Uhr

NFL 2021/22 Playoffs in TV und Live-Stream: Alle American-Football-Matches der Saison auf einen Blick

Für American-Football-Fans wird's spannend: Am 15. Januar 2022 beginnen die Play-offs, knapp einen Monat später spielen die Los Angeles Rams und Cincinnati Bengals um den Super Bowl. Auch in Deutschland gibt's die NFL-Spiele in TV und Live-Stream zu sehen, wie hier mit Terminen und Ergebnissen verraten wird.

Tom Brady (r) und Quarterback Kyle Trask von den Tampa Bay Buccaneers fiebern der neuen NFL-Saison entgegen. Bild: picture alliance/dpa/AP | Chris O'Meara

Für alle, deren Herz dem American Football gehört, gab es in der zweiten Januarhälfte 2022 ein echtes Freudenfest. Zur Krönung der NFL-Saison 2021/22 standen vom 15. bis 30. Januar 2022 die Playoffs an. Die längste Hauptrunde der NFL-Geschichte ist vorbei und die Las Vegas Raiders haben als letztes Team ihre Teilnahme an den Playoffs perfekt gemacht. Der Super Bowl als Krönung der NFL-Saison wird dann als ultimatives Highlight am 13. Februar 2022 (Ortzeit) im SoFi Stadium im kalifornischen Inglewood ausgetragen - definitiv ein Termin, den sich kein Football-Fan entgehen lassen sollte.

NFL 2021/22 in Deutschland via TV und Live-Stream sehen - wo werden die Spiele gezeigt?

Die eingefleischte American-Football-Fangemeinde in Deutschland kann sich freuen: In dieser Spielzeit werden so viele Matches wie noch nie zuvor im deutschen Fernsehen live übertragen. Wie ProSiebenSat.1 mitteilte, wird American Football in der neuen Saison eine besondere Rolle im Hauptprogramm spielen. "Wir zeigen mehr Spiele auf ProSieben, insgesamt 21 Partien", sagte Sportchef Alexander Rösner kurz vor dem Saisonstart der NFL. Weitere Live-Übertragungen können NFL-Fans bei DAZN im Live-Stream sowie bei ProSieben Maxx genießen. Wer mag, kann die NFL-Spiele der Saison 2021/22 auch im Live-Stream der Pro7-Mediathek bei Joyn genießen.

"Wir haben jedes Jahr Rekorde aufgestellt", sagte der stellvertretende ProSieben-Senderchef Christoph Körfer: "Es wird immer schwieriger, wieder Rekorde aufzustellen." Den Super Bowl im Februar mit dem 31:9-Sieg der Tampa Bay Buccaneers gegen Titelverteidiger Kansas City Chiefs hatten erstmals mehr als zwei Millionen Menschen in Deutschland live im TV verfolgt. 2,23 Millionen waren es laut Rösner im Schnitt, das sei "gigantisch".

American Football in der NFL: Aktuelle Sendetermine im deutschen Fernsehen auf einen Blick

Wann wird welches Spiel der NFL im deutschen Fernsehen gezeigt? Wann sind die American-Football-Spiele im Live-Stream zu sehen? Die Antwort geben die aktuellen Sendetermine, die für die NFL-Übertragungen bereits bekannt sind:

  • Sonntag, 19.12.2021, 18.55 Uhr bei Pro Sieben Maxx: Tennessee Titans vs Pittsburgh Steelers
  • Sonntag, 19.12.2021, 22.20 Uhr bei Pro Sieben Maxx: Green Bay Packers vs Baltimore Ravens
  • Montag, 20.12.2021, 02.20 Uhr bei DAZN: Buccaneers vs Saints
  • Dienstag, 21.12.2021, 02.15 Uhr bei DAZN: Bears vs Vikings
  • Freitag, 24.12.2021, 02.20 Uhr bei DAZN: Titans vs 49ers
  • Samstag, 25.12.2021, 22.30 Uhr bei DAZN: Packers vs Browns
  • Sonntag, 26.12.2021, 02.15 Uhr bei DAZN: Cardinals vs Colts
  • Montag, 27.12.2021, 02.20 Uhr bei DAZN: Cowboys vs Washington Football Team
  • Dienstag, 28.12.2021, 02.15 Uhr bei DAZN: Saints vs Dolphins

Zudem sind folgende Live-Übertragungen für die Play-offs inklusive der Wild Card Round, der Divisional Round, der Conference Championships sowie für das Pro Bowl All-Star-Game und natürlich den 56. Super Bowl bekanntgegeben worden:

Datum Beginn (MEZ) Wettbewerb Ansetzung TV-Übertragung / Live-Stream
Samstag, 15.01.2022 22.30 Uhr NFL Wild Card Round Cincinnati Bengals - Las Vegas Raiders Pro Sieben
Pro7-Mediathek bei Joyn
Sonntag, 16.01.2022 02.15 Uhr NFL Wild Card Round Buffalo Bills - New England Patriots Pro Sieben
Pro7-Mediathek bei Joyn
Sonntag, 16.01.2022 19.00 Uhr NFL Wild Card Round Tampa Bay Buccaneers -Philadelphia Eagles Pro Sieben
Pro7-Mediathek bei Joyn
Sonntag, 16.01.2022 22.30 Uhr NFL Wild Card Round Dallas Cowboys - San Francisco 49ers Pro Sieben
Pro7-Mediathek bei Joyn
Montag, 17.01.2022 02.15 Uhr NFL Wild Card Round Kansas City Chiefs - Pittsburgh Steelers Pro Sieben
Pro7-Mediathek bei Joyn
Dienstag, 18.01.2022 02.15 Uhr NFL Wild Card Round Los Angeles Rams - Arizona Cardinals Pro Sieben
Pro7-Mediathek bei Joyn
Samstag, 22.01.2022 22.35 Uhr Divisional Round Titans - Cincinnati Bengals Pro Sieben
Pro7-Mediathek bei Joyn
Sonntag, 23.01.2022 02.15 Uhr Divisional Round Green Bay Packers- San Francisco 49ers Pro Sieben
Pro7-Mediathek bei Joyn
Sonntag, 23.01.2022 21.05 Uhr Divisional Round Tampa Bay Buccaneers - Los Angeles Rams Pro Sieben
Pro7-Mediathek bei Joyn
Montag, 24.01.2022 00.40 Uhr Divisional Round Kansas City Chiefs - Buffalo Bills Pro Sieben
Pro7-Mediathek bei Joyn
Sonntag, 30.01.2022 20.45 Uhr Conference Championships NFC oder AFC Kansas City Chiefs - Cincinnati Bengals Pro Sieben
Pro7-Mediathek bei Joyn
Montag, 31.01.2022 00.15 Uhr Conference Championships NFC oder AFC Los Angeles Rams- San Francisco 49ers Pro Sieben
Pro7-Mediathek bei Joyn
Sonntag, 06.02.2022 20.15 Uhr Pro Bowl / All-Star-Game NFC - AFC Pro Sieben Maxx
Pro7 Maxx-Mediathek bei Joyn
Sonntag, 13.02.2022 20.15 Uhr / 22.40 Uhr 56. Super Bowl Cincinnati Bengals -Los Angeles Rams

Countdown ab 20.15 Uhr bei Pro Sieben Maxx

Live-Übertragung ab 22.40 Uhr bei Pro Sieben

NFL 2021/22 Ergebnisse: Alle American-Football-Infos zur aktuellen Saison auf einen Blick

+++ 02.02.2022: Cincinnati Bengals ab 8. Februar in Los Angeles für den Super Bowl +++

Die Cincinnati Bengals reisen fünf Tage vor dem Super Bowl nach Los Angeles. Wie die US-Nachrichtenagentur AP am Dienstag berichtete, will das Überraschungsteam der Playoffs am 8. Februar in der Westküsten-Metropole ankommen und sich auf dem Gelände der University of California (UCLA) auf das Duell mit den Los Angeles Rams vorbereiten. Die Rams haben durch das Finale im eigenen Stadion den Vorteil, in ihrer gewohnten Umgebung bleiben und trainieren zu können. Als Heimteam geführt werden allerdings die Bengals.

Trotz der frühen Anreise der Bengals sind die allermeisten Medien-Termine vor dem Super Bowl am 13. Februar wie im vergangenen Jahr virtuell. Erst am Freitag gibt es Vor-Ort-Interviews, alle anderen Pressekonferenzen finden per Videoschalten statt. Wegen der Corona-Pandemie war das schon 2021 so. Damals hatten die Tampa Bay Buccaneers als erstes NFL-Team der Geschichte einen Super Bowl im eigenen Stadion und holten mit Tom Brady als Quarterback den Sieg. Der Gegner, die Kansas City Chiefs, waren erst einen Tag vor dem Spiel in Florida angekommen. Vor der Pandemie waren die Super-Bowl-Teams üblicherweise die ganze Woche zur Vorbereitung und für die zahlreichen Termine mit Medien und Sponsoren in der Stadt.

+++ 31.01.2022: Los Angeles Rams und Cincinnati Bengals spielen um den Super Bowl +++ 

Die Los Angeles Rams haben den Einzug in den Super Bowl im eigenen Stadion geschafft und treffen in zwei Wochen überraschend auf die Cincinnati Bengals. Außenseiter Cincinnati bezwang die Kansas City Chiefs am Sonntag (Ortszeit) 27:24 nach Verlängerung und verhinderte die dritte Super-Bowl-Teilnahme des Favoriten in Serie. Die Rams setzten sich danach 20:17 gegen die San Francisco 49ers durch und bekommen wie im vergangenen Jahr die Tampa Bay Buccaneers die Chance auf die Meisterschaft im eigenen Stadion. Vor dem Sieg der Bucs um Quarterback Tom Brady hatte ein Team noch nie einen Super Bowl im eigenen Stadion gespielt.

"Das war eine unglaubliche Leistung unserer Mannschaft. Wir haben in der Kabine gesagt, wir werden dieses Spiel nicht verlieren", sagte Rams-Quarterback Matthew Stafford dem TV-Sender FOX. Er war erst vor der Saison von den Detroit Lions zu den Rams gewechselt.

Für die Rams ist es die erste Super-Bowl-Teilnahme seit der Niederlage gegen die New England Patriots im Februar 2019. Den bislang einzigen Super Bowl holten die Rams - damals als St. Louis Rams - Ende Januar 2000 durch ein 23:16 gegen die Tennessee Titans. Die Bengals haben die Meisterschaft noch nie gewonnen und waren zuletzt vor 33 Jahren im Super Bowl.

Für den Franken Mark Nzeocha ist der Traum von einer zweiten Super-Bowl-Teilnahme damit erst mal geplatzt. Der 32-Jährige war bereits 2020 Teil der Mannschaft, die damals gegen die Chiefs verlor.

Die Rams lagen zwischenzeitlich 17:7 im Rückstand und taten sich sehr schwer gegen die Gäste aus dem Norden von Kalifornien. Doch das Team arbeitete sich zurück und übernahm durch ein Field Goal 109 Sekunden vor Schluss die Führung. Eine Interception der 49ers 30 Sekunden später machte den Sieg der Gastgeber und den Titel in der NFC perfekt.

+++ 31.01.2022: Überraschender Auswärtssieg bei den Chiefs: Bengals im Super Bowl +++ 

Die Cincinnati Bengals haben in den NFL-Playoffs überraschend gegen die Kansas City Chiefs gewonnen und stehen erstmals seit 33 Jahren wieder im Super Bowl. Im Arrowhead Stadium in Kansas City holten die Bengals am Sonntag (Ortszeit) in der Verlängerung ein 27:24 gegen die klar favorisierten Chiefs - und das trotz eines 3:21-Rückstands im zweiten Viertel und Ballbesitz für die Chiefs zu Beginn der zusätzlichen 15 Minuten.

"Wenn du den Münzwurf gegen diese Jungs verlierst, dann gehst du normalerweise nach Hause", sagte Bengals-Quarterback Joe Burrow dem TV-Sender CBS. "Ich bin einfach ein bisschen sprachlos gerade."

Die Chiefs hatten sich zuvor erst mit einem Field Goal bei auslaufender Uhr in die Verlängerung gerettet und leisteten sich dort dann eine Interception. Den Bengals-Sieg perfekt machte das Field Goald von Kicker Evan McPherson. Auf wen die Bengals am 13. Februar treffen, entscheidet sich in der späteren Partie zwischen den Los Angeles Rams und den San Francisco 49ers.

Die Chiefs um Quarterback-Star Patrick Mahomes verpassten durch die Niederlage ihre dritte Super-Bowl-Teilnahme in Serie. Bengals-Quarterback Burrow, der erst seine zweite NFL-Saison spielt, behielt wie schon am vorletzten Spieltag der Hauptrunde die Nerven und führte seine Mannschaft erneut nach einem Rückstand noch zu einem Sieg gegen Kansas City.

+++ 24.01.2022: Sensationelles Playoff-Duell mit besserem Ende für Chiefs gegen Bills +++ 

Die Kansas City Chiefs sind nach einem bemerkenswerten Playoff-Erfolg nur noch einen Sieg von der dritten Super-Bowl-Teilnahme in Serie entfernt. In einem dramatischen Duell mit den Buffalo Bills gewannen die Chiefs am Sonntagabend (Ortszeit) nach Verlängerung 42:36 und spielen im Conference Final der AFC am kommenden Sonntag gegen die Cincinnati Bengals. In der NFC stehen sich die San Francisco 49ers und die Los Angeles Rams gegenüber.

Sowohl Chiefs-Quarterback Patrick Mahomes als auch Josh Allen von den Bills zeigten eine nahezu perfekte Leistung und hatten großen Anteil an der kaum fassbaren Schlussphase mit insgesamt 25 Punkten, drei Führungswechseln und dem Ausgleich in den letzten zwei Minuten der regulären Spielzeit. Erst der Pass von Mahomes zu Travis Kelce in der Verlängerung entschied die Partie. 13 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit hatten die Chiefs noch drei Punkte Rückstand und 75 Yards Abstand zur Endzone. "Das war ein verrücktes Spiel", sagte Mahomes dem TV-Sender CBS. "Wir werden dieses Team noch oft spielen in Partien wie dieser. Mit diesem Quarterback und diesen Trainern..."

Allen kam auf vier Touchdown-Pässe und 329 Yards nach Pässen sowie 68 Yards, wenn er selbst mit dem Ball rannte. Mahomes hatte drei Touchdown-Pässe und 378 Yards nach Würfen, dazu einen selbst erlaufenen Touchdown und 69 Yards am Boden. Gabriel Davis hatte vier Touchdowns für die Bills und stellte damit einen Playoff-Rekord in der NFL auf. Keine Mannschaft leistete sich zudem einen Ballverlust - das Niveau der Partie war extrem hoch.

Nach dem Sieg im Februar 2020 und der Niederlage gegen die Tampa Bay Buccaneers vor einem Jahr fehlt den Chiefs nun nur noch ein Erfolg gegen die Bengals um Quarterback Joe Burrow für den Einzug in den Super Bowl in Los Angeles am 13. Februar. Sollten die Chiefs und die 49ers um die Meisterschaft spielen, käme es zur Neuauflage des Super Bowls von vor zwei Jahren, den Kansas City in Miami gewann.

+++ 24.01.2022: Dramatisches Playoff-Duell: Rams bezwingen Buccaneeers um Brady 30:27 +++ 

Der Titelverteidiger Tampa Bay Buccaneers um NFL-Superstar Tom Brady ist in den Playoffs an den Los Angeles Rams gescheitert. Vor den eigenen Fans kassierten die Bucs am Sonntag (Ortszeit) ein am Ende dramatisches 27:30. Nach zwischenzeitlich 24 Punkten Rückstand hatten die Buccaneers die Partie mit weniger als einer Minute Restspielzeit ausgeglichen, ehe die Rams durch ein verwandeltes Field Goal bei auslaufender Uhr das Football-Spiel doch noch auf ihre Seite zogen.

Während die Rams weiter vom Super Bowl im eigenen Stadion träumen dürfen und dafür zunächst im Conference Final gegen die San Francisco 49ers gewinnen müssen, war die Niederlage womöglich das letzte NFL-Spiel in der Karriere von Brady. Der mit sieben Super-Bowl-Siegen erfolgreichste Quarterback der NFL-Geschichte hatte zuletzt offen gelassen, ob er auch in der kommenden Saison noch Football spielen wird. Er wird im Sommer 45 Jahre.

Die Buccaneers kamen in der Divisional Round erst spät auf Betriebstemperatur und machten das Spiel mit den Punkten zum 20:27 vier Minuten vor dem Ende unerwartet doch noch spannend. Zur Halbzeit hatten die Gastgeber einzig die drei Punkte durch ein Field Goal verbucht und bereits 17 Punkte in Rückstand gelegen. Die starke Verteidigung der Rams ließ Brady kaum Zeit für Würfe - und wenn ein Ball mal bei seinen Mitspielern ankam, ließen die ihn viel zu oft ohne Not fallen. Eine wildes Zeitfenster mit Ballverlusten auf beiden Seiten weckte die Zuschauer in Tampa aber wieder auf und brachte die Buccaneers emotional zurück in die Partie. Für die Sensation reichte es dann aber nicht mehr.

+++ 23.01.2022: Überraschung in NFL-Playoffs: 49ers gewinnen 13:10 gegen Packers +++ 

Durch ein Field Goal bei auslaufender Uhr haben die San Francisco 49ers ihr Playoff-Duell mit den Green Bay Packers gewonnen und sind nur einen weiteren Sieg vom Einzug in den Super Bowl entfernt. Der Treffer zum 13:10 machte die einzige Führung der Gäste am Samstagabend (Ortszeit) perfekt und beendete die Saison der Packers um Quarterback-Star Aaron Rodgers und den Deutsch-Amerikaner Equanimeous St. Brown. Der Franke Mark Nzeocha dagegen darf mit den 49ers auf seine zweite Super-Bowl-Teilnahme nach der im Februar 2020 hoffen. Nächster Gegner sind am kommenden Wochenende entweder die Los Angeles Rams oder Titelverteidiger Tampa Bay Buccaneers.

"Es war großer Einsatz der Mannschaft, es war großartig", sagte 49ers- Quarterback Jimmy Garoppolo. "Wenn ein Team heiß läuft, ist es gefährlich. Wir müssen das jetzt am Laufen halten."

Bei zweistelligen Minusgraden und fast durchgehend Schneefall in der zweiten Halbzeit taten sich beide Mannschaften schwer mit großen Raumgewinnen im Angriff. Die Packers erzielten zwar schon im ersten Anlauf den ersten Touchdown, brachten ansonsten aber erst im letzten Viertel weitere Punkte auf ihre Seite - unter anderem, weil die 49ers einen Field-Goal-Versuch blockten. Der Wendepunkt war dann ein geblockter Punt-Versuch der Packers, den die 49ers zu einem Touchdown veredelten und die Partie zum 10:10 ausglichen.

+++ 10.01.2022: Raiders sind in NFL-Playoffs und verlängern Roethlisberger-Karriere +++

Die Playoff-Teilnehmer in der NFL stehen fest. Als letztes Team sicherten sich die Las Vegas Raiders am Sonntagabend (Ortszeit) das Ticket für die K.o.-Runde in der National Football League. In einer am Ende unerwartet engen Partie stand das 35:32 gegen die Los Angeles Chargers erst nach der Verlängerung fest. Bei einem Unentschieden wären beide Mannschaften in den Playoffs dabei gewesen, aber die Raiders entschieden sich in letzter Sekunde noch für einen Field-Goal-Versuch und gewannen die Partie dadurch.

Die Pittsburgh Steelers rutschten deswegen am letzten Spieltag der Hauptrunde noch in die Playoff-Plätze - die 18 Jahre währende Karriere von Quarterback-Routinier Ben Roethlisberger verlängert sich damit um mindestens eine Woche. Die Raiders spielen am Samstag nun gegen die Cincinnati Bengals, die Steelers bekommen es tags darauf mit den Kansas City Chiefs zu tun.

Das Freilos in der AFC sicherten sich die Tennessee Titans durch ein 28:25 gegen die Houston Texas. Die Titans und die Chiefs kommen auf zwölf Siege und fünf Niederlagen, aber die Titans haben das direkte Duell gewonnen und bekommen deswegen wie die Green Bay Packers in der NFC die Pause und durchgehend Heimrecht in den Playoffs.

Die New England Patriots mit dem Stuttgarter Jakob Johnson verloren ihr letztes Hauptrundenspiel gegen die Miami Dolphins 24:33 und konnten die Buffalo Bills an der Spitze der AFC East nicht mehr abfangen. Im ersten Playoff-Spiel für Johnson kommt es nun in der deutschen Nacht zu Sonntag (2.15 Uhr) zum direkten Duell der beiden Teams.

+++ 09.01.2022: Steelers um Roethlisberger gewinnen und haben Playoff-Chance +++ 

Die Pittsburgh Steelers um Quarterback-Routinier Ben Roethlisberger haben ihr letztes NFL-Spiel der Hauptrunde in der Verlängerung gewonnen. Durch das 16:13 gegen die Baltimore Ravens am Sonntag hat die Mannschaft nun eine unerwartet realistische Chance auf eine Teilnahme an den Playoffs und eine Fortsetzung der 18 Jahre währenden Karriere Roethlisbergers um mindestens eine weitere Partie. Dafür darf die letzte Partie des Spieltags zwischen den Las Vegas Raiders und den Los Angeles Chargers am Abend allerdings nicht unentschieden ausgehen. Die Ravens haben die Playoffs durch die Niederlage dagegen sicher verpasst.

In der AFC sicherten sich die Tennessee Titans durch das 28:25 gegen die Houston Texas ein Freilos zum Start der Playoffs am kommenden Wochenende und fingen die Kansas City Chiefs noch ab. Beide Mannschaften kommen auf zwölf Siege und fünf Niederlagen, aber die Titans haben das direkte Duell mit den Chiefs gewonnen und bekommen deswegen wie die Green Bay Packers in der NFC die Pause.

Die Packers haben so auch zusätzlich Zeit, die unerwartete Niederlage gegen die Detroit Lions zu verdauen. Im Duell der deutsch-amerikanischen St.-Brown-Brüder Amon-Ra und Equanimeous gewannen die Lions 37:30. Amon-Ra St. Brown fing den fünften Touchdown seiner NFL-Karriere und beendete seine Premieren-Saison als erster Neuling der NFL-Geschichte mit sechs Spielen in Serie, in denen er mindestens acht Bälle fing. Insgesamt kam er auf 109 Yards, sein Bruder hatte zwei gefangene Pässe über insgesamt 22 Yards. Für die Lions war es erst der dritte Saisonsieg.

+++ 09.01.2022: Dak Prescott bricht Touchdown-Rekord der Dallas Cowboys +++ 

Quarterback Dak Prescott von den Dallas Cowboys hat mit 37 Touchdown-Pässen in einer Saison eine neue Club-Bestmarke in der National Football League aufgestellt. Mit seinem fünften Touchdown-Pass beim 51:26-Erfolg bei den Philadelphia Eagles am Samstagabend (Ortszeit) verbesserte Prescott den bisherigen Saison-Bestwert von Tony Romo aus dem Jahr 2007. Die Cowboys standen bereits vor der Partie als Sieger ihrer Division NFC East fest und haben in den Playoffs in der kommenden Woche ein Heimspiel gegen das beste sogenannte Wild-Card-Team. Die Eagles sind ebenfalls für die Playoffs qualifiziert.

Chancen auf ein Freilos in der ersten Playoff-Runde haben derweil noch die Kansas City Chiefs nach einem hart erkämpften 28:24 bei den Denver Broncos. Mit zwölf Siegen liegt das Team um Quarterback Patrick Mahomes aktuell in seiner Conference auf Platz eins vor den Tennessee Titans, die am Sonntagabend aber gleichziehen können und das direkte Duell in dieser Saison gewonnen haben.

Am letzten Spieltag der regulären NFL-Saison kämpfen zudem noch sieben Teams um drei offene Playoff-Plätze, darunter die Baltimore Ravens und Pittsburgh Steelers sowie die Las Vegas Raiders und Los Angeles Chargers in direkten Duellen.

+++ 04.01.2022: Pittsburgh Steelers dürfen weiter auf Playoff-Teilnahme hoffen +++ 

Die Pittsburgh Steelers haben ihre Playoff-Chance in der nordamerikanischen Football-Liga NFL gewahrt. Durch den 26:14-Sieg gegen die Cleveland Browns haben die Steelers seit Montag (Ortszeit) acht Saisonerfolge aus 16 Partien auf dem Konto. Die Gäste können die Endrunde dagegen nicht mehr erreichen, sie sind Letzter in der AFC-North-Division.

Nach einem punktlosen ersten Viertel ging Pittsburgh bis zur Halbzeit mit 10:0 in Führung. Nach einem Pass von Quarterback-Routinier Ben Roethlisberger brachte zunächst Diontae Johnson den Ball in die Endzone, ehe Chris Boswell mit einem Field Goal nachlegte. Die Browns, bei denen Spielmacher Baker Mayfield keinen guten Tag erwischte, kämpften sich zwar noch einmal zurück, doch im Schlussabschnitt sorgten die Steelers mit zwei weiteren Field Goals und einem Touchdown durch Najee Harris für die Entscheidung.

Herausragend war aber auch der Auftritt von T.J. Watt. Der 27-Jährige verbuchte vier sogenannte Sacks, bei denen er den gegnerischen Quarterback zu Fall brachte. Watt schaffte damit einen persönlichen Karrierebestwert.

+++ 03.01.2022: Nächste Bestmarke für Amon-Ra St. Brown - Nzeocha zurück in der NFL +++ 

Der deutsch-amerikanische Football-Profi Amon-Ra St. Brown von den Detroit Lions hat eine weitere Bestmarke in der nordamerikanischen NFL aufgestellt. Ihm gelangen am Sonntag (Ortszeit) bei der 29:51-Pleite bei den Seattle Seahawks zwei Touchdowns in einem Spiel. Einem deutschen Spieler war das zuvor noch nie gelungen. Der Rookie des Monats Dezember glänzte in dieser Saison bereits zuvor mit insgesamt drei Touchdowns. Die Saison wird für die Lions nach der regulären Runde aber zu Ende sein.

Mark Nzeocha krönte seine Rückkehr zu den San Francisco 49ers mit einem Sieg. Durch den 23:7-Erfolg gegen die Houston Texans haben die 49ers immer noch die Chance, in den Playoffs dabei zu sein. Mit neun Siegen aus 16 Spielen sind sie Dritter in der NFC-West-Division. Nzeocha war erst am vergangenen Mittwoch zurück ins Trainingsteam geholt worden. Zuvor war der gebürtige Franke in vier Spielzeiten (2017 bis 2020) zu 47 Einsätzen für San Francisco gekommen.

Schon in der Endrunde dabei sind seit Sonntag fünf weitere Mannschaften. Die Buffalo Bills schlugen die Atlanta Falcons mit 29:15. Die New England Patriots feierten einen 50:10-Erfolg gegen die Jacksonville Jaguars, die Tennessee Titans lösten ihre Aufgabe mit 34:3 gegen die Miami Dolphins, die Cincinnati Bengals bezwangen den Vorjahresfinalisten Kansas City Chiefs mit 34:31 und die Philadelphia Eagles lösten mit 20:16 gegen das Washington Football Team ihr Endrunden-Ticket. Damit stehen elf Teilnehmer fest.

+++ 02.01.2022: Stuttgarter Jakob Johnson mit New England Patriots in NFL-Playoffs +++ 

Die New England Patriots mit dem Stuttgarter Jakob Johnson haben die Playoffs der National Football League (NFL) erreicht. Das American-Football-Team aus New England setzte sich am Sonntag mit 50:10 gegen die Jacksonville Jaguars durch. Erstmals nach dem Weggang von Superstar Tom Brady 2019 erreichten die Patriots damit die K.o.-Runde. Das Team von Trainer Bill Belichick profitierte davon, dass die Miami Dolphins bei den Tennessee Titans verloren. Den Sprung in die Playoffs schafften auch die Cincinnati Bengals, die Buffalo Bills und die Tennessee Titans.

+++ 28.12.2021: Miami Dolphins mit siebtem Sieg in Folge in der NFL +++ 

Durch den siebten Sieg nacheinander bleiben die Miami Dolphins ein Playoff-Anwärter in der nordamerikanischen Football-Liga NFL. Das Team aus Florida setzte sich am Montag (Ortszeit) zum Abschluss der 16. Spielwoche auswärts mit 20:3 gegen die New Orleans Saints durch. Vor der Partie hatten beide Mannschaften jeweils sieben Siege und sieben Niederlagen.

Die Saints hatten aufgrund einiger Corona-Fälle große Probleme. Das unterstreicht ein Wert des Statistik-Portals "Next Gen Stats". Demnach standen bei New Orleans bereits 57 unterschiedliche Spieler in der Startformation und damit mehr als bei jedem anderen Konkurrenten. Das sollte sich auswirken, denn rasch gerieten die Gastgeber mit 0:10 in Rückstand. Im zweiten Viertel gelang ein Field Goal, doch mehr Punkte gelangen den Saints nicht, die im Kampf um die Endrunde einen Rückschlag hinnehmen mussten.

+++ 27.12.2021: Dallas Cowboys und Kansas City Chiefs lösen Playoff-Ticket in der NFL +++ 

Die Dallas Cowboys und die Kansas City Chiefs haben sich für die Playoffs der nordamerikanischen Football-Liga NFL qualifiziert. Die Texaner lösten ihre eigene Aufgabe souverän und bezwangen am Sonntag (Ortszeit) das Washington Football Team mit 56:14. Damit sicherten sie sich zum ersten Mal seit 2018 den Titel in der NFC-East-Division. Die Cowboys erhielten dabei Schützenhilfe von den Las Vegas Raiders, die sich daheim mit 17:13 gegen die Denver Broncos durchsetzten.

Vorjahresfinalist Kansas steht zum sechsten Mal nacheinander als Sieger der AFC-West fest. Entscheidend war der 36:10-Sieg gegen die Pittsburgh Steelers, obwohl unter anderem Leistungsträger Travis Kelce aufgrund eines Corona-Ausbruchs im Team nicht zur Verfügung stand. Schon zur Halbzeit führten die Hausherren mit 23:0. Star-Quarterback Patrick Mahomes drückte dem Spiel mit drei geworfenen Touchdown-Pässen seinen Stempel auf.

+++ 24.12.2021: Tennessee Titans stehen in der NFL kurz vor dem Divisionstitel +++ 

Die Tennessee Titans stehen in der nordamerikanischen Football-Liga NFL kurz vor dem Titel in der AFC-South-Division. Beim 20:17 gegen die San Francisco 49ers überragte am Donnerstag (Ortszeit) A.J. Brown, der elf Pässe fing und den Touchdown zur ersten Führung im dritten Viertel erzielte. Nach der ersten Halbzeit hatten die Hausherren noch mit 0:10 zurückgelegen. Das entscheidende Field Goal gelang Randy Bullock. Sollten die Indianapolis Colts am Sonntag bei den Arizona Cardinals verlieren, ist den Titans der zweite Divisions-Titel nacheinander nicht mehr zu nehmen.

San Francisco ist mit acht Siegen aus 15 Spielen Dritter in der NFC West. Bei den 49ers erwischte Quarterback Jimmy Garoppolo keinen guten Tag. Er warf zwei Interceptions.

+++ 22.12.2021: Rams und Eagles gewinnen NFL-Nachholspiele +++ 

Eine Woche nach dem großen Corona-Ausbruch im Team haben die Los Angeles Rams ihr wichtiges NFL-Heimspiel gegen die Seattle Seahawks gewonnen. Die Rams, bei denen zwischenzeitlich 25 Football-Profis auf der Corona-Liste standen, entschieden die wegen der vielen positiven Tests von Samstag auf Dienstag verlegte Partie mit 20:10 für sich. Mit zehn Siegen und vier Niederlagen haben die Rams nun die gleiche Ausbeute wie die Arizona Cardinals an der Spitze der NFC West. Die Seahawks, denen auch zahlreiche Spieler fehlten, haben wegen der Niederlage dagegen nur noch theoretische Chancen auf die Playoff-Teilnahme.

Die Philadelphia Eagles haben durch ihren Sieg in der ebenfalls aus Corona-Gründen verlegten Begegnung mit dem Washington Football Team dagegen weiter berechtigte Hoffnungen. Die Eagles kamen zu einem 27:17-Erfolg und stehen nun bei sieben Siegen und sieben Niederlagen so gut da wie die Minnesota Vikings, die derzeit den letzten Wildcard-Platz der NFC belegen und diesen Rang von Washington übernahmen.

+++ 21.12.2021: Rekordzahl positiver Corona-Tests in NFL - Browns unterliegen Raiders +++ 

Am ersten Tag mit dem engmaschigeren Corona-Testregime in der NFL sind 47 positive Football-Spieler entdeckt worden. Das berichtete die Nachrichtenagentur AP am Montag unter Berufung auf eine anonyme Quelle. Mehr positive Coronatests hatte es in der NFL noch an keinem Tag gegeben.

Zu den Spielern, die neu auf die Corona-Liste der National Football League kamen, zählt auch Quarterback Jared Goff von den Detroit Lions, der Mannschaft um den Deutsch-Amerikaner Amon-Ra St. Brown. Auch Kansas-City-Chiefs-Star Travis Kelce, der erst am Donnerstag den siegbringenden Touchdown gegen die Los Angeles Chargers erzielt hatte, wird vorerst wegen des Gesundheits- und Sicherheitsprotokolls der Liga aus dem Spielbetrieb genommen.

Auch wegen der guten Impfquote der NFL-Teams - mit Stand Ende November 94,5 Prozent unter den Spielern und nahezu 100 Prozent bei Trainern und Betreuern - hatte die Liga zwischenzeitlich nur noch wöchentlich testen lassen. Da die Zahl der Neuinfektionen zuletzt massiv anstieg, änderte die NFL ihr Vorgehen und führte gezielte Tests bei Verdachtsfällen ein. Geimpfte und asymptomatische Spieler müssen allerdings nicht mehr mindestens zehn Tage in Quarantäne, wie das noch zu Saisonbeginn der Fall gewesen war.

Schon seit Tagen stark geschwächt durch Ausfälle wichtiger Spieler sind die Cleveland Browns, die gegen die Las Vegas Raiders am Montagabend mit dem dritten Quarterback und ohne Cheftrainer Kevin Stefanski antreten mussten. Stammspieler Baker Mayfield und sein Vertreter Case Keenum waren wie ihr Trainer positiv getestet worden. Mit Nick Mullens auf dem Feld führten die Browns bis drei Sekunden vor Schluss, ehe ein Field Goal der Raiders die 14:16-Niederlage besiegelte. Das Team aus Las Vegas hält damit seine Playoff-Hoffnungen am Leben. Beide Mannschaften stehen nun bei sieben Siegen und sieben Niederlagen und haben drei Spiele vor dem Ende der Hauptrunde noch Chancen auf einen der Wildcard-Plätze in der AFC.

In der NFC stehen die Minnesota Vikings durch ihren 17:9-Sieg gegen die Chicago Bears ebenfalls bei sieben Siegen und sieben Niederlagen und sind damit voll im Rennen um einen Playoff-Platz.

+++ 19.12.2021: Indianapolis bezwingt New England und liegt auf Playoff-Kurs +++ 

Die Indianapolis Colts haben einen großen Schritt in Richtung Playoffs in der nordamerikanischen Football-Liga NFL gemacht. Sie gewannen am Samstag (Ortszeit) mit 27:17 gegen die New England Patriots mit dem deutschen Profi Jakob Johnson, die in der AFC East mit neun Siegen aus 14 Spielen weiter an der Spitze liegen. Die Colts sind Zweiter in der AFC-South-Division.

Schon nach dem ersten Viertel stand es 14:0 für die Colts. Bis zur Halbzeit kam noch ein Field Goal hinzu. Die Patriots meldeten sich im Schlussabschnitt zwar noch einmal zurück, konnten die Wende aber nicht mehr einleiten. Entscheidend war unter anderem auch, dass Indianapolis New Englands Laufspiel unterband und Quarterback Mac Jones dagegen nicht die besten Lösungen fand. Bei den Patriots musste zudem Nelson Agholor mit einer Verletzung vorzeitig vom Feld.

+++ 17.12.2021: Chiefs gewinnen spannende Partie gegen Chargers in der Verlängerung +++

Die Kansas City Chiefs haben ein umkämpftes NFL-Duell mit den Los Angeles Chargers gewonnen und im Rennen um die direkte Playoff-Qualifikation für eine Vorentscheidung gesorgt. Travis Kelce entschied die Partie mit seinem zweiten Touchdown in der Verlängerung und erzielte das 34:28 für die Gäste in einer spannenden Partie mit vielen Wendungen. "Was für ein Spiel. Das waren zwei Schwergewichte, die da aufeinander los gegangen sind", sagte Chiefs-Trainer Andy Reid am Donnerstagabend (Ortszeit) und scherzte mit Blick auf sein enormes Übergewicht: "Wenn ich hüpfen könnte, wäre ich gehüpft."

Chiefs-Quarterback Patrick Mahomes hatte drei Touchdown-Pässe und warf über 410 Yards bei einer Interception. Den direkten Vergleich mit Chargers-Quarterback Justin Herbert entschied er damit für sich. Der zuletzt überragend spielende Herbert kam auf zwei Touchdown-Pässe, 236 Yards und ebenfalls eine Interception. Bei noch drei ausstehenden Partien haben die Chiefs an der Spitze der AFC West nun zwei Siege Vorsprung auf die Chargers.

+++ 14.12.2021:Rams bezwingen Cardinals und sind voll im Playoff-Rennen der NFL +++

Die Los Angeles Rams haben sich mit einem Auswärtssieg gegen die Arizona Cardinals im Rennen um den besten Playoff-Platz der NFC zurückgemeldet. Nach zuvor drei Niederlagen in fünf NFL-Spielen war das 30:23 am Montagabend (Ortszeit) für die Rams ein wertvoller Erfolg und vergrößerte den Druck auf Spitzenreiter Arizona massiv. Ein Heimsieg hätte die Playoff-Teilnahme der Cardinals bereits perfekt gemacht.

Quarterback Matthew Stafford hatte drei Touchdown-Pässe für die Rams und warf über insgesamt 287 Yards. "Das ist ein Teamsieg, wir hatten viele Widerstände diese Woche. Wir haben alle zusammengehalten", sagte Stafford dem TV-Sender ESPN. Verteidiger Jalen Ramsey ist einer der Profis, die am Montag auf der Coronaliste der NFL landeten. Die NFL berichtete auf ihrer Homepage von 36 neuen Fällen - ein Tagesrekord. Nach Informationen von ESPN sind es sogar 37 Fälle.

Kyler Murray auf der Seite der Cardinals hatte zwei Interceptions und blieb ohne Touchdown-Beteiligung. Das Spiel endete mit dem dritten Sack von Rams-Verteidiger Aaron Donald, der Murray bei auslaufender Uhr zu Boden riss und den Sieg perfekt machte.

+++ 13.12.2021: Packers holen Heimsieg gegen Bears - Lions wieder mit Niederlage +++ 

Mit vier Touchdown-Pässen hat Quarterback-Star Aaron Rodgers die Green Bay Packers zu einem klaren Sieg gegen die Chicago Bears geführt und die Playoff-Teilnahme seines Teams nahezu perfekt gemacht. Die Football-Mannschaft um den Deutsch-Amerikaner Equanimeous St. Brown führt die NFC North nach dem 45:30 am Sonntagabend (Ortszeit) mit zehn Siegen und drei Niederlagen klar vor den Minnesota Vikings an, die bei sechs Siegen und sieben Niederlagen stehen. Rodgers warf für 341 Yards und half damit ebenso wie die starke Packers-Defensive, den Halbzeit-Rückstand von 21:27 noch zu drehen.

Für St. Browns Bruder Amon-Ra und die Detroit Lions gab es eine Woche nach dem umjubelten ersten Saisonsieg eine deutliche Klatsche gegen die Denver Broncos. Beim 10:38 war St. Brown der am meisten angespielte Passempfänger der Lions und kam auf acht Fänge für 73 Yards, konnte aber nicht verhindern, dass seine Mannschaft in der zweiten Halbzeit gar nicht mehr punktete und es die elfte Niederlage der Saison setzte.

Super-Bowl-Champion Tampa Bay Buccaneers musste gegen die Buffalo Bills in die Verlängerung, gewann das Heimspiel aber 33:27 und verbuchte den zehnten Saisonsieg. Der 700. Touchdown-Pass von Quarterback-Superstar Tom Brady entschied die Partie. Der 44-Jährige hält nun zudem den NFL-Rekord für die meisten erfolgreichen Pässe und ließ Drew Brees hinter sich. Nur weil dessen ehemaliges Team, die New Orleans Saints, ihre Partie gegen die New York Jets zuvor gewonnen hatten, ist die Playoff-Qualifikation für die Buccaneers noch nicht besiegelt.

+++ 12.12.2021: Chiefs immer mehr in Titelform in der NFL: 48:9 gegen Raiders +++ 

 Die Kansas City Chiefs haben die Las Vegas Raiders in der NFL komplett überrannt und ihren Anspruch auf den Titel eindrucksvoll untermauert. Das Football-Team um Quarterback Patrick Mahomes holte im Heimspiel am Sonntag ein 48:9. Schon nach elf Sekunden gingen die Chiefs in Führung, zur Halbzeit stand es 35:3. Der Erfolg im Duell mit dem AFC-West-Konkurrenten war bereits der sechste Sieg in Serie für den Super-Bowl-Sieger von 2020, nur die New England Patriots sind mit sieben Siegen noch länger ungeschlagen.

Das US-Fernsehen zeigte große Teile das letzten Viertels nicht mehr live sondern wechselte zur spannenderen Partie zwischen den Baltimore Ravens und den Cleveland Browns. Dort versuchten die Ravens vergeblich, ohne ihren Quarterback Lamar Jackson, der sich früh im zweiten Viertel am Knöchel verletzte, einen Rückstand aufzuholen und unterlagen 22:24. Wie schwer Jackson verletzt ist war zunächst unklar.

Die New Orleans Saints holten gegen die New York Jets ein 30:9 und verhinderten durch den Sieg, dass Titelverteidiger Tampa Bay Buccaneers mit einem Erfolg gegen die Buffalo Bills als erstes Team der Saison die Teilnahme an den Playoffs sicherstellen konnte.

+++ 10.12.2021: Minnesota Vikings halten Playoff-Hoffnungen in der NFL am Leben +++ 

Die Minnesota Vikings dürfen in der nordamerikanischen Football-Liga weiter auf die Teilnahme an den NFL-Playoffs hoffen. Mit 36:28 gewannen sie am Donnerstag (Ortszeit) daheim gegen die Pittsburgh Steelers. Mit sechs Siegen aus 13 Spielen liegen die Vikings in der NFC-North-Division auf dem zweiten Platz. Die Steelers sind mit einer ausgeglichenen Bilanz und einem Spiel weniger auf dem Konto Dritter in der AFC North.

Ein Touchdown von Justin Jefferson, ein Field Goal von Greg Joseph sowie zwei weitere Touchdowns von Dalvin Cook, der nach überstandener Schulterverletzung wieder auf dem Feld stand, brachten die Vikings früh auf Kurs. Zur Halbzeit stand es 23:0.

Die Steelers, die besonders in der Offensive über weite Strecken Probleme hatten, fingen sich. Nach einem nicht gefangenen Pass von Quarterback Ben Roethlisberger war die Partie im Schlussviertel aber entschieden. Pittsburgh verlor aber nicht nur das Spiel, sondern auch noch T.J. Watt. Der Leistungsträger musste mit Leistenproblemen vom Feld.

+++ 07.12.2021: Patriots gewinnen in NFL wichtiges Duell mit Bills - Johnson stark +++ 

Den New England Patriots ist ein Riesenschritt in Richtung NFL-Playoffs gelungen. Das Football-Team um den Stuttgarter Jakob Johnson gewann das Duell gegen die Buffalo Bills am Montagabend (Ortszeit) 14:10 und distanzierte den schärfsten Verfolger in der AFC East damit noch weiter. "Ich bin stolz auf unsere Spieler, die haben einen großartigen Job gemacht", sagte Patriots-Trainer Bill Belichick. In der kommenden Woche hat seine Mannschaft spielfrei. "Die Pause ist gut, die Pause gibt dir eine Chance, deinen Körper wieder in eine bessere Verfassung zu kriegen", sagte Johnson der Deutschen Presse-Agentur. "Es waren jetzt 13 Wochen am Stück, das spürst du schon."

Johnson bereitete mit seinem starken Block den Weg für den Patriots-Touchdown von Runningback Damien Harris vor und machte auch ansonsten viel richtig in der Partie, in der wegen des starken Windes in Buffalo vor allem die Laufspielzüge von Bedeutung waren. "Die Bedingungen waren einigermaßen herausfordernd", sagte Belichick. Sein Quarterback Mac Jones warf in der ganzen Begegnung nur drei Pässe und kam auf lediglich 19 Yards.

Für die Patriots war der Sieg der siebte in Serie, so einen Lauf hat keine andere Mannschaft in der National Football League. "Wir sind einfach hart am Arbeiten und versuchen, uns aus dem Loch herauszuarbeiten, in dem wir am Anfang der Saison waren", sagte Johnson. Von den ersten sechs Begegnungen hatten die Patriots noch vier verloren.

+++ 05.12.2021: NFL-Profi St. Brown fängt ersten Touchdown und entscheidet Partie +++ 

Football-Profi Amon-Ra St. Brown hat mit seinem ersten NFL-Touchdown die Durststrecke der Detroit Lions beendet und seinen ersten Sieg in der National Football League perfekt gemacht. Der 22 Jahre alte Deutsch-Amerikaner fing am Sonntag bei auslaufender Uhr den Pass von Quarterback Jared Goff in der Endzone und ermöglichte seinem Team das 29:27 gegen die Minnesota Vikings. St. Brown ist erst der vierte NFL-Profi mit deutschem Pass, der einen Touchdown erzielt hat. St. Brown kam in der besten NFL-Partie seiner noch jungen Karriere insgesamt auf 86 Yards und zehn gefangene Pässe. Die Lions hatten zuletzt am 5. Dezember 2020 ein NFL-Spiel gewonnen.

+++ 03.12.2021: Dallas Cowboys gelingt 27:17-Erfolg in New Orleans +++

Die Dallas Cowboys haben in der NFL ihren achten Sieg im zwölften Saisonspiel eingefahren. Am Donnerstag (Ortszeit) setzte sich das Team aus Texas mit 27:17 bei den New Orleans Saints durch. Während die Cowboys den ersten Platz der NFC East behaupteten, kassierten die Saints ihre fünfte Niederlage nacheinander.

Für den Höhepunkt des Spiels sorgte Dallas' Tony Pollard. Im dritten Viertel lief er 58 Yards zum Touchdown und brachte die Cowboys mit 20:10 in Führung.

In den letzten sechseinhalb Minuten glückten der Verteidigung Dallas' gleich drei Interceptions gegen den Saints-Quarterback Taysom Hill. Daraus resultierte ein Touchdown von Carlos Watkins zum 27:10, das war zugleich die Entscheidung.

Die Cowboys hatten die Reise nach New Orleans ohne ihren Cheftrainer Mike McCarthy antreten müssen, der wie fünf Assistenztrainer positiv auf das Coronavirus getestet worden war. Für McCarthy übernahm der Defensivkoordinator Dan Quinn.

+++ 30.11.2021: Seattle Seahawks verlieren drittes NFL-Spiel in Serie +++

Die Seattle Seahawks haben auch das dritte NFL-Spiel in Serie verloren und gegen das Washington Football Team ein 15:17 kassiert. Insgesamt steht die Mannschaft um Quarterback Russell Wilson nun bei nur drei Siegen aus elf Spielen und hat kaum noch Hoffnungen auf eine Qualifikation für die Playoffs. Wilson warf zwei Touchdown-Pässe, brachte den Ball aber nur einmal erfolgreich zu seinem Star-Mitspieler DK Metcalf.

Washington-Quarterback Taylor Heinicke reichte dagegen ein Touchdown-Pass für den dritten Sieg seiner Mannschaft in Serie, die ihrerseits weiter realistische Chancen auf die Playoffs hat.

+++ 29.11.2021: Dritte NFL-Niederlage in Serie: Rams verlieren auch bei den Packers +++

Die Green Bay Packers haben das NFL-Topspiel gegen die Los Angeles Rams gewonnen. Auch dank einiger guter Szenen von Equanimeous St. Brown holten die Packers am Sonntag ein 36:28 gegen das Starensemble aus Los Angeles, bei dem Odell Beckham Jr. zwar seinen ersten Touchdown fing, insgesamt aber erneut blass blieb für sein neues Team. Packers-Quarterback Aaron Rodgers hatte trotz eines gebrochenen Zehs erneut ein starkes Spiel, zwei Touchdown-Pässe und erlief den ersten Touchdown selbst. St. Brown fing einen Pass für sieben Yards und hatte in den Special Teams starke Szenen.

Die ambitionierten Rams kassierten bereits die dritte Niederlage in Serie und rutschen langsam aber sicher in eine Krise. Noch sind die Playoffs - und damit auch der Traum einer- Super-Bowl-Teilnahme im eigenen Stadion - für das Team nicht akut in Gefahr. "Wir haben Jungs, die einfach viel zu gut sind, um Spiele so zu verlieren und in Serie zu verlieren", klagte Rams-Verteidiger Jalen Ramsey.

+++ 28.11.2021: Patriots in NFL mit sechstem Sieg in Serie - Newton auf die Bank +++

Die New England Patriots bleiben das heißeste Team der NFL. Die Mannschaft um Fullback Jakob Johnson aus Stuttgart bezwang am Sonntag auch die zuletzt starken Tennessee Titans deutlich 36:13 und hat nun sechs Siege in Serie - keine andere Mannschaft in der National Football League war in den vergangenen Wochen so erfolgreich. Mit dem achten Saisonsieg zogen die Patriots in der AFC East auch wieder an den Buffalo Bills vorbei, die mit ihrem Sieg am Donnerstag vorgelegt hatten, und haben weiter die beste Ausgangsposition für die Playoffs. Für die Titans war die Pleite die zweite in Serie, die sechs Spiele zuvor hatten sie alle gewonnen.

Positiv für die Titans war die Niederlage der Indianapolis Colts gegen Super-Bowl-Champion Tampa Bay Buccaneers. Die Colts führten zwar zwischenzeitlich 17:7, hatten der Mannschaft um Tom Brady aber letztendlich nichts entgegenzusetzen und konnten den Druck auf die Titans in der AFC South durch das 31:38 nicht erhöhen. Bei den Buccaneers hatte Leonard Fournette einen herausragenden Auftritt mit vier Touchdowns.

Für Cam Newton lief der Tag unerfreulich. Beim 10:33 der Carolina Panthers gegen die Miami Dolphins musste der Quarterback im letzten Viertel auf die Bank, nach dem er nur fünf von 21 Pässen zu einem Mitspieler gebracht und sich zwei Interceptions erlaubt hatte. Für die Dolphins war es bereits der vierte Sieg in Serie - nur die Kansas City Chiefs und die Patriots sind besser.

+++ 25.11.2021: St. Brown mit Lions auch nach elf NFL-Spielen ohne Sieg +++

Der deutsche Football-Profi Amon-Ra St. Brown wartet auch nach seinem elften Spiel in der nordamerikanischen Liga NFL weiter auf seinen ersten Sieg. Der Passempfänger verlor mit den Detroit Lions am Donnerstag zu Hause gegen die Chicago Bears mit 14:16. Cairo Santos sorgte mit einem 28-Yard-Field-Goal für den Erfolg der Gäste. Die Bears beendeten an Thanksgiving damit eine fünf Spiele dauernde Niederlagenserie. Die Lions machten zu viele Fehler und warten schon 15 Spiele auf einen Erfolg. Der letzte liegt fast ein Jahr zurück.

Der zuletzt verletzte Quarterback Jared Goff spielte wieder bei den Lions und warf zwei Touchdown-Pässe. St. Brown fing Pässe für 23 Yards Raumgewinn. Detroits D'Andre Swift musste im ersten Viertel nach einer Schulterverletzung vom Feld, bei den Bears Roquan Smith aufgrund einer Achillessehnenverletzung.

+++ 23.11.2021: Brady führt Buccaneers in NFL zu Heimsieg gegen Giants +++

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Serie haben die Tampa Bay Buccaneers um NFL-Superstar Tom Brady ihr Heimspiel gegen die New York Giants gewonnen. Der Super-Bowl-Sieger der vergangenen Saison war beim 30:10 am Montagabend (Ortszeit) zu keiner Zeit wirklich in Gefahr und brauchte für den ersten Touchdown im ersten Drive nicht mal einen dritten Versuch. Brady hatte beim Comeback seines Lieblingsmitspielers Rob Gronkowski zwei Touchdown-Pässe und warf für insgesamt 307 Yards. Drei Niederlagen in Serie hatte Brady seit 2002 nicht mehr.

"Das ist ein guter Sieg für unser Team. Zwei nacheinander zu verlieren ist wirklich Mist in der NFL. Ich bin froh, dass es keine drei sind", sagte Brady bei ESPN.

+++ 22.11.2021: Chiefs holen vierten NFL-Sieg in Serie - Chargers besser als Steelers +++

Die Kansas City Chiefs kommen in der NFL immer besser in Schwung und haben auch ihr Heimspiel gegen die zuletzt so starken Dallas Cowboys gewonnen. Das nie gefährdete 19:9 war der vierte Sieg in Serie, nur die New England Patriots waren mit fünf Siegen in den vergangenen Wochen noch erfolgreicher als der Super-Bowl-Champion von vor zwei Jahren. Weil die Los Angeles Chargers in einer am Ende wilden Partie gegen die Pittsburgh Steelers 41:37 gewannen, änderte sich am Abstand zwischen den Chiefs auf Rang eins der AFC West und den Chargers auf Rang zwei nichts.

+++ 21.11.2021: St. Brown mit Lions auch nach zehn NFL-Spielen ohne Sieg +++

Amon-Ra St. Brown wartet auch nach zehn Partien weiter auf den ersten NFL-Sieg seiner Karriere. Der Passempfänger verlor mit den Detroit Lions am Sonntag bei den Cleveland Browns 10:13. St. Brown fing alle vier Pässe in seine Richtung und kam auf 18 Yards Raumgewinn, konnte die Durststrecke der Lions aber nicht beenden. Als nächstes geht es gegen die Chicago Bears, die ihr Heimspiel gegen die Baltimore Ravens 13:16 verloren.

Zwei unerwartete Niederlagen der Topteams Tennessee Titans und Green Bay Packers sorgten für Aufsehen. Die Titans unterlagen überraschend den Houston Texans 13:22, die Packers verloren das emotionale Duell mit den Minnesota Vikins durch ein Field Goal bei auslaufender Uhr 31:34. Für die Packers und die Titans war es jeweils erst die dritte Niederlage der Saison.

Beim 41:15 der Indianapolis Colts gegen die Buffalo Bills hatte Runningback Jonathan Taylor einen überragenden Tag und erzielte vier Touchdowns.

+++ 19.11.2021: Patriots bezwingen auch Falcons in NFL: Fünfter Sieg in Serie +++

Mit dem fünften Sieg in Serie haben die New England Patriots ihre starke Form erneut unterstrichen und den Druck auf die Buffalo Bills in der AFC East erhöht. Das Football-Team um den gut spielenden Stuttgarter Jakob Johnson kommt nun auf sieben Siege und vier Niederlagen und übernimmt eventuell bei einer Niederlage der Bills gegen die Indianapolis Colts am Sonntag die Führung. Quarterback Mac Jones reichte beim 25:0 am Donnerstagabend (Ortszeit) ein Touchdown-Pass, weil die Defensive der Patriots eine Topleistung abrief, vier Pässe der Falcons abfing, deren Quarterback zudem vier Mal zu Boden brachte und überhaupt keine Punkte zuließ.

+++ 18.11.2021: NFL verschärft Corona-Regeln rund um Thanksgiving +++

Die National Football League verschärft rund um den US-Feiertag Thanksgiving die Corona-Regeln für die Spieler und Teams. Beginnend am kommenden Donnerstag müssen alle Mitglieder eines NFL-Teams unabhängig vom Impfstatus in Gebäuden wieder Masken tragen und sich im Anschluss an den Feiertag zwei Mal auf das Virus testen lassen. Im Zeitraum 31. Oktober bis 13. November hatte es in der NFL 34 neue Coronafälle bei Spielern und 47 bei Betreuern gegeben. US-Medien berichteten, der NFL-Chefmediziner Allen Sills habe am Mittwoch angegeben, dass die NFL die meisten Fälle in der vergangenen Woche gehabt habe. 94,3 Prozent der Spieler in der NFL sind geimpft.

+++ 16.11.2021: Rams verlieren in NFL deutlich bei Debüts von Beckham Jr und Miller +++

Die mit Spannung erwarteten Debüts der NFL-Stars Odell Beckham Jr. und Von Miller für die Los Angeles Rams sind von einer unerwartet deutlichen Niederlage eingetrübt geworden. Der Titelkandidat verlor am Montagabend 10:31 bei den San Francisco 49ers. Wegen der Rivalität und direkten Konkurrenz der beiden Teams aus der NFC West war die zweite Saisonniederlage in Serie für die favorisierten Rams besonders bitter.

Die Abwehr um die Stars Miller, Aaron Donald und Jalen Ramsey wurde von den 49ers clever ausmanövriert - auf der anderen Seite leisteten sich die Rams zwei Interceptions. Die erste war das Resultat fehlender Abstimmung von Neuzugang OBJ und Quarterback Matthew Stafford. Insgesamt hatte Beckham Jr nur zwei gefangene Pässe über insgesamt 18 Yards.

Für die 49ers, 2020 noch im Super Bowl, war es der vierte Saisonsieg und der erste Heimsieg seit mehr als einem Jahr. Das Team hat damit weiterhin Chancen auf die Qualifikation für die Playoffs.

+++ 15.11.2021: Rodgers führt Packers zum Sieg beim Comeback nach Corona-Infektion +++

Football-Profi Aaron Rodgers hat die Green Bay Packers im ersten Spiel nach seiner Corona-Infektion zu einem klaren Sieg gegen die Seattle Seahawks geführt. Die Packers gewannen das Heimspiel am Sonntag (Ortszeit) 17:0 und stehen nun bei acht Siegen aus zehn Partien. Rodgers, der seit seinem positiven Test im Zentrum einer Impf-Debatte steht, blieb ohne Touchdown-Pass. Für die Seahawks war es die erste Partie ohne einen eigenen Punkt seit 2011. Zusammen mit den Tennessee Titans (23:21 gegen die New Orleans Saints) und den Arizona Cardinals (10:34 gegen die Carolina Panthers) haben die Packers nach zehn Wochen die beste Bilanz der NFL. Equanimeous St. Brown fehlte wegen einer Verletzung am Knöchel.

Die überraschende Niederlage der Cardinals bei den Panthers lag auch am starken Comeback von Quarterback Cam Newton. Der erst im Laufe der Woche verpflichtete Spielmacher ermöglichte mit seinen beiden ersten Aktionen in dieser Saison zwei Touchdowns. Newton war vor der Saison von den New England Patriots entlassen worden und kehrte nun zurück zu den Panthers, für die er bereits von 2011 bis 2019 gespielt hatte. Die Cardinals waren ohne ihren verletzten Quarterback Kyler Murray ohne echte Chance.

+++ 12.11.2021: NFL: Quarterback Newton kehrt zu Carolina Panthers zurück +++

Die zwei zuletzt vereinslosen American-Football-Stars Cam Newton und Odell Beckham Jr. haben neue Vereine in der NFL gefunden. Quarterback Newton kehrte am Donnerstag (Ortszeit) zu den Carolina Panthers zurück, die der 32-Jährige bereits bis 2019 neun Jahre lang angeführt hatte. Deren Spielmacher Sam Darnold hatte sich am vorigen Sonntag im Spiel gegen die New England Patriots die rechte Schulter angebrochen und wird länger ausfallen.

Beckham Jr. wechselt zu den ambitionierten Los Angeles Rams, die ihre bereits gut bestückte Offensive nun noch mit dem Passempfänger verstärken. Der 29-Jährige war erst am Montag von den Cleveland Browns freigegeben worden.

In einem aktuellen Spiel am Donnerstagabend (Ortszeit) gewannen die Miami Dolphins überraschend gegen die Baltimore Ravens mit 22:10.

+++ 09.11.2021: Steelers gewinnen spannendes NFL-Spiel gegen Chicago +++

Die Pittsburgh Steelers haben das umkämpfte NFL-Spiel gegen die Chicago Bears gewonnen. Erst ein Field Goal 30 Sekunden vor Schluss machte den 29:27-Heimsieg am Montagabend (Ortszeit) perfekt. Das Team um Quarterback-Routinier Ben Roethlisberger führte zwischenzeitlich 14:0 und 20:6, geriet aber im letzten Viertel noch erheblich unter Druck und lag 1:52 Minute vor dem Ende mit einem Punkt in Rückstand. Roethlisberger kam beim vierten Steelers-Sieg in Serie auf zwei Touchdown-Pässe.

+++ 07.11.2021:Patriots holen fünften Saisonsieg in NFL - Viele Überraschungen +++

Die New England Patriots kommen in der NFL immer besser in Fahrt und haben durch einen Auswärtssieg bei den Carolina Panthers nun vier der vergangenen fünf Partien gewonnen. Das Team um den Stuttgarter Jakob Johnson bezwang die Panthers beim Comeback von deren Star Christian McCaffrey am Sonntag 24:6. Weil die Bufallo Bills parallel völlig unerwartet gegen die Jacksonville Jaguars 6:9 verloren, haben beide Teams aus der AFC East nun fünf Siege und alle Chancen auf die Playoffs. Die Bills zählen zu den Topteams der NFL, die Jaguars sind derzeit das wohl schlechteste Football-Team der Liga.

Die Pleite der Bills war nicht die einzige Überraschung in Woche neun der National Football League. Die Dallas Cowboys waren nach zuletzt sechs Siegen in Serie beim 16:30 gegen die Denver Broncos chancenlos. Die New York Giants holten einen unerwarteten 23:16-Heimsieg gegen die Las Vegas Raiders. Auch der 41:16-Sieg der Cleveland Browns gegen die Cincinnati Bengals war unerwartet und sorgt für zusätzliche Spannung in der AFC North.

+++ 03.11.2021: Packers-Quarterback Rodgers positiv auf Corona getestet +++

Quarterback-Superstar Aaron Rodgers von den Green Bay Packers ist positiv auf Corona getestet worden. Das teilte die National Football League (NFL) mit. Der 37 Jahre alte Rodgers verpasst damit auf jeden Fall das Top-Spiel der Profiliga am kommenden Sonntag gegen die Kansas City Chiefs - das Duell mit seinem Quarterback-Kollegen Patrick Mahomes fällt aus.

Nach NFL-Informationen ist Rodgers - aktuell wertvollster Spieler (MVP) der Liga - nicht gegen Corona geimpft und muss daher laut Covid-19-Protokoll für mindestens zehn Tage in Quarantäne. Frühestens am 13. November könnte er wieder zum Team stoßen.

Eine Bestätigung des positiven Corona-Tests gab es bisher weder von den Packers, für die auch der Deutsch-Amerikaner Equanimeous St. Brown spielt, noch von Rodgers' Management.

+++ 02.11.2021: Chiefs straucheln auch gegen Giants: Knappes 20:17 in der NFL +++

Die Kansas City Chiefs haben sich auch gegen die New York Giants ungewöhnlich viele Fehler erlaubt, das Heimspiel in der NFL aber trotzdem 20:17 gewonnen. Der Super-Bowl-Champion der Saison 2019 machte den Sieg erst mit einem Field Goal im letzten Angriff perfekt. Quarterback-Star Patrick Mahomes leistete sich zum siebten Mal in Serie mindestens eine Interception - so viele Partien mit Fehlpässen zum Gegner hatte er nach Angaben der NFL weder in seiner Zeit in der besten Football-Liga der Welt noch zuvor am College oder an der High School. Durch den Sieg stehen die Chiefs nach acht Partien bei einer ausgeglichen Bilanz.

+++ 01.11.2021: New Orleans Saints bis Saisonende ohne Quarterback Winston +++

Die New Orleans Saints müssen den Rest der Saison in der nordamerikanischen Football-Profiliga NFL auf ihren Quarterback Jameis Winston verzichten. Die Saints bestätigten am Montag auf Twitter mit Verweis auf Headcoach Sean Payton, dass sich der 27-Jährige am Sonntag beim 36:27 gegen Super-Bowl-Sieger Tampa Bay Buccaneers einen Kreuzbandriss zugezogen hat.

Winston war 2020 als Ersatz für Star-Quarterback Drew Brees nach New Orleans gewechselt. Nach dessen Rücktritt setzte sich Winston als Starting-Quarterback durch und führte sein Team bis zu seiner Verletzung zu fünf Siegen bei zwei Niederlagen.

+++ 31.10.2021: Schon wieder kein Sieg für Amon-Ra St. Brown mit den Detroit Lions +++

Die Detroit Lions um Passempfänger Amon-Ra St. Brown stecken in der NFL weiter in einer Krise und warten als einziges Team der Liga auf den ersten Saisonsieg. Das 6:44 im Heimspiel gegen die zuvor ebenfalls strauchelnden Philadelphia Eagles am Sonntag war bereits die achte Pleite in Serie. St. Brown selbst hatte gute Szenen, darunter einen Raumgewinn über 46 Yards. Insgesamt fing er drei Pässe.

Die Los Angeles Rams unterstrichen derweil ihre Ambitionen auf den Super Bowl und stehen nach dem 38:22 gegen die Houston Texans nun bei sieben Siegen aus acht Partien.

+++ 29.10.2021: Packers gewinnen in NFL gegen zuvor ungeschlagene Cardinals +++

Die Green Bay Packers haben den Arizona Cardinals im Spitzenspiel der NFL die erste Niederlage der Saison zugefügt. Das Team um Quarterback-Superstar Aaron Rodgers und Equanimeous St. Brown gewann am Donnerstagabend (Ortszeit) 24:21 und hat nun wie die Cardinals sieben Siege aus acht Spielen. Der Deutsch-Amerikaner St. Brown bekam auch wegen vieler Ausfälle von Kollegen so viel Spielzeit wie noch nie in dieser Football-Saison und zeigte eine gute Leistung.

"Das war ein sehr guter Sieg für uns", sagte St. Brown der Deutschen Presse-Agentur. "Es war spannend bis zum Ende, aber wir haben es geschafft." Im 30. NFL-Spiel seiner Karriere fing der 25-Jährige in Glendale zwei wichtige Pässe über insgesamt zwölf Yards und leistete viel wertvolle Blockarbeit für seine Mitspieler. "Ich war sehr zufrieden. Ich habe gemacht, was ich musste, um zu gewinnen." Im Schlussviertel wurde St. Brown in der Endzone gefoult und so der Chance auf den zweiten Touchdown seiner NFL-Karriere beraubt.

Teamkollege Randall Cobb dagegen verbuchte zwei Touchdowns für die Packers, die unter anderem auf Davante Adams verzichten mussten. Der vielleicht beste Passempfänger der Liga stand auf der Corona-Liste der NFL. Rodgers kam auf die beiden Touchdown-Pässe und insgesamt 184 Yards. "Wir werden auf der Heimreise richtig feiern", kündigte Rodgers im Interview mit dem TV-Sender Fox an. "Das Wochenende genießen wir." Seit der Niederlage zum Start haben die Packers nicht mehr verloren.

Die Cardinals um den derzeit bärenstarken Quarterback Kyler Murray hatten vor dem Heimspiel alle sieben Partien der Saison gewonnen und auch am Donnerstag noch die Chance mindestens zum Ausgleich. Doch 15 Sekunden vor Schluss gelang den Packers eine Interception in der eigenen Endzone und der Sieg war perfekt.

+++ 26.10.2021: Saints profitieren von schwacher Offensivleistung der Seahawks +++

Dank Alvin Kamara haben die New Orleans Saints ihre Hoffnungen auf eine Teilnahme an den Playoffs der nordamerikanischen Football-Liga NFL gewahrt. Beim 13:10 bei den Seattle Seahawks, bei denen unter anderem Quarterback Russell Wilson verletzungsbedingt fehlte, führte Kamara seine Mannschaft am Montag (Ortszeit) mit einem Touchdown und 179 Yards an.

Während die Seahawks mit ihrer fünften Niederlage den schlechtesten Saisonstart seit 2011 perfekt machten, klettert New Orleans auf den zweiten Platz in der NFC-South-Division. Mit vier Siegen aus sechs Partien liegen sie hinter dem Titelverteidiger Tampa Bay Buccaneers.

Dabei profitierten die Saints von einer ideenlosen Offensive der Hausherren. Zwar hatte Seattle in den Schlussminuten noch einmal die Möglichkeit, Punkte zu erzielen, doch Ersatz-Spielmacher Geno Smith schaffte es nicht, seine Mitspieler in Szene zu setzen.

+++ 26.10.2021: Fan gibt Rekord-Ball von Brady zurück und wird belohnt +++

Rekord-Football gegen Geschenke - NFL-Star Tom Brady und die Tampa Bay Buccaneers haben sich an ihr Versprechen gehalten. Der Fan, der den Ball zurückgegeben hat, mit dem Quarterback Brady am Sonntag beim Sieg gegen die Chicago Bears den 600. Touchdown-Pass seiner Karriere geworfen hat, ist für sein Entgegenkommen belohnt worden. Nach Informationen des US-Senders ESPN bekommt er zwei von Brady signierte Trikots, dessen Helm, ein signiertes Trikot von Passempfänger Mike Evans, die getragenen Schuhe von Evans, eine Dauerkarte für den Rest dieser Saison, eine für die Spielzeit 2022 sowie 1.000 Dollar Guthaben für den Fanshop der Bucs.

Evans hatte den Ball - im Unwissen über die Besonderheit des Touchdowns - ins Publikum geworfen. Ein Mitarbeiter der Bucs holte den Ball zurück, Brady versprach als Dankeschön für die Rückgabe "etwas Nettes".

Besondere Erinnerungstücke von Sportereignissen erzielen bei Auktionen in den USA immer wieder enorm hohe Summen. Für Brady ist der Wert des Balles dagegen nicht materiell. Außer ihm hat noch niemand die Marke von 600 Touchdown-Pässen in der National Football League erreicht.

+++ 26.10.2021: Super-Bowl-MVP Flacco wechselt erneut zu den Jets +++

- Quarterback-Routinier Joe Flacco wechselt erneut zu den New York Jets. Darauf einigte sich das NFL-Team mit den Philadelphia Eagles, wie die Eagles am Montag (Ortszeit) mitteilten. Die Mannschaft reagierte damit auf die Knieverletzung von Zach Wilson. Der 36 Jahre alte Flacco spielte bereits in der Saison 2020 in New York. Im Februar 2013 holte er mit den Baltimore Ravens den Super Bowl und wurde zum wertvollsten Spieler der Partie gewählt.

+++ 26.10.2021: Packers-Star Adams auf Corona-Liste der NFL +++

Die Green Bay Packers müssen im Spiel gegen die bislang ungeschlagenen Arizona Cardinals am Donnerstagabend (Ortszeit) womöglich auf Star-Passempfänger Davante Adams verzichten. Wie das Team um den Deutsch-Amerikaner Equanimeous St. Brown am Montag mitteilte, steht Adams auf der Covid-Liste der NFL. Darauf stehen Profis, die entweder selbst positiv auf das Coronavirus getestet worden oder mit einem positiv getesteten Menschen in engen Kontakt gekommen sind. Adams ist die wichtigste Anspielsstation von Quarterback Aaron Rodgers und hat in dieser Saison bereits 52 Bälle gefangen. Damit steht er in der NFL auf dem zweiten Platz.

+++ 25.10.2021: Arizona bleibt in der NFL ungeschlagen - Bradys nächster Meilenstein +++

Die Arizona Cardinals bleiben als einziges Football-Team der nordamerikanischen NFL ungeschlagen. Beim 31:5 gegen die Houston Texans kam das Team von Trainer Kliff Kingsbury, der am Sonntag (Ortszeit) nach überstandener Corona-Infektion wieder zurückkehrte, nach anfänglichen Problemen letztendlich zum mühelosen siebten Saisonsieg.

Ebenfalls gut in Form sind Tom Brady und die Tampa Bay Buccaneers. Der Star-Quarterback erreichte beim 38:3-Erfolg gegen die Chicago Bears einen weiteren Meilenstein in seiner Karriere. 600 Touchdown-Pässe hatte vor Brady noch kein anderer Spieler geschafft.

Einen weiteren Rückschlag kassierten dagegen die Kansas City Chiefs. Neben der 3:27-Niederlage bei den Tennessee Titans bereitet aber vor allem die mögliche Kopfverletzung von Patrick Mahomes Sorgen. Der Spielmacher war von einem Gegenspieler getroffen worden und hatte benommen das Feld verlassen müssen.

Sieglos bleiben die Detroit Lions, bei denen der deutsch-amerikanische Profi Amon-Ra St. Brown unter Vertrag steht. Der Mut der Lions wurde nicht belohnt, sie unterlagen mit 19:28 bei den Los Angeles Rams. Besser lief es für Bruder Equanimeous St. Brown, der mit den Green Bay Packers dank des 24:10 gegen das Washington Football Team den ersten Platz in der NFC-North-Division behauptete.

+++ 22.10.2021: Cleveland Browns siegen auch ohne Quarterback Baker Mayfield +++

Die Cleveland Browns haben den Ausfall ihres Stamm-Quarterbacks Baker Mayfield gut verkraftet und den vierten Saisonsieg in der nordamerikanischen Football-Liga NFL eingefahren. Beim 17:14 gegen die Denver Broncos übernahm am Donnerstag (Ortszeit) Case Keenum Verantwortung. Seine Werte waren zwar nicht herausragend, dennoch trug er mit 21 angekommenen Pässen seinen Teil zum Heimerfolg bei. In der Tabelle rangiert Cleveland auf dem dritten Rang in der AFC-North-Division.

Der Ersatzmann von Mayfield, der aufgrund einer Schulterverletzung nicht auf dem Feld stand, führte zum ersten Mal seit 2019 wieder eine Mannschaft zum Sieg. Es steht noch nicht fest, wann die Browns wieder auf Mayfield bauen können.

Die Broncos gerieten bei der vierten Niederlage nacheinander früh auf die Verliererstraße. Schon nach dem ersten Viertel stand es 10:0 für Cleveland. Die Aufholjagd der Gäste war nicht von Erfolg gekrönt.

+++ 19.10.2021:Henry und Titans beenden Siegesserie der Buffalo Bills +++

 

Die vier Spiele andauernde Siegesserie der Buffalo Bills in der nordamerikanischen Football-Liga NFL ist zu Ende. Dafür verantwortlich sind die Tennessee Titans, die am Montag (Ortszeit) daheim mit 34:31 die Oberhand behielten. Entscheidender Mann auf dem Feld war Derrick Henry, der drei Touchdowns erzielte. Laut der Plattform "Stats Perform" ist Henry erst der zweite Spieler der NFL-Historie, dem es in den ersten sechs Partien gelang, drei oder mehr Touchdowns in einer Partie zu erzielen.

Beide Mannschaften haben nun vier Siege und zwei Niederlagen auf dem Konto. Während die Titans in der AFC South an der Spitze stehen, führt Buffalo die AFC-East-Division an.

Die Bills führten bis weit in das letzte Viertel hinein, ehe Henry die Begegnung zugunsten der personell geschwächten Hausherren entschied, bei denen sich während des Spiels insgesamt vier Profis verletzten. In der Schlussphase hatten die Bills noch einmal die Chance, mit einem Field Goal zum Ausgleich zu kommen. Gäste-Coach Sean McDermott ließ den vierten Versuch aber ausspielen. Sein Spielmacher Josh Allen rutschte weg, so dass sich am Ausgang nichts mehr änderte.

+++ 17.10.2021: Lions mit St. Brown einziges siegloses Team der NFL-Saison +++

 

Football-Profi Amon-Ra St. Brown muss weiter auf den ersten Sieg seiner NFL-Karriere warten. Die Detroit Lions verloren auch das sechste Spiel in der National Football League und waren beim 11:34 gegen die zuletzt starken Cincinnati Bengals um den jungen Quarterback Joe Burrow weitestgehend chancenlos. Erst als die Bengals bereits 27 Punkte hatten, waren die Lions am Sonntag mit einem Field Goal selbst erfolgreich. St. Brown fing fünf Pässe über 26 Yards und nach dem späten Touchdown auch das Zuspiel für die zwei Extrapunkte.

Weil beim zuvor in London ausgetragenen Florida-Duell der Jacksonville Jaguars gegen die Miami Dolphins die Jaguars ihre Serie von zuletzt 20 Niederlagen beendeten und ein 23:20 holten, sind die Lions das einzige noch sieglose Team der NFL-Saison.

Sein Bruder Equanimeous St. Brown holte mit den Green Bay Packers unterdessen ein 24:14 gegen die Chicago Bears. Der Deutsch-Amerikaner wurde dabei aber nicht angespielt.

Von den Topteams der Liga überzeugten die Los Angeles Rams beim 38:11 gegen die New York Giants. Die Kansas City Chiefs rehabilitierten sich ein wenig für bereits drei Niederlagen in dieser Saison und holten ein 31:13 gegen das Washington Football Team. Super-Bowl-Champion Tampa Bay Buccaneers hatte bereits am Donnerstag 28:22 gegen die Philadelphia Eagles gewonnen und steht bei fünf Siegen aus sechs Partien.

+++ 15.10.2021: Tom Brady und NFL-Meister Tampa Bay schlagen auswärts Philadelphia +++

Football-Star Tom Brady hat die Tampa Bay Buccaneers zu einem ungefährdeten Sieg in der nordamerikanischen NFL geführt. Der Meister setzte sich am Donnerstag (Ortszeit) mit 28:22 bei den Philadelphia Eagles durch. Dank des fünften Saisonerfolgs steht Tampa Bay an der Spitze der NFC-South-Division. Die Eagles sind mit vier Niederlagen aus sechs Spielen Dritter in der NFC-East-Division. Daheim kassierten sie bereits die dritte Pleite nacheinander. So schlecht ist Philadelphia vor eigenem Publikum seit 2013 nicht mehr in die Saison gestartet.

Brady, der selten unter Druck gesetzt wurde, begann stark und fand mit seinen Pässen immer wieder seine Mitspieler. Neben dem Spielmacher überzeugte auch Leonard Fournette mit zwei erzielten Touchdowns. Zwischenzeitlich führten die Gäste deutlich mit 28:7. Miles Sanders und Quez Watkins brachten Philadelphia zwar wieder heran, doch letztendlich spielten die Buccaneers die Zeit clever herunter.

+++ 14.10.2021: Green Bay Packers nehmen Equanimeous St. Brown in Kader auf +++

 

Der deutsch-amerikanische Footballprofi Equanimeous St. Brown ist von seinem Club Green Bay Packers in den aktiven Kader für die kommenden Spiele in der nordamerikanischen NFL aufgenommen worden. Dies teilte General Manager Brian Gutekunst am Mittwoch (Ortszeit) mit.

Der 25 Jahre alte St. Brown, dessen jüngerer Bruder Amon-Ra bei den Detroit Lions spielt, gehörte bislang dem sogenannten Practice Squad (Trainingskader) an. In dieser Saison stand er drei Mal im Aufgebot für Spiele. Er fing dabei einen Pass und verbuchte zwei Tackles. Da der Wide Receiver schon vier Mal in den Kader für Partien aufrückte, wäre er laut Reglement bei einer weiteren Verschiebung in dieser Saison nicht mehr spielberechtigt für die Packers.

+++ 12.10.2021: Baltimore Ravens schlagen Indianapolis Colts dank Aufholjagd +++

 

Die Baltimore Ravens haben nach einer Aufholjagd den vierten Saisonsieg in der nordamerikanischen Football-Liga NFL eingefahren. Gegen die Indianapolis Colts lagen sie am Montag (Ortszeit) drei Minuten vor dem Ende des dritten Viertels bereits mit 3:22 zurück, ehe Quarterback Lamar Jackson die Wende zum 31:25-Sieg nach Verlängerung einleitete. "Es ist alles gut gegangen, wir haben es noch geschafft", sagte Jackson, dem mit 442 geworfenen Yards ein Karrierebestwert gelang.

+++ 11.10.2021: Chiefs verlieren auch gegen Bills: Machtverschiebung in der NFL? +++

 

Der Favoritenstatus der Kansas City Chiefs hat durch die dritte Saisonniederlage in der NFL einen großen Kratzer bekommen. Die 20:38-Heimpleite gegen die Buffalo Bills stellt zudem die Machtverhältnisse in der AFC infrage. Die Bills, die im Conference-Finale der vergangenen Saison noch an den Chiefs gescheitert waren und den Einzug in den Super Bowl verpassten, stehen nach fünf Spielen bei vier Siegen und einer Niederlage. So gut sind in der AFC derzeit nur noch die Los Angeles Chargers. Die Chiefs dagegen haben bereits drei Niederlagen und sind Letzter der AFC West. Die Niederlage im Super Bowl gegen die Tampa Bay Buccaneers scheint nicht spurlos an dem erfolgsverwöhnten Team vorbei gegangen zu sein.

Auch der Erfahrungsvorsprung mit langen Halbzeitpausen half den Chiefs am Sonntagabend (Ortszeit) nicht. Wie bei den beiden Super Bowls in den vergangenen beiden Jahren war die Pause viel länger als üblich. Dieses Mal war aber keine Show, sondern ein Unwetter über Kansas City der Grund für mehr als eine Stunde Unterbrechung zwischen den Halbzeiten. Aus dem 13:24 wurde nach einer Interception schnell ein 13:31. Chiefs-Quarterback Patrick Mahomes leistete sich insgesamt zwei davon, dazu kamen zwei weitere kostspielige Ballverluste. Auf der anderen Seite spielte Josh Allen nahezu fehlerfrei und führte seine Mannschaft mit drei Touchdown-Pässen zu möglicherweise mehr als nur einem Prestigeerfolg.

+++ 10.10.2021: St. Brown wartet mit Lions weiter auf ersten NFL-Sieg - Brady stark +++

 

Football-Profi Amon-Ra St. Brown muss mit den Detroit Lions auch nach dem fünften Anlauf weiter auf den ersten NFL-Sieg seiner Karriere warten. Bei auslaufender Uhr gelang den Minnesota Vikings am Sonntag das siegbringende Field Goal zum 19:17 gegen die Lions, die selbst erst kurz vor Ende der Partie 17:16 in Führung gegangen waren.

Der deutsch-amerikanische Receiver St. Brown fing Pässe über 65 Yards. Wie die Jacksonville Jaguars bleiben die Lions damit auch nach fünf Partien ohne Sieg in der National Football League. Die Jaguars unterlagen den Tennessee Titans 19:37 und haben nun saisonübergreifend sogar 20 Partien in Serie verloren.

Der Stuttgarter Jakob Johnson holte dagegen einen Sieg und gewann mit den New England Patriots 25:22 gegen die Houston Texans. Auf dem Weg zum zweiten Saisonsieg hatten die Patriots gegen die derzeit strauchelnden Texans aber lange große Schwierigkeiten und lagen zwischenzeitlich mit 13 Punkten in Rückstand.

Beim 45:17 von Super-Bowl-Champion Tampa Bay Buccaneers gegen die Miami Dolphins hatte Quarterback-Superstar Tom Brady einen ganz starken Tag. Er warf Pässe über 411 Yards und für fünf Touchdowns - eine solche Ausbeute hatte er nach Angaben von US-Medien noch nie.

+++ 08.10.2021: Rams gewinnen in NFL gegen Seahawks - Wilson verletzt sich am Finger +++

 

Die Los Angeles Rams haben in der NFL das spannende Spitzenspiel gegen die Seattle Seahawks gewonnen. Im Duell der beiden Rivalen aus der NFC West holten die Rams am Donnerstagabend (Ortszeit) ein 26:17 gegen die Seahawks, bei denen sich Quarterback Russell Wilson im dritten Viertel am Mittelfinger seiner Wurfhand verletzte und nicht weiterspielen konnte. Nach dem Spiel sagte Seahawks-Cheftrainer Pete Carroll, dass Wilson einen "schwer verstauchten Finger" habe, einen Zeitplan für seine Genesung gebe es nicht.

Für Wilson kam Geno Smith zum Einsatz, der zwar ebenfalls einen Touchdown-Pass warf, etwas mehr als zwei Minuten vor dem Ende aber auch an einer unglücklichen Interception beteiligt war. Die Rams holten den vierten Saisonsieg im fünften Spiel, die Seahawks stehen nach drei Niederlagen in fünf Spielen schon unter Druck.

+++ 05.10.2021: Raiders kassieren erste NFL-Niederlage: 14:28 gegen Chargers +++

 

 

Der unerwartete Höhenflug der Los Angeles Chargers in der NFL geht weiter. Das Team um den erst 23 Jahre alten Quarterback Justin Herbert kam eine Woche nach dem Überraschungssieg gegen die Kansas City Chiefs auch im Heimspiel gegen die bis dahin noch ungeschlagenen Las Vegas Raiders zu einem Erfolg. Beim 28:14 am Montagabend (Ortszeit) überzeugte Herbert mit vier Touchdown-Pässen. Die Partie hatte wegen eines Unwetters mit etwa einer halben Stunde Verspätung begonnen.

Die Chargers haben nun wie die Raiders drei Siege aus vier Partien und stehen damit an der Spitze der AFC West. Die Arizona Cardinals sind nun die einzige nach vier Spielen noch ungeschlagene Mannschaft in der National Football League.

+++ 04.10.2021: NFL-Star Brady gewinnt bei Rückkehr gegen Patriots +++ 

Ohne groß zu glänzen, aber mit einem weiteren Rekord hat Quarterback-Superstar Tom Brady das erste Duell mit seinem ehemaligen Team gewonnen. Der siebenmalige Super-Bowl-Champion führte die Tampa Bay Buccaneers am Sonntagabend (Ortszeit) zu einem 19:17 gegen die New England Patriots. Für die Pats hatte Brady 20 Jahre lang gespielt und sechs Mal den Titel in der National Football League geholt. Vor 18 Monaten verließ er die Stadt. "Ich werde nicht weinen. Das habe ich alles schon hinter mir", sagte Brady im Interview des TV-Senders NBC nach der Partie.

Ein Touchdown-Pass gelang dem 44 Jahre alten Ausnahmespieler gegen sein ehemaliges Team um den Stuttgarter Jakob Johnson zwar nicht. Allerdings ist Brady nun der Quarterback mit den meisten Pass-Yards in der Geschichte der National Football League. Schon in der ersten Halbzeit überholte er Drew Brees, der in seiner Karriere 80 358 Yards geschafft hatte. "Nichts in diesem Sport kann erreicht werden ohne tolle Mitspieler und Trainer", sagte Brady, der nun für 80 560 Yards Raumgewinn in seiner Karriere geworfen hat.

55 Sekunden vor dem Ende ging ein Field-Goal-Versuch der Patriots aus 56 Yards Entfernung an den Pfosten und der Sieg der Buccaneers war besiegelt. Der 23 Jahre junge Patriots-Quarterback Mac Jones hatte zuvor mit seiner Leistung beeindruckt und zwei Touchdown-Pässe erzielt. Zahlreiche Patriots-Profis und -Betreuer kamen nach der Partie zu Brady und klatschten ab oder umarmten ihn. Auch Patriots-Trainer Bill Belichick gratulierte ihm kurz.

Für Bradys Kumpel Rob Gronkowski, der mit den Patriots drei Super Bowls gewonnen hatte und nun ebenfalls für die Buccaneers spielt, fiel die Rückkehr an die alte Wirkungsstätte dagegen aus. Er war wegen gebrochener Rippen gar nicht erst mitgereist.

Brady wurde von den Fans beim Warmmachen mit Applaus begrüßt. "Das war cool. Das war 20 Jahre lang mein Zuhause, meine Kinder sind hier geboren", sagte Brady. Während der Partie aber buhten und pfiffen die Leute auf den Rängen des Gillette-Stadions, wann immer er am Ball war.

+++ 03.10.2021: Titelkandidat Kansas City Chiefs mit klarem Sieg in NFL +++ 

Die Kansas City Chiefs haben sich in der NFL nach den zwei unerwarteten Niederlagen zuletzt mit einem Sieg bei den Philadelphia Eagles zurückgemeldet. Der Super-Bowl-Teilnehmer der beiden vergangenen Spielzeiten erkämpfte am Sonntag ein 42:30. Quarterback Patrick Mahomes hatte mit fünf Touchdown-Pässen einen sehr guten Tag und warf insgesamt für 278 Yards. Die Eagles kassierten unterdessen die dritte Niederlage in Serie. Die Chiefs treffen als nächstes auf die formstarken Buffalo Bills, die die weiter strauchelnden Houston Texans 40:0 besiegten.

Passempfänger Amon-Ra St. Brown zeigte im vierten Spiel seiner NFL-Karriere die mit Abstand beste Leistung, muss aber weiter auf den ersten Sieg in der National Football League warten. Die Detroit Lions verloren bei den Chicago Bears 14:24. St. Brown fing dabei sechs Pässe über insgesamt 70 Yards. Er war damit der Spieler mit den meisten gefangenen Pässen in seiner Mannschaft.

+++ 03.10.2021: Equanimeous St. Brown in den NFL-Kader der Green Bay Packers berufen +++ 

Football-Profi Equanimeous St. Brown ist zum zweiten Mal in der Saison der nordamerikanischen NFL in den Kader der Green Bay Packers berufen worden. Der Verein teilte am Samstag (Ortszeit) mit, dass der Deutsch-Amerikaner im Spiel gegen die Pittsburgh Steelers an diesem Sonntag (22.25 Uhr/ProSieben) Marquez Valdes-Scantling ersetzen wird.

Der Wide Receiver, der zum sogenannten Practice Squad gehört, hatte seinen Einstand gegen die Detroit Lions gegeben. Das Bruderduell gegen den jüngeren Amon-Ra hatte Equanimeous St. Brown mit den Packers mit 35:17 gewonnen.

+++ 01.10.2021: Fünf Stars um Snoop Dogg und Eminem für Super Bowl-Show angekündigt +++ 

Gleich fünf Musikgrößen, darunter die Rapper Snoop Dogg und Eminem, sollen beim 56. Super Bowl 2022 auftreten. Bei der Show in der Halbzeitpause werden auch Dr. Dre, Kendrick Lamar und die R&B-Sängerin Mary J. Blige mitwirken, teilte die Football-Liga NFL am Donnerstag mit. Das kommende Finale der US-amerikanischen Football-Liga ist für den 13. Februar im kalifornischen Inglewood nahe Los Angeles angesetzt.

Zum ersten Mal würden diese fünf Stars zusammen auf der Bühne stehen, hieß es in der Mitteilung. Zusammen haben sie 43 Grammy-Trophäen gewonnen. Von ihnen sei in der Halbzeitshow "12 Minuten unvergessliche Großartigkeit" zu erwarten.

Der Super Bowl ist das größte US-Sportereignis und zugleich ein gigantisches Werbespektakel. Im vorigen Februar stand der kanadische Musiker The Weeknd in Tampa (US-Bundesstaat Florida) auf der Bühne. Davor traten Musikgrößen wie Jennifer Lopez, Shakira, Justin Timberlake, Beyoncé, Lady Gaga, Katy Perry, Madonna, Prince und die Rolling Stones in der Halbzeitshow auf.

+++ 28.09.2021: Starker Prescott führt Dallas Cowboys zum zweiten NFL-Saisonsieg +++ 

Football-Profi Dak Prescott hat mit den Dallas Cowboys das erste Heimspiel seit seinem Comeback nach langer Verletzungpause gewonnen. Die Texaner bezwangen am Montag (Ortszeit) in der nordamerikanischen NFL die Philadelphia Eagles 41:21 und stehen damit an der Spitze der NFC-East-Division. Prescott führte die Cowboys mit drei Touchdown-Pässen zum zweiten Saisonerfolg im dritten Spiel.

"Ich verspüre Dankbarkeit", sagte der Quarterback dem amerikanischen Sender ESPN nach seinem ersten Auftritt im AT&T Stadium seit 351 Tagen. "Auf jeden Fall bin ich dankbar für alles, was ich durchgemacht habe. All die harte Arbeit, die es brauchte, um wieder hier draußen zu sein und das zu tun, was ich liebe. Es ist der beste Ort, um Football zu spielen."

Neben Prescott, der sich 2020 den Knöchel gebrochen hatte, überzeugten auch Ezekiel Elliott und Trevon Diggs, der nach einer Interception 59 Yards über das Feld stürmte und ebenfalls einen Touchdown erzielte.

+++ 20.09.2021: Brady mit fünf Touchdown-Pässen - Chiefs verlieren gegen Ravens +++

An einem Tag mit mehreren Quarterback-Verletzungen haben die Kansas City Chiefs überraschend ihre erste Saisonniederlage in der NFL kassiert. Gegen die Baltimore Ravens gab es am Sonntag (Ortszeit) ein 35:36 für den Super-Bowl-Champion von 2020. Im Duell der beiden Top-Quarterbacks Patrick Mahomes und Lamar Jackson hatten die Ravens um Jackson das bessere Ende für sich. Jackson kam auf einen Touchdown-Pass und zwei selbst erlaufene Touchdowns sowie starke Aktionen in kritischen Phasen der Partie. "Einfach weiter machen und nicht aufgeben", sagte Jackson dem TV-Sender NBC. Mahomes warf für drei Touchdowns.

Zuvor hatte Tom Brady die Tampa Bay Buccaneers mit fünf Touchdown-Pässen zum 48:25 gegen die Atlanta Falcons geführt. Von den größten Favoriten auf den Super Bowl ist der Titelverteidiger damit nach nur zwei Spieltagen neben den Los Angeles Rams das einzig verbliebene Team ohne Niederlage.

+++ 19.09.2021: Patriots holen ersten Saisonsieg - Mehrere NFL-Quarterbacks verletzt +++

Der deutsche NFL-Profi Jakob Johnson hat mit den New England Patriots den ersten Saisonsieg geholt. Bei den New York Jets gewann das Team mit dem Fullback aus Stuttgart am Sonntag 25:6. Durch den deutlichen 28:0-Sieg der Buffalo Bills gegen die Miami Dolphins im Parallelspiel haben alle Teams der AFC East nun einen Sieg und eine Niederlage auf dem Konto. Die Dolphins mussten schon früh das Aus für Quarterback Tua Tagovailoa verkraften, der wegen einer Rippenverletzung die letzten drei Viertel nicht mehr spielte.

Auch andere Teams mussten mit Ausfällen ihrer Spielmacher umgehen. Andy Dalton verletzte sich beim 20:17 der Chicago Bears gegen die Cincinnati Bengals am Knie und musste erneut seinem Herausforderer Justin Fields den Platz überlassen. Bei den Houston Texans war die Partie für Tyrod Taylor frühzeitig beendet. Beim 21:31 gegen die Cleveland Browns konnte er nach einem eigenen Touchdown nicht weitermachen. Taylor spielt, weil die Texans auf Deshaun Watson verzichten, dem sexueller Missbrauch mehrerer Frauen vorgeworfen wird.

Der zweite Deutsche in der National Football League, Amon-Ra St. Brown, trifft mit den Detroit Lions in seinem zweiten NFL-Spiel zum Abschluss des Spieltags am Montagabend (Ortszeit) auf die Green Bay Packers. Wegen Verletzungen bei den Lions hat er gute Chancen auf deutlich mehr Spielanteile als beim Debüt am vergangenen Wochenende.

+++ 10.09.2021: Auftakt zur NFL-Saison: Bradys Buccaneers gewinnen knapp +++

Ein verwandeltes Field Goal zwei Sekunden vor Schluss hat das erste Saisonspiel der NFL entschieden und Superstar Tom Brady mit den Tampa Bay Buccaneers den Sieg beschert. Die drei Punkte durch Ryan Succop schraubten das Resultat für den Super-Bowl-Sieger der vergangenen Spielzeit gegen die Dallas Cowboys am Donnerstagabend (Ortszeit) auf 31:29 und verdarben Cowboys-Quarterback Dak Prescott das Comeback nach langer Verletzungspause. Der 28-Jährige kam zwar auf starke drei Touchdown-Pässe und einen Raumgewinn von 403 Yards, einen Pass fingen die Buccaneers ab. Brady aber war noch erfolgreicher und warf den Football vier Mal zu einem Touchdown. Die zwei Interceptions fielen am Ende nicht mehr ins Gewicht.

"Wir haben einiges zu verbessern, aber ich bin froh, dass wir gewonnen haben", sagte Brady dem TV-Sender NBC unmittelbar nach dem Erfolg im mit mehr als 65.000 Zuschauern ausverkauften Raymond James Stadium in Tampa. "Es ist Football, es ist nicht perfekt, aber wir haben gewonnen."

Zwei seiner Pässe veredelte Bradys Kumpel Rob Gronkowski zu Touchdowns. "Wir spielen seit langem zusammen. Wenn du mit jemandem so lange spielst, hast du ein paar Werkzeuge im Kasten", sagte Brady. Nach Angaben von US-Medien kommt das Duo nun auf 100 gemeinsame Touchdown-Spielzüge. Einen Ball fing Chris Godwin in der Endzone und auch Antonio Brown war erfolgreich. Bei den Cowboys hatte Amari Cooper zwei Touchdowns, CeeDee Lamb punktete ebenfalls.

Brady will in dieser Saison seinen Super-Bowl-Rekord von bislang sieben Titeln ausbauen. Die ersten sechs holte er im Trikot der New England Patriots. Die spielen mit dem Stuttgarter Jakob Johnson im Kader am Sonntag ihr erstes Match gegen die Miami Dolphins. Zuvor hofft Amon-Ra St. Brown bei den Detroit Lions auf sein NFL-Debüt.

+++ 09.09.2021:"Nicht das Ende": Ex-Profi Vollmer sieht NFL-Zukunft für St. Brown +++

Der frühere deutsche Football-Profi Sebastian Vollmer traut Equanimeous St. Brown die Rückkehr in die NFL zu. Der 24 Jahre alte Ballempfänger war kurz vor dem Saisonstart von den Green Bay Packers aus dem Aufgebot gestrichen worden. "Es ist nicht das Ende", sagte der 37 Jahre alte Vollmer der Deutschen Presse-Agentur. "Wenn du entlassen wirst, heißt es nicht automatisch, dass du nicht gut genug bist. Vielleicht passt du in diesem Moment einfach nicht in dieses Team. Jeden Sommer werden zig Spieler aussortiert. Aber viele von ihnen finden trotzdem später ihren Weg."

Nach dem Aus für St. Brown, der vergangene Saison seinen ersten Touchdown in der National Football League erzielt hatte, stehen derzeit nur zwei Deutsche in einem Kader der 32 Teams: St. Browns jüngerer Bruder Amon-Ra (21) bei den Detroit Lions und Jakob Johnson (26) bei den New England Patriots.

"Jakob ist ein besonderer Spieler, der die Anforderungen an einen Fullback gut erfüllt und bei den Patriots bislang einen hervorragenden Job macht", sagte der zweimalige Super-Bowl-Champion Vollmer über Johnson. Auch St. Brown traut er einiges zu: "Amon-Ra ist ein guter Receiver. Er wurde schon zu College-Zeiten hoch gehandelt und hat bislang viel richtig gemacht. Ich glaube, dass er große Ziele hat."

+++ 07.09.2021: Jakob Johnson vor NFL-Start: Fühlt sich alles fast wieder wie 2019 an +++

Der deutsche NFL-Profi Jakob Johnson freut sich kurz vor Saisonstart vor allem auf die Rückkehr zur Normalität. "Es fühlt sich alles fast wieder wie 2019 an", sagte der 26-jährige Fullback der New England Patriots kurz vor dem Saisonstart in der NFL. Zwar gebe es noch strikte Corona-Protokolle und die Mannschaft werde einmal pro Woche getestet, doch hat die Liga auch aufgrund des Impf-Fortschritts ihre Corona-Regeln gelockert - vor allem kehren die Fans in die Stadien zurück.

Johnson und die Patriots starten am Sonntag gegen die Miami Dolphins, zur Freude von Johnson ebenfalls vor Fans. "Im Vorjahr hatten wir Spiele mit Totenstille. Da konntest du die Trainer an der anderen Seitenlinie hören."

Zu den Chancen der Patriots, bei denen kurz vor Saisonstart Quarterback Cam Newton überraschend entlassen wurde, wollte sich Johnson nicht äußern. Er selbst habe sich im Sommer auf sich fokussiert und hart gearbeitet, um in seine dritte NFL-Saison zu gehen. Dafür hat er auch seinen Urlaub in seiner Heimat für Training mit ehemaligen Teamkollegen der Stuttgart Scorpions genutzt: "Jedes Spiel, jedes Trainingslager kann dein letztes sein. So funktioniert die NFL. Man darf sich nie sicher fühlen."

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa