Uhr

Markus Anfang: Ermittlungen eingeleitet! Werder-Coach wegen Impfzertifikat-Zoff zurückgetreten

Schwere Anschuldigung gegen den Trainer von Werder Bremen: Markus Anfang soll angeblich ein falsches Impfzertifikat genutzt haben. Nun wurden Ermittlungen eingeleitet. Das sagt der Coach zu den Vorwürfen.

Gegen Markus Anfang wird wegen eines angeblich gefälschten Impfzertifikats ermittelt. Bild: dpa

Nach Vereinsangaben wurde gegen Werder Bremens Trainer Markus Anfang ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der Grund: die angebliche Nutzung eines gefälschten Impfzertifikats. Darüber sei die Geschäftsführung des Fußball-Zweitligisten am Donnerstagabend informiert worden, hieß es in einer Stellungnahme.

Ermittlungen gegen Markus Anfang: Hat der Werder-Bremen-Trainer ein falsches Impfzertifikat verwendet?

"In einem persönlichen Gespräch mit der Geschäftsführung hat Markus Anfang die Anschuldigungen entschieden zurückgewiesen und nachdrücklich versichert, vollständig geimpft zu sein und ein gefälschtes Impfzertifikat nicht genutzt zu haben", hieß es in der Werder-Mitteilung.

"Beide Impfungen in offiziellem Impfzentrum erhalten!" DAS sagt Markus Anfang zu den Vorwürfen

"Ich habe genau wie jeder andere doppelt geimpfte Bürger meine beiden Impfungen in einem offiziellen Impfzentrum erhalten und dafür die entsprechenden Aufkleber im gelben Impfpass bekommen. Den habe ich anschließend in der Apotheke digitalisieren lassen und ging selbstverständlich davon aus, dass damit alles seine Ordnung hat. Ich hoffe sehr, dass sich das Thema schnell aufklärt", wurde Anfang in der Mitteilung zitiert.

Quelle: Stellungnahme von Werder Bremen

Werder-Chef Baumann: Kein Grund an Anfangs Aussage zu zweifeln

Werder Bremens Sport-Geschäftsführer Frank Baumann hat Cheftrainer Markus Anfang in der Diskussion um ein vermeintlich gefälschtes Impfzertifikat den Rücken gestärkt. "Markus hat uns versichert, dass alles korrekt gelaufen ist und dass er auch geimpft ist", sagte Baumann am Freitag nach dem Abschlusstraining der Bremer vor dem Zweitliga-Topspiel gegen den FC Schalke 04 am Samstag (20.30 Uhr/Sport1 und Sky). "Und von daher gibt es aus unserer Sicht auch keinen Grund, daran zu zweifeln."

Staatsanwaltschaft Bremen ermittelt gegen Werder-Coach Anfang

Die Staatsanwaltschaft Bremen hat gegen Werder-Coach Markus Anfang ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Das bestätigte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Bremen, Frank Passade, am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Zuvor hatten Radio Bremen und die "Bild" darüber berichtet. Hintergrund ist eine Strafanzeige des Gesundheitsamts Bremen gegen Anfang. Der 47-Jährige steht im Verdacht, ein gefälschtes Impfzertifikat benutzt zu haben. Die Staatsanwaltschaft prüft daraufhin automatisch den Sachverhalt.

Die Ermittlungen gegen Anfang platzen mitten in die Vorbereitung der Bremer auf das Heimspiel gegen den FC Schalke 04. Das Topspiel der 2. Fußball-Bundesliga findet am Samstagabend (20.30 Uhr/Sport1 und Sky) im Bremer Weserstadion statt.

Trainer Markus Anfang tritt bei Werder Bremen zurück

Markus Anfang ist als Trainer von Fußball-Zweitligist Werder Bremen zurückgetreten. Damit reagierte der 47-Jährige am Samstag wenige Stunden vor dem Heimspiel gegen den FC Schalke 04 auf staatsanwaltschaftliche Ermittlungen. Es besteht der Verdacht, dass Anfang ein gefälschtes Impfzertifikat benutzt haben soll.

Lesen Sie auch:Mehrjährige Haftstrafen für Corona-Schwindler geplant.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/sig/news.de/dpa