Uhr

Skispringen Weltcup 2021/22 Ergebnisse: Kobayashi gewinnt Skisprung-Gesamtweltcup - Geiger 16. in Planica

Der Skispringen-Weltcup ist vorbei: Der japanische Ausnahme-Skispringer Ryoyu Kobayashi holte sich den Sieg. Alle aktuellen Ergebnissen vom letzten Springen in Planica, erfahren Sie hier.

Skispringer Karl Geiger werden beim Saisonfinale in Planica gute Siegchancen zugeschrieben. Bild: picture alliance/dpa | Karl-Josef Hildenbrand

Der ereignisreiche Skispringen Weltcup 2021/22 geht in dieser Woche zu Ende. Vom 24. bis 27. März entscheidet sich wer das Saisonfinale im Skispringen im "Planica 7" gewinnt. Für Karl Geiger ist aber, trotz seiner zwei neunten Plätze beim vorletzten Skispringen in Oberstdorf, noch nicht alles verloren. Beim Finale in Planica braucht Geiger ein kleines gelbes Wunder, um doch noch Gesamtsieger zu werden. Bundestrainer Stefan Horngacher traut es ihm zu. "Es ist noch was drin. Er ist in super Form, Planica liegt ihm. Er freut sich darauf", sagte Horngacher im Anschluss an das zweite Fliegen.

Schon gelesen?So sehen Sie das Skifliegen-Saisonfinale der Herren LIVE aus Planica

Skispringen im Weltcup 2021/22: Zeitplan der Skisprung-Herren beim FSI-Skispringen in Planica

Datum Beginn (MEZ) Disziplin
24.03.2022 10.55 Uhr Skifliegen der Herren (HS240), Qualifikation
25.03.2022 14 Uhr Skifliegen der Herren (HS240), 1. Durchgang
25.03.2022 15.05 Uhr Skifliegen der Herren (HS240), 2. Durchgang
26.03.2022 9.50 Uhr Team-Skifliegen der Herren (HS240), Team, 1. und 2. Durchgang
27.03.2022 9.55 Uhr Skifliegen der Herren (HS240), 1. und 2. Durchgang

Skispringen-Weltcup 2021/22 in Planica: Alle Ergebnisse vom Skifliegen der Herren im Überblick

Wie sich die Skispringer beim Weltcup-Finale in Planica schlagen und wer als Sieger in Slowenien hervorgeht, erfahren Sie immer zeitnah an dieser Stelle.

+++ 27.03.2022:Kobayashi gewinnt Skisprung-Gesamtweltcup - Geiger 16. in Planica +++

 

Der japanische Ausnahme-Skispringer Ryoyu Kobayashi hat sich den Gesamtweltcupsieg vor dem Oberstdorfer Karl Geiger gesichert. Dem zweimaligen Vierschanzentourneesieger, der mit großem Vorsprung in den letzten Saisonweltcup gegangen war, reichte dafür beim Skifliegen im slowenischen Planica am Sonntag ein achter Platz. Geiger wurde 16. und war damit der beste Deutsche bei einer insgesamt enttäuschenden Teamleistung. Den Tagessieg sicherte sich der Norweger Marius Lindvik vor dem Japaner Yukiya Sato und Peter Prevc aus Slowenien. Hinter Prevc landeten gleich vier seiner Landsleute auf den Rängen vier bis sieben.

Als Zweitbester aus der Mannschaft von Bundestrainer Stefan Horngacher belegte Andreas Wellinger Rang 18. Constantin Schmid beendete die Saison als 23., Markus Eisenbichler wurde 24., Stephan Leyhe 27., und Severin Freund landete in seinem letzten Karrierewettkampf auf dem 28. Platz. Der 33-Jährige, der 2015 als bis dato letzter Deutscher den Gesamtweltcup gewann, gab am Sonntag bekannt, dass er im kommenden Winter nicht mehr antreten wird.

+++ 26.03.2022: Gastgeber Slowenien gewinnt Teamfliegen - Deutschland auf Rang fünf +++

Die deutschen Skispringer haben beim Teamfliegen in Planica nicht in den Wettbewerb um einen Podestplatz eingreifen können. Karl Geiger, Markus Eisenbichler, Andreas Wellinger und Constantin Schmid belegten am Samstag in Slowenien nur den fünften Platz. Das Quartett von Bundestrainer Stefan Horngacher hatte großen Rückstand auf die ersten vier Ränge. Den Sieg im vorletzten Saisonwettbewerb sicherten sich die überragenden Gastgeber vor Norwegen, Österreich und Polen. An diesem Sonntag (10.00 Uhr/ARD und Eurosport) findet zum Weltcup-Abschluss das finale Einzelskifliegen statt.

+++ 25.03.2022: Bundestrainer Horngacher nominiert Skispringer für das Teamfliegen +++

Der Gesamtweltcup-Zweite Karl Geiger führt das deutsche Skisprung-Team beim letzten Mannschaftsfliegen der Saison an. Neben dem Oberstdorfer nominierte Bundestrainer Stefan Horngacher am Freitag Markus Eisenbichler, Andreas Wellinger und Constantin Schmid für den Wettbewerb an diesem Samstag (10.00 Uhr/ARD und Eurosport) im slowenischen Planica. Das teilte der Deutsche Skiverband kurz nach dem Einzelwettbewerb mit. In diesem hatte Geiger als bester Deutscher den zwölften Platz belegt. Andreas Wellinger landete als Zweitbester aus Horngachers Team auf Rang 19.

+++ 25.03.2022: Rückschlag für Geiger - Slowenen beim Skifliegen dominant +++

Karl Geiger hat beim Skifliegen in Planica nur den zwölften Platz belegt und kaum noch Chancen auf den Gesamtweltcupsieg im Skispringen. Der Oberstdorfer landete am Freitag in Slowenien sieben Plätze hinter dem führenden Japaner Ryoyu Kobayashi und hat bei noch einem ausstehenden Einzelwettkampf nun 89 Punkte Rückstand auf den Spitzenrang. Für einen Sieg gibt es 100 Punkte, für den 30. Platz noch einen Zähler. Den Sieg sicherte sich der Slowene Ziga Jelar vor seinen Landsleuten Peter Prevc und Anze Lanisek. Andreas Wellinger belegte als zweitbester Deutscher den 19. Rang.

Constantin Schmid (31.), Severin Freund (32.) und Markus Eisenbichler (34.) schieden bereits nach dem ersten Durchgang aus.

+++ 24.03.2022: Geiger auf Rang 17 in Skiflug-Qualifikation - Slowene Lanisek gewinnt +++

Der Obersdorfer Karl Geiger hat sich ohne Probleme, aber auch ohne Glanzleistung für das Skiflug-Einzel in Planica qualifiziert. Der 29-Jährige flog am Donnerstag in Slowenien 219 Meter weit und belegte damit Rang 17 der Qualifikation. Der im Gesamtweltcup führende Japaner Ryoyu Kobayashi flog fünf Meter weiter als Geiger und wurde Elfter. Geiger liegt vor den letzten beiden Einzelwettkämpfen der Saison als Zweiter 66 Punkte hinter Kobayashi. Er könnte der erste deutsche Skisprung-Gesamtsieger seit Severin Freund 2015 werden.

Den Sieg in der Qualifikation sicherte sich der Slowene Anze Lanisek vor seinem Landsmann Timi Zajc und dem Norweger Johann André Forfang. Die Slowenen präsentierten sich auf ihrer Heimschanze insgesamt sehr stark. Gleich zehn von ihnen qualifizierten sich für den Wettkampf der besten 40 Flieger. Als bester Deutscher belegte Constantin Schmid den zwölften Platz. Stephan Leyhe aus Willingen schaffte es nicht in den Wettkampf an diesem Freitag (14.00 Uhr/ARD und Eurosport). Wegen Problemen mit der Anlaufspur hatte die Qualifikation nicht wie geplant um 11.00 Uhr stattgefunden, sondern begann erst vier Stunden später.

+++ 24.03.2022: Probleme mit der Anlaufspur: Skiflug-Qualifikation verschoben +++

Der Auftakt des Saisonabschluss-Wochenendes der Skispringer im slowenischen Planica ist verschoben worden. Wegen Problemen mit der Anlaufspur konnte die Qualifikation für das Skifliegen nicht wie geplant am Donnerstagvormittag um 11.00 Uhr stattfinden. Sie soll um 15 Uhr nachgeholt werden, wie der Weltverband Fis mitteilte. Bei den finalen Wettkämpfen haben der führende Japaner Ryoyu Kobayashi und Karl Geiger aus Oberstdorf noch Chancen auf den Sieg im Gesamtweltcup.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/news.de/dpa