Uhr

Berlin Marathon 2021 im Live-Stream: Adola und Gebreslase als strahlende Sieger! Strecke, Straßen-Sperrungen und Ergebnisse hier

Die Laufschuhe sind geschnürt zum Berlin-Marathon 2021, der am 26. September in der Hauptstadt über die Bühne geht. Alle Infos zu TV-Übertragung und Live-Stream, Strecke und Sperrungen plus Ergebnisse gibt's hier.

Zum Berlin Marathon am 26. September 2021 werden 25.000 Läufer und Läuferinnen erwartet. Bild: picture alliance/dpa | Jörg Carstensen

Am Wochenende vom 25. und 26. September 2021 wird Berlin die Hauptstadt des Laufsports: Zum Berlin Marathon finden sich am letzten September-Wochenende Zehntausende Läuferinnen und Läufer ein, um sich der sportlichen Herausforderung zu stellen. Alle Infos zur Marathon-Strecke, zu Straßensperrungen und Verkehrsbehinderungen sowie der Live-Übertragung des Berlin Marathons 2021 in TV und Stream gibt's samt Ergebnissen hier.

Berlin Marathon 2021 findet trotz Corona-Pandemie mit 3G statt

Um die Sicherheit der Sportlerinnen und Sportler zu gewährleisten, wurden strenge Teilnahmeregeln aufgestellt. Beim Berlin Marathon 2021 darf demnach nur mitmachen, wer eine Coronavirus-Impfung nachweisen kann, genesen ist oder einen negativen, kostenpflichtig vor Ort durchgeführten PCR-Test vorlegt. Für Zuschauer entlang der Strecke gilt die Maskenpflicht und das Abstandsgebot.

Berlin Marathon 2021 am 26.09.2021 in TV-Übertragung und Live-Stream

Ganz ohne Mundschutz und Mindestabstand können Sie den Berlin Marathon 2021 übrigens vor dem heimischen Fernsehgerät oder im Live-Stream verfolgen. Am Sonntag, dem 26.09.2021, überträgt die ARD im Ersten in der "Sportschau" ab 09.00 Uhr das Lauf-Event aus Berlin. Auch der RBB schaltet live nach Berlin, um den Marathon am Sonntag ab 09.00 Uhr zu übertragen. Wer mag, kann auch auf die ARD Mediathek ausweichen, um den Berlin Marathon 2021 im Live-Stream auf Smartphone, Tablet, Laptop und Co. zu verfolgen.

Welche Strecke wird beim Berlin Marathon 2021 gelaufen?

Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Berlin Marathon 2021 haben die Veranstalter eine anspruchsvolle Route abgesteckt, die die Läuferinnen und Läufer vom Startpunkt an der Siegessäule durch Tiergarten, Moabit, Mitte und Friedrichshain über Neukölln, Kreuzberg, Schöneberg, Wilmersdorf und Steglitz nach Charlottenburg und zur Zielgeraden am Brandenburger Tor führt. Unterwegs passieren die Marathon-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer markante Punkte wie die Straße des 17. Juni, den Strausberger Platz, das Kottbusser Tor, den Hermannplatz und die Hasenheide, den Kleistpark, den Hohenzollerndamm, den Fehrbelliner Platz und den Kurfürstendamm, bevor es über Bülowstraße, Potsdamer Platz und Gendarmenmarkt zum Endspurt gen Brandenburger Tor geht.

Übrigens: Die persönlichen Laufzeiten werden beim Berlin Marathon 2021 über einen individuellen Transponder ermittelt, die jede Athletin und jeder Athlet am Laufschuh trägt.

Straßen-Sperrungen in Berlin zum Marathon 2021: Alle Verkehrsbehinderungen auf einen Blick

Damit die Läuferinnen und Läufer beim Berlin Marathon 2021 freie Bahn haben, muss der Straßenverkehr in der Hauptstadt Sperrungen und Umleitungen in Kauf nehmen. Bereits Tage vor dem Marathon wurden beispielsweise auf der Straße des 17. Juni Sperrungen zwischen Yitzhak-Rabin-Straße und Brandenburger Tor eingerichtet - bis zum Montag (27.09.2021) um 00.00 Uhr kommen Autofahrer hier nicht durch. Ebenfalls gesperrt bis Montag um 18.00 Uhr ist die Straße des 17. Juni bis zum Großen Stern. Der Bereich ums Brandenburger Tor samt Ebertstraße, Behrenstraße und Scheidemannstraße bleibt zum Berlin Marathon 2021 ebenso gesperrt wie die Route zwischen Bundeskanzleramt und Reichstag. Erst am Montagmorgen sollen die Sperrungen dem "Tagesspiegel" zufolge aufgehoben werden.

Berlin Marathon 2021: Programm am Samstag (25.09.2021) und Sonntag (26.09.2021)

Bereits am Samstag, dem 25.09.2021, bebt die Rennstrecke des Berlin Marathon, wenn die Skater die Piste erobern. Folgende Programmpunkte sind für den 25. September 2021 veranschlagt:

  • 11.30 Uhr: Skaterlauf für Kinder am Brandenburger Tor
  • 12.30 Uhr: 100-Meter-Sprint auf der Straße des 17. Juni
  • 15.30 Uhr: Inlineskater auf der Marathonstrecke

Am Sonntag, dem 26.09.2021, haben dann die Marathon-Stars ihren großen Auftritt. Ab 08.50 Uhr starten die Rollstuhlfahrer und Handbiker, das Läuferfeld setzt sich dann planmäßig ab 09.15 Uhr in Bewegung.

Berlin Marathon 2021: Alle Wettkampf-Infos und Ergebnisse auf einen Blick

Alles, was Laufsport-Fans zum Berlin Marathon 2021 wissen müssen, fassen die folgenden Event-Infos kompakt zusammen.

+++ 26.09.2021: Bekele verpasst dritten Berlin-Sieg - Adola gewinnt Marathon +++

Der Äthiopier Kenenisa Bekele hat trotz einer Aufholjagd seinen dritten Sieg beim Berlin-Marathon nach 2016 und 2019 verpasst. Auch sein siegreicher Landsmann Guye Adola lief bei spätsommerlichen Bedingungen am Ende deutlich am Weltrekord von Olympiasieger Eliud Kipchoge vorbei.

Der 30-jährige Adola gewann am Sonntag in 2:05:45 Stunden vor dem überraschend starken Kenianer Bethwel Yegon (2:06:14) und dem 39 Jahre alten Bekele (2:06:47). Der Kenianer Kipchoge war vor drei Jahren in der Hauptstadt die Weltrekordzeit von 2:01:39 Stunden gelaufen. Auch die Weltjahresbestzeit des Kenianers Titus Ekiru, der im Mai in Mailand 2:02:57 Stunden lief, blieb bestehen.

Auch bei den Frauen gewann nicht die Favoritin. Die Äthioperin Gotytom Gebreslase setzte sich in 2:20:09 Stunden vor ihrer Landsfrau Hiwot Gebrekidan (2:21:23) durch, die eigentlich ihre Jahresweltbestzeit von 2:19:35 Stunden steigern wollte. Dritte wurde Helen Tola aus Äthiopien (2:23:05). Auf Rang neun kam Lokalmatadorin Rabea Schöneborn (2:28:49).

Nach zwei Jahren Rennpause und einer Corona-Infektion vor neun Monaten lag die Männer-Führungsgruppe mit Bekele bei spätsommerlicher Wärme und hoher Luftfeuchtigkeit zunächst auf Weltrekordkurs. Doch Bekele ließ nach knapp 18 Kilometern angesichts des für ihn sogar zu hohen Tempos abreißen, während die Gruppe nach nicht einmal 61 Minuten - und damit schneller als geplant - die Halbmarathon-Marke passierte. Nach gut 25 Kilometern war Bekele zurück unter den Führenden, die dem hohen Tempo im Sonnenschein Tribut zollen mussten.

Sein großes Ziel, nach den Weltrekorden über 5.000 und 10.000 Meter auch die Bestmarke über die 42,195 Kilometer in seinen Besitz zu bringen, erreichte Bekele am Ende auch diesmal nicht. In sechs Wochen will er noch beim prestigeträchtigen New-York-Marathon starten. Die größten Reserven hatte Adola, der für seinen größten Erfolg eine Siegprämie von 20.000 Euro erhält. Bekele musste sogar noch Yegon passieren lassen, der zwar zu Adola auflief, aber nicht vorbeikam.

+++ 25.09.2021: Nach einem Jahr Pause: Berlin-Marathon mit rund 25.000 Teilnehmern +++

Nach dem coronabedingten Ausfall im vergangenen Jahr findet an diesem Sonntag (9.15 Uhr/ARD und RBB) wieder der traditionelle Berlin-Marathon statt. Bei der 47. Auflage erwarten die Organisatoren rund 25.000 Läuferinnen und Läufer. Obwohl zuletzt mehr als 40.000 dabei waren, ist es den Veranstaltern zufolge immer noch der weltweit größte Marathon seit dem Beginn der Corona-Pandemie. Laut ihren Angaben werden mehr als 90 Prozent der Teilnehmerinnen und Teilnehmer gegen Corona geimpft oder von einer Infektion genesen sein. Alle anderen mussten sich frühestens 48 Stunden vor dem Start einem PCR-Test unterziehen.

Die 42,195 Kilometer lange Strecke führt wie üblich an zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt vorbei, das Ziel befindet sich in unmittelbarer Nähe des Brandenburger Tors. Das Feld der Elite-Läufer führt der Äthiopier Kenenisa Bekele an. Der 39 Jahre alte Bahn-Olympiasieger verfehlte bei seinem Sieg vor zwei Jahren den Weltrekord nur um zwei Sekunden. Die Bestmarke hatte 2018 in Berlin Olympiasieger Eliud Kipchoge aus Kenia in 2:01:39 Stunden aufgestellt.

+++ 24.09.2021: Bekele trotz langer Rennpause zuversichtlich für Berlin-Marathon +++

Trotz einer zweijährigen Rennpause und einer zwischenzeitlichen Corona-Infektion geht der bislang letzte Sieger Kenenisa Bekele zuversichtlich in den Berlin-Marathon am Sonntag (9.15 Uhr/ARD und RBB). 2019 hatte der Lauf-Star aus Äthiopien in 2:01:41 Stunden den Weltrekord nur um zwei Sekunden verpasst, im Vorjahr war das Rennen coronabedingt ausgefallen.

Sein Alter sieht der 39 Jahre alte Bahn-Olympiasieger nicht als Nachteil. "Ich spüre meine Energie. Mein Alter merke ich nicht, es ist ein gutes Alter für Marathon", sagte Bekele am Freitag in Berlin. Schwieriger war zeitweilig das Training für ihn. "Es war eine schwere Zeit, ich war vor neun Monaten von Covid betroffen", erklärte Bekele. Training in einer Gruppe sei erst wieder seit einigen Monaten möglich. Seine Vorbereitung sei aber gut verlaufen.

In nur sechs Wochen will Bekele zudem noch beim New-York-Marathon starten. Dies begründete er mit der langen Rennpause. "Ich will diese Chance nutzen", sagte er zur Teilnahme an dem prestigeträchtigen und lukrativen Rennen. In Berlin sind wegen des flachen Streckenprofils indes Rekordzeiten über die 42,195 Kilometer lange Distanz möglich.

Philipp Pflieger aus Hamburg will trotz eines Infekts vor einigen Wochen seine Bestzeit von 2:12:15 Stunden angreifen und im günstigen Fall unter 2:11 Stunden laufen. Insgesamt erwarten die Veranstalter rund 25 000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, dies ist ihren Angaben zufolge das weltweit größte Marathon-Feld seit dem Beginn der Corona-Pandemie vor anderthalb Jahren.

+++ 24.09.2021:Elite-Athleten sichern vor Berlin-Marathon regelkonforme Schuhe zu +++

Die Spitzenläuferinnen und -läufer müssen vor ihrem Start beim Berlin-Marathon an diesem Sonntag (9.15 Uhr/ARD und RBB) zusichern, dass ihre Schuhe keine zu dicke Sohle haben. Hintergrund ist die Disqualifikation des Äthiopiers Derara Hurisa nach seinem Sieg zuletzt beim Marathon in Wien. Hurisas Sohle war fünf Zentimeter dick statt der erlaubten vier, die voluminösen Sohlen sollen energiesparend wirken.

Der Berliner Renndirektor Mark Milde erklärte, dass die Elite-Athletinnen und Athleten ein Formular erhalten haben, das sie ausfüllen mussten. "Wir haben das schriftlich, dass sie uns nichts Böses wollen", sagte Milde und kündigte auch Kontrollen an, wenngleich dies nicht für alle rund 150 betroffenen Sportlerinnen und Sportler möglich sei. Wenn etwas komisch vorkomme, könnten die Schuhe einbehalten werden. Sie würden dann zur Untersuchung an ein schwedisches Labor geschickt. Die Entscheidung darüber trifft der Kampfrichter im Ziel. "Wenn er meint, er hat dort Bauchschmerzen mit dem verwendeten Schuh, dann kann er ihn einziehen", erklärte Milde.

Zum Fall des in Wien disqualifizierten Hurisa hieß es in Berlin, Hersteller und Manager hätten den Läufer zuvor darauf hingewiesen, dass seine Schuhe nicht den Regeln entsprächen.

Die Berliner Strecke ist wegen ihres flachen Profils sehr schnell und immer wieder für Bestmarken gut. Vor drei Jahren hatte dort Olympiasieger Eliud Kipchoge aus Kenia in 2:01:39 Stunden den derzeitigen Weltrekord über die 42,195 Kilometer aufgestellt. Der am Sonntag startende Bahn-Olympiasieger Kenenisa Bekele aus Äthiopien hatte die Marke vor zwei Jahren nur um zwei Sekunden verfehlt.

+++ 20.09.2021:Rund 25.000 Läuferinnen und Läufer bei Berlin-Marathon erwartet +++

Die Organisatoren des Berlin-Marathons rechnen mit etwa 25.000 Läuferinnen und Läufern an diesem Sonntag sowie knapp 3.000 Skaterinnen und Skatern am Samstag. Das teilten die Veranstalter am Montag in Berlin mit. Damit ist die Traditionsveranstaltung ihren Angaben zufolge der weltweit größte Marathon seit dem Beginn der Corona-Pandemie vor anderthalb Jahren. Im vergangenen Jahr war der Berlin-Marathon wegen der Pandemie ausgefallen.

"Die Zeit ist reif, dass wir auch ein Zeichen nach außen setzen können als Sport-Metropole", sagte Geschäftsführer Jürgen Lock vom Veranstalter SCC Events. Er erwartet, dass mehr als 90 Prozent der Teilnehmerinnen und Teilnehmer entweder vollständig geimpft oder von einer Corona-Infektion genesen sind. Alle anderen müssen sich frühestens 48 Stunden vor dem Start einem PCR-Test unterziehen. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes im Start- und Zielbereich ist für die Läuferinnen und Läufer Pflicht, ebenso für alle Zuschauer entlang der 42,195 Kilometer langen Strecke.

"Alle Läuferinnen und Läufer können befreit laufen", sagte Lock. Mit zwei kleineren Veranstaltungen in den vergangenen Wochen hatten die Organisatoren Erfahrungen für den Marathon gesammelt, der wie vor vier Jahren am gleichen Tag wie die Bundestagswahl stattfindet. Auch diesmal werden aber trotz der Terminüberschneidung keine Probleme erwartet.

Prominentester Spitzenläufer ist der Äthiopier Kenenisa Bekele. Der 39 Jahre alte Bahn-Olympiasieger hatte bei seinem Sieg 2019 in 2:01:41 Stunden den Weltrekord von Marathon-Olympiasieger Eliud Kipchoge aus Kenia nur um zwei Sekunden verpasst. Kipchoge hatte die Marke 2018 in Berlin aufgestellt. Das Frauen-Feld führt die Weltjahresbeste Hiwot Gebrekidan an, die Äthiopierin lief in diesem Jahr in Mailand 2:19:35 Stunden.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa