Uhr

Biathlon Weltcup 2021/22 Ergebnisse: Rees 13. in Biathlon-Verfolgung - Norweger Christiansen gewinnt

Der Biathlon Weltcup ist im vollen Gange. Vom 02. bis 05. Dezember steigt in Östersund das Ski-Event. Wie sich die Damen und Herren im Sprint, in der Verfolgung und in der Staffel schlagen, verrät Ihnen unser Ergebnis-Ticker.

Wie schlagen sich die deutschen Biathleten und Biathletinnen in Östersund? Bild: dpa

Die Biathleten und Biathletinnen sind startklar für eine neue Saison. In Östersund trifft die internationale Biathlon-Elite beim Weltcup aufeinander. Das deutsche Team fährt mit 13 Biathleten nach Schweden, um im Sprint, in der Verfolgung und in der Staffel anzutreten. Wie schlägt sich das deutsche Team vom 02. bis 05. Dezember beim Biathlon-Weltcup in Östersund (Schweden)?

So sehen Sie die Biathlon-Wettbewerbe der Damen und Herren live aus Östersund

Biathlon-Weltcup 2021 Zeitplan in Östersund (Schweden)

Datum Beginn Disziplin
Donnerstag, 02.12.2021 13.45 Uhr Frauen Sprint 7,5 km
Donnerstag, 02.12.2021 16.30 Uhr Männer Sprint 10 km
Samstag, 04.12.2021 13.00 Uhr Frauen Verfolgung 10 km
Samstag, 04.12.2021 15.10 Uhr Männer Staffel 4 x 7,5 km
Sonntag, 05.12.2021 12.35 Uhr Frauen Staffel 4 x 6 km
Sonntag, 05.12.2021 15.15 Uhr Männer Verfolgung 12,5 km

Biathlon Weltcup der Damen und Herren 20221/22 in Östersund: Alle aktuellen Ergebnisse im Überblick

Wie die Biathlon-Damen und Herren in den Disziplinen Sprint, Verfolgung und Staffel abschneiden, erfahren Sie zeitnah in unserem Ergebnis-Ticker.

+++ 05.12.2021: Rees 13. in Biathlon-Verfolgung - Norweger Christiansen gewinnt +++

Die deutschen Biathleten haben den ersten Saison-Weltcup im schwedischen Östersund ohne Podestplatz beendet. Im abschließenden Verfolgungsrennen avancierte Roman Rees als 13. zum Besten des deutschen Teams. Er schoss einmal daneben und hatte 1;34,5 Minuten Rückstand auf Vetle Sjastad Christiansen. Der Norweger musste am Sonntag bei seinem zweiten Weltcuperfolg nur einmal in die Strafrunde und hatte 9,8 Sekunden Vorsprung auf den zweimaligen Saisonsieger Sebastian Samuelsson aus Schweden, der vier Fehler schoss. Dritter wurde Weltmeister Emilien Jacquelien aus Frankreich (3 Fehler/+ 11 Sekunden).

Johannes Kühn (3/+ 1:35,1 Minuten) wurde 14. und schaffte damit die Olympia-Norm. Einen großen Sprung machte Erik Lesser (2 Fehler), der sich nach zwei Strafrunden vom 48. auf den 18. Rang verbesserte. Der ehemalige Sprint-Weltmeister Benedikt Doll musste sich nach drei Extrarunden mit Rang 22 begnügen. Philipp Nawrath kam als 24. ins Ziel und Philipp Horn wurde 29.

+++ 04.12.2021: Deutsche Biathlon-Damenstaffel auf Platz fünf - Frankreich siegt +++

Die deutschen Biathletinnen sind in Östersund im ersten Staffelrennen der Olympia-Saison auf Rang fünf gelaufen. Weltcup-Staffeldebütantin Vanessa Voigt, Denise Herrmann, Janina Hettich und Franziska Preuß hatten am Sonntag nach vier Nachladern 1:26,8 Minuten Rückstand auf die überlegenen Siegerinnen aus Frankreich. Rang zwei sicherte sich Belarus vor Schweden.

Damit beenden die deutschen Skijägerinnen den ersten Weltcup in Schweden mit einem Podestplatz. In der Vorwoche war Herrmann im Auftakt-Einzel auf Rang drei gelaufen.

Voigt startete bei ihrer Premiere als Startläuferin mit einer tadellosen Schießleistung und schickte die diesmal an Position zwei laufende Herrmann als Vierte mit nur 7,4 Sekunden Rückstand auf die Spitze ins Rennen. Die Ex-Verfolgungsweltmeisterin schloss die Lücke schnell, konnte aber die Spitze nicht halten und wechselte als Dritte - 46,3 Sekunden hinter den führenden Französinnen. Hettich blieb auch fehlerfrei, fiel aber auf ihrer letzten Runde auf Rang fünf zurück. Preuß war zwar beim finalen Schießen in Schlagdistanz zu Schweden und Norwegen. Aber ihre fehlerfreie und schnelle Einlage nützte am Ende nichts, weil die Konkurrenz nicht ins Wackeln kam.

+++ 04.12.2021: Deutsche Biathlon-Staffel in Östersund auf Platz vier +++

Die deutschen Biathleten haben in Östersund im ersten Staffelrennen der Olympiasaison den vierten Platz erkämpft. Das Quartett mit Erik Lesser, Roman Rees, Benedikt Doll und Philipp Nawrath leistete sich beim überlegenen Sieg von Weltmeister Norwegen um Johannes Thingnes Bö nur sechs Nachlader und hinterließ einen positiven Eindruck. Nach 4 x 7,5 Kilometern betrug der Rückstand in Schweden 1:07,8 Minuten auf die Norweger und nur 21,9 Sekunden auf das Podest. Platz zwei belegte Frankreich vor Russland.

Startläufer Lesser begann optimal und brachte seine Mannschaft in die Führungsgruppe. Alle zehn Schüsse des Thüringers fanden den Weg ins Ziel und Rees ging als Zweiter auf die Strecke. Der 28-Jährige musste insgesamt dreimal nachladen und übergab als Siebter mit gut einer halben Minute Rückstand auf Norwegen an Ex-Weltmeister Doll. Der Schwarzwälder benötigte zwar zwei Extrapatronen, sprintete in der Loipe aber wieder auf Rang vier nach vorne. Schlussläufer Nawrath verteidigte diesen Platz dank nur eines Nachladers bis zur Ziellinie.

+++ 04.12.2021: Preuß in der Biathlon-Verfolgung von Östersund Fünfte +++

Biathletin Franziska Preuß hat im ersten Verfolgungsrennen des Olympia-Winters Platz fünf belegt. Am Samstag hatte die 27-Jährige im schwedischen Östersund nach zwei Strafrunden 18,8 Sekunden Rückstand auf die norwegische Siegerin Marte Olsbu Röiseland (1 Fehler). Die Bayerin Preuß, die bereits im Sprint starke Fünfte geworden war, bestätigte ihre gute Frühform, dabei fehlten ihr nach zehn Kilometern im Ziel nur 11,8 Sekunden zum Sprung auf das Podest. Rang zwei belegte die fehlerfreie Französin Anais Bescond vor ihrer Landsfrau Anais Chevalier-Bouchet (1 Fehler).

Zweitbeste Deutsche wurde Denise Herrmann als Achte. Die Sächsin war vor zweieinhalb Jahren in Östersund noch Weltmeisterin in dieser Disziplin geworden, zwei Fehler gleich im ersten Schießen waren aber für den Sprung nach ganz vorne zu viele. Anschließend räumte die 31-Jährige alle Scheiben ab und schaffte es 52,9 Sekunden hinter der Spitze erneut in die Top Ten. Vanessa Voigt fiel nach drei Strafrunden von Rang zehn auf 27 zurück. Janina Hettich (2) kam als 29. über die Ziellinie, Vanessa Hinz (4) musste sich mit Platz 44 begnügen.

Zum Abschluss des Weltcups in Mittelschweden steht für die Frauen am Sonntag (12.35 Uhr/ARD und Eurosport) das Staffelrennen an.

+++ 02.12.2021: Kühn sprintet auf Rang zwölf - Schwede Samuelsson holt zweiten Sieg +++

Die deutschen Biathleten sind auch im dritten Einzelrennen der Olympia-Saison ohne absolute Topplatzierung geblieben. Beim zweiten Weltcup-Sprint im schwedischen Östersund lief Johannes Kühn am Donnerstag als bester DSV-Skijäger auf Rang zwölf. Der 30-Jährige musste eine Strafrunde drehen und lag nach zehn Kilometern 54,8 Sekunden hinter dem siegreichen Sebastian Samuelsson. Der mit einem Fehler belastete Schwede hatte nach seinem zweiten Sprinterfolg des neuen Winters 18 Sekunden Vorsprung auf den Franzosen Emilien Jacquelien (1 Fehler). Dritter wurde Jacqueliens Teamkollege Quentin Fillon Maillet (1 Fehler/+ 21,5 Sekunden).

"Verrückt, was da vorne abgeht, da reicht meine derzeitige Laufleistung nicht, um in die Top sechs zu laufen", sagte Benedikt Doll. Der Ex-Weltmeister kam mit einem Schießfehler und 56,7 Sekunden Rückstand auf Rang 14 ins Ziel. Roman Rees blieb als einziger Deutscher fehlerfrei und wurde 18. (+ 1:05,1 Minuten).

Philipp Horn (1 Fehler/+ 1:23,5 Minuten) kam als 30. ins Ziel. Philipp Nawrath (3), Sprint-Sechster beim Auftakt am vergangenen Wochenende, wurde nach drei Stehendfehlern mit 1:36,0 Minuten Rückstand diesmal nur 38., Erik Lesser (3) schaffte als 48. noch die Qualifikation für die Verfolgung am Sonntag.

+++ 02.12.2021: Biathletin Preuß Fünfte im Sprint von Östersund - Hauser gewinnt +++

Biathletin Franziska Preuß hat beim zweiten Weltcup-Sprint der Saison im schwedischen Östersund einen Podestplatz knapp verpasst. Die 27-Jährige lag am Donnerstag auf Erfolgskurs, schoss aber im Stehendanschlag einmal daneben. Dadurch verfehlte Preuß beim Sieg der fehlerfreien Österreicherin Lisa Theresa Hauser die Top drei und wurde als beste Deutsche Fünfte. Am Ende hatte sie nach 7,5 Kilometern 24,2 Sekunden Rückstand auf die Spitze. Rang zwei sicherte sich mit 12,5 Sekunden Rückstand die Schwedin Elvira Öberg (2 Fehler) gefolgt von Hanna Sola (1/+ 14,4 Sekunden) aus Belarus.

Das starke deutsche Teamergebnis rundeten Ex-Weltmeisterin Denise Herrmann (1 Fehler/+ 43,1 Sekunden) als Neunte und die fehlerfreie Vanessa Voigt (+ 44,4 Sekunden) auf Rang zehn ab. Voigt (24) knackte damit als dritte Deutsche nach Preuß und Herrmann die Olympia-Norm für Peking. Janina Hettich (25.) und Vanessa Hinz (53.) schafften es nicht in die Top 20.

+++ 30.12.2021: Biathlon-Weltcup in Schweden: Johannes Kühn rückt ins Team +++

Johannes Kühn rückt beim zweiten Teil des Biathlon-Weltcups im schwedischen Östersund ins deutsche Männerteam. Für den 30-Jährigen muss Justus Strelow Platz machen, der am Samstag im Einzel als 13. bester Deutscher wurde und die halbe Olympia-Norm schaffte. Ansonsten bleibt das Team mit Benedikt Doll, Philipp Horn, Erik Lesser, Philipp Nawrath und Roman Rees unverändert.

Bei den Damen ist Juliane Frühwirt nicht mehr mit dabei, sie startet wieder im zweitklassigen IBU-Cup. Bei den ersten Saisonrennen hatten die deutschen Damen noch sieben Startplätze gehabt durch das persönliche Startrecht von IBU-Cup-Gesamtsiegerin Vanessa Voigt. Neben ihr gehen wieder die Einzel-Dritte Denise Herrmann, Janina Hettich, Vanessa Hinz, Franziska Preuß und Anna Weidel an den Start.

"Juliane Frühwirt hat die Leistung nicht ganz so umsetzen können, die sie in den Qualifikationswettkämpfen in Obertilliach gezeigt hatte. Vielleicht war ein bisschen zu viel Aufregung da oder sie hat sich zu viel vorgenommen. Wichtig ist, dass junge Athletinnen ihre Chance im Weltcup bekommen", sagte Damen-Disziplintrainer Kristian Mehringer. Am Donnerstag stehen die zweiten Sprintrennen der neuen Saison an, am Wochenende folgen die Verfolgungs- und Staffelrennen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de/dpa