Uhr

Michael Schumacher: Heimlich fotografiert! Schumi-Freund soll Fotos zum Verkauf angeboten haben

Hat ein Freund Michael Schumacher derartig hintergangen? Medienberichten zufolge hat ein Vertrauter Schumi nach seinem Sturz heimlich fotografiert und die Bilder anschließend für 1 Million US-Dollar der Presse angeboten.

Ein "Freund" soll Schumi heimlich fotografiert haben. Bild: dpa

Es ist schockierend, was ein vermeintlicher Freund Michael Schumacher und seiner Familie angetan haben soll. Wie aktuell der britische "Daily Star" berichtet, soll eine Person aus dem engeren Umfeld der Formel-1-Legende ihn nach seinem schweren Skiunfall im Jahr 2013 in seinem Haus in Genf besucht und ihn währenddessen heimlich fotografiert haben. Die Aufnahmen habe er, so berichtet es das Nachrichtenportal, im Dezember 2016 für schlappe eine Million US-Dollar mehreren Medienunternehmen in Europa angeboten.

Michael Schumacher heimlich fotografiert! Fotos zum Verkauf angeboten

Auch RTL hatte damals über den erschütternden Vorfall berichtet.Die deutsche Staatsanwaltschaft in Offenburg hatte später bestätigt, dass "ein Unbekannter" "geheime" Fotos gemacht und sie für "hohe Geldbeträge" angeboten habe. Der Vorfall wurde untersucht und von der Staatsanwaltschaft schließlich als "Verletzung seines persönlichen Lebensbereichs" sowie als "Verletzung seiner Privatsphäre" bezeichnet.

Michael Schumacher News aktuell: Ski-Unfall jährt sich 2021 zum achten Mal

Fast acht Jahre ist es her, dass Michael Schumacher beim Skifahren in den französischen Alpen schwer stürzte. Die Ereignisse damals waren äußerst dramatisch: Not-Operation, Lebensgefahr, Gehirn-Verletzungen, künstliches Koma. Wochen später wachte Michael Schumacher schließlich auf. Ein weiteres Jahr später durfte er nach Hause. Seitdem ist es ruhig geworden um den siebenfachen Formel-1-Weltmeister. Doch sein Schicksal bewegt Menschen weltweit noch immer.

Michael Schumacher News: Keine aktuellen Infos zum Gesundheitszustand

Die Fans fordern regelmäßig neue Informationen zu Schumis aktuellem Zustand. Doch diese sind und bleiben Mangelware.Schumi-Managerin Sabine Kehm schützt die Privatsphäre der Formel-1-Legende und seiner Familie wie eine Löwin. Und das nicht erst seit Schumis schwerem Skiunfall. Bereits im März 2016 erklärte Kehm bei einem Treffen mit Medienfachleuten: "Im Allgemeinen haben die Medien nie über das Privatleben von Michael und Corinna berichtet. Als er zum Beispiel in der Schweiz war, war klar, dass er eine Privatperson war."

Michael Schumacher: Neuer Dokumentarfilm zeigt private Aufnahmen der Formel-1-Legende

Einzig im neuen Schumi-Film "Schumacher", der seit 15. September auf Netflix zu sehen ist, wurden ein paar wenige neue Informationen veröffentlicht. Und auch Schumis guter Freund Jean Todt verriet zuletzt im Interview mit der "Sport Bild", dass man zum aktuellem Zeitpunkt noch immer gegen die Folgen des Sturzes ankämpfe. Doch er bleibe weiterhin optimistisch. "Wir hoffen, dass sich die Dinge langsam, aber sicher verbessern."

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/sba/news.de