren konnte und am Ende sogar näher an der richtigen Antwort dran war als Julian. So gewann "ZDF-Fernsehgarten"-Kandidatin Nadine das Auto.

"ZDF-Fernsehgarten": Sender prüft Schummelvorwürfe bei Gewinnspiel

Zuschauer und Twitter-User zeigten sich entsetzt. Auf der Facebook-Seite der ZDF-Show machten viele Nutzer ihrem Unmut Luft. "Ist keinem aufgefallen, dass er bei Knoten 9 war und sie bei 6?" und "Sorry, man konnte am Fernseher erkennen, dass der männliche Teilnehmer mehr Seil heraus gezogen hatte, und es war trotzdem Gleichstand, das ist Beschiss" waren nur zwei der unzähligen aufgebrachten Kommentare.

Das ZDF äußerte sich nur kurz auf Facebook und ließ seine Fans wissen, dass die Hinweise Ernst genommen werden und das Ganze noch einmal überprüft und gegebenenfalls korrigiert werde.

ZDF räumt Fehler bei Gewinnspiel im "Fernsehgarten" ein

Knapp drei Tage nach der Ausstrahlung der Sendung hat das ZDFeinen Fehler bei einem Gewinnspiel im "ZDF-Fernsehgarten" eingeräumt. Wie der Sender am Mittwoch mitteilte, hat nun die eigentliche Gewinnerin den Preis - ein Auto im Wert von 40.000 Euro - zugesprochen bekommen. Nach der Sendung von vergangenem Sonntag hatten sich zahlreiche Zuschauer unter anderem auf Facebook über die Moderatorin Andrea Kiewel beklagt. Der Sender hatte die Schummelvorwürfe zwei Tage lang geprüft.

Wie der Sender nun bestätigte, hat Moderatorin Kiewel den Sieger nicht korrekt ermittelt. Sie habe "den eigentlichen Punktestand von 9:6 versehentlich als 6:6 abgelesen". Auch die daraufhin gestellte Stichfrage hätte entsprechend nicht gestellt werden dürfen. In der Mittagsshow hatten zwei Kandidaten um ein Auto gespielt. Der spätere Verlierer, ein Mitarbeiter des ZDF, trat dabei stellvertretend für eine Zuschauerin am Telefon gegen eine Frau aus dem Publikum an.

So kam es zu dem Fehler beim Gewinnspiel

Bei dem Gewinnspiel sollten die beiden Kandidaten ein mit Knoten versehenes Seil aus einem durchsichtigen Plastikgefäß ziehen, wie das Video in der Mediathek zeigt. Darauf war eine Kugel platziert, die dabei nicht herunterfallen durfte. Wer nach einer Minute die meisten Knoten aus dem Gefäß ziehen konnte, sollte gewinnen. Nach dem Spielende verkündete Moderatorin Kiewel den Gleichstand - beide hätten sechs Knoten herausgezogen. Zu sehen sind bei dem männlichen Kandidaten allerdings neun. Bei der anschließenden Schätzfrage hatte die Kandidatin nach dem Ende der vorgegebenen Zeit keine Antwort aufgeschrieben. Moderatorin Kiewel gewährte ihr daraufhin eine zweite Chance - und die Frau gewann.

Update: Auch Andrea Kiewel entschuldigt sich

In der aktuellen Ausgabe am 23.09.2018 hat sich auch Andrea Kiewel nochmal persönlich für die Gewinnspiel-Panne entschuldigt. Damit sollte der Schummel-Vorwurf gegen die Fernsehgarten-Moderatorin wohl endgültig vom Tisch sein.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/kad/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser