05.07.2021, 19.53 Uhr

Matiss Kivlenieks ist tot: Mit nur 24 Jahren! Eishockey-Star tödlich verunglückt

Ein schrecklicher Unfall riss den lettischen Eishockey-Nationaltorwart Matiss Kivlenieks mit nur 24 Jahren aus dem Leben. Der NHL-Spieler starb nach einem Horror-Unfall am US-amerikanischen Nationalfeiertag.

Lettlands Nationaltorhüter Matiss Kivlenieks, der zuletzt bei den Columbus Blue Jackets in der NHL unter Vertrag stand, ist mit nur 24 Jahren gestorben. Bild: picture alliance/dpa/AP | Sergei Grits

In der US-amerikanischen Eishockey-Liga NHL war Matiss Kivlenieks ebenso erfolgreich wie als Nationaltorhüter für sein Heimatland Lettland - jetzt ist der Eishockey-Profi vom NHL-Club Columbus Blue Jackets ist im Alter von 24 Jahren gestorben. Wie sein Verein am 5. Juli 2021 mitteilte, kam er am Sonntagabend bei einem "tragischen Unfall" ums Leben.

Matiss Kivlenieks ist tot: Eishockey-Star mit 24 Jahren bei Horror-Unfall gestorben

Ein Gerichtsmediziner in Michigan sagte später, die Autopsie habe ergeben, dass Kivlenieks an einem Brusttrauma durch eine fehlgeleitete Feuerwerksexplosion gestorben sei und nicht an einem Sturz, wie die Behörden zuvor berichtet hatten.

Die Polizei in Novi/Michigan hatte erklärte, dass es bei einer Privatparty zum US-Nationalfeiertag zu einer Fehlfunktion eines Feuerwerks gekommen sei. Aufgrund dessen seien mehrere Personen aus einem Whirlpool geflohen, darunter auch Kivlenieks."Der Verstorbene rutschte beim Verlassen des Whirlpools aus, stürzte und schlug mit dem Kopf auf den Beton", sagte Jason Meier von der Polizei Novi. Das herbeigerufene medizinische Personal konnte nichts ausrichten, Kivlenieks starb kurze Zeit später. "Im Moment gehen wir von einem tragischen Unfall aus", sagte Meier.

Trauer in der NHL: Columbus Blue Jackets trauern um Torhüter Matiss "Kivi" Kivlenieks

"Wir sind schockiert und traurig über den Verlust von Matiss Kivlenieks, und wir sprechen seiner Mutter Astrida, seiner Familie und Freunden in dieser verheerenden Zeit unser tiefstes Mitgefühl aus", sagte Jackets-Präsident John Davidson. "Ruhe in Frieden, Kivi" war auf dem Twitter-Account der NHL-Mannschaft in Gedenken an den Verstorbenen zu lesen.

Kivlenieks hatte vor der Saison 2017/18 einen Dreijahres-Einstiegsvertrag bei den Blue Jackets unterschrieben, spielte aber überwiegend in der American Hockey League bei den Cleveland Monsters. Sein NHL-Debüt gab er am 19. Januar 2020, kam auf insgesamt acht NHL-Einsätze. Zuletzt war er bei der Heim-WM in Riga für sein Land im Einsatz.

Tod von Matiss Kivlenieks (24) versetzt Eishockey-Welt in Schockstarre

Auch die NHL kondolierte. "Die National Hockey League hat mit großer Bestürzung vom plötzlichen und tragischen Tod des Torhüters Matiss Kivlenieks erfahren", sagte Commissioner Gary Bettman. "Im Namen der NHL-Familie sprechen wir seiner Familie, seinen Freunden und Teamkollegen sowohl in der Blue Jackets-Organisation als auch in seinem Heimatland Lettland unser tiefstes Mitgefühl aus."

FOTOS: Trauriger Abschied Diese Promis sind im Jahr 2021 von uns gegangen
zurück Weiter Dusty Hill, Bassist von ZZ Top (19.05.1949 - 28.07.2021) (Foto) Foto: picture alliance/dpa/APA | Expa/Reinhard Eisenbauer Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa