Uhr

Alastair Little ist tot: Fans und Kollegen unter Schock! "Kochduell"-Star mit 72 Jahren gestorben

Die britische Ausgabe der Sendung "Kochduell" machte Alastair Little zum TV-Star - nun ist der legendäre Gastronom, der die britische Küche revolutionierte, mit 72 Jahren gestorben. Freunde und Weggefährten nehmen erschüttert Abschied.

Die britische Gastro-Szene trauert um Alastair Cook: Der beliebte TV-Koch ist mit 72 Jahren gestorben (Symbolfoto). Bild: Adobe Stock / stockbusters

Ganz Großbritannien trauert um einen Mann, der jahrzehntelang die Geschmacksnerven der Nation kitzelte: Mit Alastair Little ist einer der berühmtesten Köche des Vereinigten Königreichs gestorben.

Alastair Little ist tot: Britischer Star-Koch mit 72 Jahren gestorben

Der versierte Küchenchef, Buch-Autor und Fernseh-Star, ehrfurchtsvoll als "Pate der britischen Küche" verehrt, starb am 2. August 2022 im Alter von 72 Jahren in seiner Wahlheimat Australien.Alastair Little hinterlässt seine Ehefrau Sharon, mit der er seit dem Jahr 2000 verheiratet war und mit der er ein Kind bekam, sowie seine Ex-Partnerin Kirsten Pedersen, mit der er zwei Kinder hat. Zur Todesursache von Alastair Little wurden keine Details bekannt.

Vom Keller zum Gastro-Revolutionär: Alastair Little krempelte die britische Restaurantszene auf links

Alles, was Alastair Little über Kulinarik und Küchenkünste wusste, hatte sich der gebürtig aus der englischen Grafschaft Lancashire stammende Koch selbst beigebracht. Seine Kenntnisse verfeinerte Alastair Little nach einem Studium der Archäologie und Anthropologie sowie ersten Kellerjobs in Restaurants in verschiedenen Londoner Restaurants. 1985 wagte Alastair Little den Sprung in die Gastro-Welt und eröffnete im Londoner Stadtteil Soho sein erstes Restaurant in der Frith Street. Dabei setzte der Küchenchef auf simple und frische Menüs und eine Atmosphäre ohne Schnickschnack, in der sich jeder wohlfühlen sollte.

Das britische "Kochduell" machte ihn zum TV-Star: Alastair Little mit 72 Jahren gestorben

Zudem verfasste Alastair Little zahlreiche Kochbücher, die allesamt Verkaufsschlager werden sollten, und war in TV-Shows wie "Masterchef", "Hot Chefs" und "Ready Steady Cook" zu sehen - letztere wurde in der deutschen Fassung als "Kochduell" Mitte der 1990er Jahre zum Quoten-Hit.

Trauer um Alistair Little: Britische Gastro-Szene würdigt verstorbenen Star-Koch

Nachdem sich die Todesnachricht in Alastair Littles Heimat Großbritannien, zollten zahlreiche Kollegen und Fans dem Verstorbenen Tribut. TV-Koch James Martin beispielsweise, der im britischen Fernsehen Sendungen wie "Saturday Kitchen" moderiert, nahm mit einem Instagram-Post Abschied von seinem Idol. "Dieser Mann war für so viele eine Legende, auch für mich, und meine Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Freunden", so James Martin in seinem Nachruf.

"Es war eine Freude, mit ihm zu kochen": Kollegen betrauern Tod von Alastair Little

Littles Weggefährte Jeremy Lee würdigte den Verstorbenen als "Helden der Einfachheit. Seine Kochkunst war unglaublich, für jeden da, einzigartig, charmant und brillant. Es war eine Freude, mit ihm zu kochen, er war eine riesige Inspiration, ein großartiger Freund und ist viel zu früh gegangen. Man wird ihn sehr vermissen und ihn nie vergessen."

Schon gelesen? Kochshow-Star stirbt 9 Tage nach Krebs-Diagnose

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

/news.de