Uhr

Ski alpin Weltcup 2022/23 Ergebnisse: Skifahrerin Dürr erlebt Slalom-Dämpfer - Holdener gewinnt in Sestriere

Am 10. und 11. Dezember 2022 geht es für die Ski-alpin-Damen im Weltcup 2022/23 nach Sestriere in Italien, wo Riesenslalom und Slalom auf dem Wettkampfplan stehen. Alle Ergebnisse gibt's mit Live-Stream- und TV-Infos hier.

Die Ski-alpin-Damen sind im Weltcup 2022/23 in Sestriere vom 10. bis 11. Dezember '22 in Slalom und Riesenslalom gefordert. (Foto) Suche
Die Ski-alpin-Damen sind im Weltcup 2022/23 in Sestriere vom 10. bis 11. Dezember '22 in Slalom und Riesenslalom gefordert. Bild: picture alliance/dpa/AP | Alessandro Trovati

Am Wochenende vom 10. und 11. Dezember 2022 sind die Athletinnen im Ski-alpin-Weltcup 2022/23 im italienischen Sestriere gefordert. Im Piemont steht für die Ski-alpin-Damen neben dem Riesenslalom auch der Slalom auf dem Wettkampfplan. Alle Ergebnisse der Weltcup-Wettbewerbe aus Sestriere gibt's hier - Zeitplan und Infos zu TV-Übertragungen und Live-Streams inklusive.

Ski alpin Weltcup 2022/23: Zeitplan für Riesenslalom und Slalom der Damen in Sestriere (Italien)

Datum Beginn (MEZ) Disziplin TV-Übertragung / Live-Stream
Samstag, 10.12.2022 10.30 Uhr Riesenslalom der Damen, 1. Lauf

Eurosport1

Samstag, 10.12.2022 13.30 Uhr Riesenslalom der Damen, 2. Lauf Eurosport1
Sonntag, 11.12.2022 10.30 Uhr Slalom der Damen, 1. Lauf Eurosport1
Sonntag, 11.12.2022 13.30 Uhr Slalom der Damen, 2. Lauf Eurosport1

Ski alpin Weltcup 2022/23: Alle Ergebnisse der Damen von Riesenslalom und Slalom in Sestriere

Wie sich die alpinen Ski-Stars im Slalom und Riesenslalom schlagen, erfahren Sie mit allen Ergebnissen und Infos zur Weltcup-Station in Sestriere hier im Wintersport-Überblick.

+++ 11.12.2022:Skifahrerin Dürr erlebt nächsten Slalom-Dämpfer - Holdener gewinnt +++

 

Skirennfahrerin Lena Dürr hat auch im vierten Slalom-Weltcup des Winters eine gute Ausgangsposition nicht nutzen können und den erhofften Podestplatz klar verpasst. Nach Rang vier im ersten Durchgang rutschte die Münchnerin am Sonntag in Sestriere auf Platz acht und erlebte den nächsten Dämpfer der Saison. Der Sieg ging wie schon in Killington an die Schweizerin Wendy Holdener. Zweite wurde US-Superstar Mikaela Shiffrin mit einem Rückstand von 0,47 Sekunden. Petra Vlhova (+0,70) aus der Slowakei belegte Rang drei.

Wie schon bei den ersten drei Torläufen der Saison verließ Dürr im zweiten Durchgang der Mut. Vor allem im unteren Streckenteil kurve die Olympia-Vierte viel zu vorsichtig um die Stangen. Der anvisierte erste Weltcup-Sieg lässt auch zwei Monate vor Beginn der Weltmeisterschaft in Frankreich weiter auf sich warten.

Andrea Filser fuhr mit Platz 15 als zweite Deutsche in die Punkteränge und knackte die nationale WM-Norm. Marlene Schmotz verpasste den Finaldurchgang der besten 30. Emma Aicher verzichtete in Folge eines Infekts auf ihren Start in Italien, Jessica Hilzinger fehlte nach ihrem Sturz am Vortag im Riesenslalom verletzungsbedingt.

+++ 10.12.2022: Skirennfahrerin Bassino gewinnt Riesenslalom - Hilzinger stürzt +++

Die italienische Skirennfahrerin Marta Bassino hat ihren sechsten Erfolg im Riesenslalom gefeiert. Beim Heim-Weltcup in Sestriere setzte sich die 26-Jährige am Samstag vor der Schwedin Sara Hector (+0,11 Sekunden) und Slalom-Olympiasiegerin Petra Vlhova (+0,40) aus der Slowakei durch. US-Superstar Mikaela Shiffrin wurde Sechste.

Die deutschen Starterinnen verpassten den Finaldurchgang der besten 30. Andrea Filser, die für die erkrankte Emma Aicher an den Start ging, schied nach einem Patzer aus. Jessica Hilzinger stürzte und zog sich eine Schuhrandprellung zu. Die 25 Jahre alte Technikerin fehlt beim Slalom an diesem Sonntag. Lena Dürr aus Germering gehört dort zu den Mitfavoritinnen.

+++ 09.12.2022: Riesenslalom-Weltcups ohne Aicher und Luitz +++

Emma Aicher und Stefan Luitz müssen auf ihren Start bei den Weltcups der alpinen Skifahrer an diesem Samstag verzichten. Wie der Deutsche Skiverband (DSV) am Freitag mitteilte, kann die 19-Jährige aus Mahlstetten wegen eines Infektes nicht beim Riesenslalom im italienischen Sestriere an den Start gehen. Für Aicher rückt Andrea Filser (Wildsteig) als zweite Starterin eben Jessica Hilzinger (Oberstdorf) ins deutsche Aufgebot.

Luitz (Bolsterlang) fällt für den Riesenslalom im französischen Val d'Isere wegen einer Grippe aus. Damit gehen für den DSV noch Anton Grammel (Kressbronn), Fabian Gratz (Altenau), Julian Rauchfuß (Mindelheim), Alexander Schmid (Fischen) und Linus Straßer (München) ins Rennen.

Am Sonntag stehen für die Frauen abermals in Sestriere und für die Männer in Val d'Isere jeweils ein Slalom auf dem Programm. Ob Aicher dort wie vorgesehen antreten kann, ist offen. Luitz war als Starter für den Slalom nicht vorgesehen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

/news.de/dpa

Themen: