Uhr

Skispringen Weltcup 2021/22 : Tande siegt beim Skispringen in Oslo - Eisenbichler auf Rang vier

Für die Skispringer und Skispringer geht es zur nächsten Weltcup-Station nach Oslo. Vom 4. bis 6. März müssen sie sich beim Raw-Air-Event beweisen. Die aktuellen Ergebnisse vom Skispringen-Weltcup 2021/22 erfahren Sie hier.

Der Skispringen-Weltcup geht vom 4. bis 6. März in Oslo weiter. Bild: picture alliance/dpa/NTB | Terje Bendiksby

Die Skispringer können sich keine Pause gönnen. Das Raw-Air-Event in Lillehammer ist noch nicht vorbei, dafür ändert sich der Austragungsort. Für die Wintersportler geht es weiter nach Oslo, wo sich die Damen und Herren im Mixed-Team und im Einzelspringen messen.

Zeitplan für den FIS-Skispringen-Weltcup der Herren und Damen in Oslo (Norwegen)

Datum Beginn (MEZ) Disziplin
04.03.2022

15.55 Uhr

HS134 Mixed-Team, 1. Durchgang
04.03.2022

17.05 Uhr

HS134 Mixed-Team, 2. Durchgang
05.03.2022 14.00 Uhr HS134 Einzelspringen Damen,1. Durchgang
05.03.2022 16.00 Uhr HS134 Einzelspringen Damen, 2. Durchgang
05.03.2022 16.55 Uhr HS134 Einzelspringen Herren, 1. Durchgang
05.03.2022

18.00 Uhr

HS134 Einzelspringen Herren, 2. Durchgang
06.03.2022

15.20 Uhr

15.45 Uhr

HS134 Einzelspringen Herren

Lesen Sie auch:So sehen Sie das Mixed-Springen morgen aus Oslo

Skispringen-Weltcup 2021/22 in Oslo: Alle Ergebnisse der Herren und Damen

Wie sich die Skispringer und Skispringerinnen bei der Weltcup-Station in Oslo schlagen und wer sich zum Sieg fliegt, erfahren Sie zeitnah nach den Wettkämpfen hier auf news.de.

+++ 06.03.2022: Tande siegt beim Skispringen in Oslo - Eisenbichler auf Rang vier +++

Daniel-André Tande hat beim Skisprung-Weltcup in Norwegen einen emotionalen Sieg gefeiert. Der Lokalmatador, der nach einem schweren Sturz im März 2021 in Planica mehrere Tage im Koma lag, setzte sich am Sonntag am berühmten Holmenkollen vor dem Slowenen Anze Lanisek und dem Österreicher Stefan Kraft durch. Markus Eisenbichler belegte als bester Deutscher den vierten Platz. Karl Geiger landete auf Rang fünf. Im Gesamtweltcup machte der Oberstdorfer immerhin neun Punkte auf den japanischen Spitzenreiter Ryoyu Kobayashi gut, der Siebter wurde.

Bei der Generalprobe für die Skiflug-Weltmeisterschaft, die am kommenden Wochenende in Vikersund stattfindet, holten aus dem Team von Bundestrainer Stefan Horngacher auch Constantin Schmid als 23. und Andreas Wellinger auf Rang 25 noch Weltcup-Punkte. Severin Freund schied dagegen bereits nach dem ersten Durchgang aus. Stephan Leyhe war sogar in der Qualifikation gescheitert. Den Sieg in der eigenen Raw-Air-Gesamtwertung der Wettkämpfe in Norwegen sicherte sich Kraft.

+++ 05.03.2022: Skispringer Eisenbichler auf dem Podest - Kobayashi knapp vor Geiger +++

Skisprung-Weltmeister Markus Eisenbichler hat beim ersten Einzel am Holmenkollen in Oslo einen Podestplatz erobert. Der 30 Jahre alte Bayer sprang am Samstagabend zweimal 130 Meter und belegte damit den zweiten Rang. Eisenbichler musste sich nur Marius Lindvik aus Norwegen geschlagen geben und bewies eine Woche vor der Skiflug-WM in Vikersund eine ausgezeichnete Form. Dritter wurde der Norweger Robert Johansson. Schon am Freitag im Mixed hatte Eisenbichler eine starke Leistung gezeigt, am Samstag hatte er nach einem Durchgang geführt.

Im Duell um das Gelbe Trikot des Gesamtweltcup-Führenden baute Ryoyu Kobayashi aus Japan sein Polster gegenüber Deutschlands Karl Geiger wieder aus. Kobayashi (128 und 129,5 Meter) belegte Rang sechs und landete damit einen Platz vor dem Oberstdorfer Geiger, der mit Sprüngen auf 126 und 132 Meter nur teilweise sein ganzes Potenzial zeigte. Hinter dem deutschen Top-Duo holten auch Severin Freund (19.), Andreas Wellinger (25.) und Constantin Schmid (26.) Weltcup-Punkte. Am Sonntag steht ein weiteres Einzel in Oslo auf dem Programm.

+++ 05.03.2022: Althaus am Holmenkollen Fünfte - Skisprung-Sieg an Opseth +++

Skispringerin Katharina Althaus muss nach überstandener Corona-Quarantäne weiter auf den ersten Podestplatz warten. Die 25 Jahre alte Olympia-Zweite von Peking belegte am Samstag in Oslo nach Sprüngen auf 119 und 123,5 Meter den fünften Platz, den sie am Tag zuvor auch im Mixed mit Juliane Seyfarth, Markus Eisenbichler und Karl Geiger geholt hatte. Den Tagessieg am Holmenkollen eroberte überraschend die Norwegerin Silje Opseth. Sie gewann vor der Slowenin Nika Kriznar und Sara Takanashi aus Japan.

+++ 04.03.2022: Skisprung-Mixed belegt Rang fünf in Oslo - Sieg für Slowenien +++

Das deutsche Skisprung-Mixed hat sich beim Wettbewerb in Oslo deutlich geschlagen geben müssen. In der Besetzung Juliane Seyfarth, Markus Eisenbichler, Katharina Althaus und Karl Geiger reichte es am Freitag nur zu Platz fünf. Seyfarth und im ersten Durchgang auch Geiger zeigten am Holmenkollen deutliche Schwächen. Der Tageserfolg ging überlegen an Olympiasieger Slowenien mit Ursa Bogataj, Lovro Kos, Nika Kriznar und Timi Zajc. Das Podium komplettierten Österreich und Norwegen.

Es war das erste Mixed-Teamspringen seit den Winterspielen von Peking, als fünf Athletinnen wegen ihrer Anzüge disqualifiziert wurden. Weil Österreich, Deutschland, Japan und Norwegen je mindestens eine Disqualifikation zu verkraften hatten, waren die weiteren Medaillen hinter Slowenien überraschend an Russlands Team und Kanada gegangen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

/news.de