17.12.2020, 12.02 Uhr

Roberto Gervásio ist tot: Tragischer Corona-Tod! Bodybuilding-Champion stirbt mit nur 40 Jahren

Die Sportwelt trauert um Roberto Gervásio. Der Bodybuilding-Champion ist an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Der brasilianische Athlet, der als fit und gesund galt, wurde nur 40 Jahre alt.

Bodybuilder Roberto Gervásio wurde nur 40 Jahre alt. (Symbolbild) Bild: Adobe Stock/romanolebedev

Roberto Gervásio galt als kerngesund. Jetzt ist der Bodybuilder, der die brasilianische Meisterschaft gewonnen hat, im Alter von nur 40 Jahren an einer Coronavirus-Erkrankung verstorben. Die Familie des Fitness-Champions sei am Boden zerstört, berichtet der britische "Daily Star". Bis zuletzt hatten sie gehofft, dass sich der Athlet, der "so gut in Form war", wieder erholen würde.

Roberto Gervásio ist tot: Bodybuilder-Champion stirbt an Corona-Infektion

Am Ende war das Virus selbst für den als gesund geltenden Bodybuilding-Champion zu stark. Am vergangenen Samstag, dem 12. Dezember, erlag der Sportler seiner Corona-Erkrankung, nachdem er einen Monat lang im Krankenhaus gelegen hatte. Sein Bruder Kelvin Tavares (27) hatte den Tod seines Bruders bestätigt. Roberto Gervásio war dafür bekannt, einen gesunden Lebensstil zu führen und er war in "so guter Verfassung", erklärten seine fassungslosen Freunde.

Wie "Daily Star" weiter berichtet, verstarb der Muskelmann im Ana Carolina Moura Xavier Krankenhaus in Curitiba, nachdem die Covid-19-Infektion 75 Prozent seiner Lungen beeinträchtigt hatte. Roberto, der sich seit Jahren für seinen Sport begeisterte, war Inhaber eines Fitnessstudios und praktizierte seit seinem 27. Lebensjahr Bodybuilding.

Roberto Gervásio galt als vollkommen gesund

Ende 2019 wurde er zum nationalen Meister der letzten Ausgabe des Sardinha Classic gekrönt, einem der prestigeträchtigsten Bodybuilding-Wettbewerbe Brasiliens. "Er war in Höchstform und an der Spitze seines Sports und sehr stolz auf das, was er erreicht hatte", sagte sein trauernder Bruder. "Er hat nie geraucht, nicht getrunken und eine strenge Sportlerdiät befolgt. Er hatte keine Vorerkrankung, weil er immer eine vorsichtige Person war.", zitiert das Briten-Blatt Robertos Bruder. "Sein Tod war unerwartet und schockierte alle, weil er die letzte Person war, von der wir dachten, dass dies passieren würde."

Roberto Gervásio infizierte sich vermutlich São Paulo mit Covid-19

Es wird angenommen, dass der Bodybuilder nach einer Geschäftsreise nach São Paulo im letzten Monat am Coronavirus erkrankt ist. Der Athlet hatte offenbar kurz nach seiner Rückkehr Symptome gezeigt. Die Corona-Diagnose wurde am 12. November bestätigt und er wurde 11 Tage später ins Krankenhaus eingeliefert. Kelvin erzählte den Fernsehnachrichten "Bom Dia Parana", dass sein Bruder keinerlei Risiko eingegangen sei. Er habe immer alle Covid-19-Regeln befolgt, sagt Kelvin Tavares.

Sport-Star stirbt im Krankenhaus an den Folgen seiner Corona-Erkrankung

Zwei Tage nachdem Roberto Gervásio ins Krankenhaus eingeliefert wurde, verschlechterte sich sein Zustand rapide und es traten Komplikationen auf. Er wurde sediert und an ein Beatmungsgerät angeschlossen. Er erholte sich nie und seine Familie hatte keine Gelegenheit, sich zu verabschieden. Mitglieder der Bodybuilding-Community würdigten ihren Kollegen, indem sie ihn als sensationellen Sportler bezeichneten, der die Messlatte für alle, die mit ihm trainierten und an Wettkämpfen teilnahmen, hochlegte.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/bos/news.de