Uhr

Elon Musk vermisst: Kein Lebenszeichen! Fans sind in Sorge um Tesla-Chef

Die Fans von Elon Musk sind in großer Sorge um den Tech-Millionär. Seit über einer Woche fehlt von dem 51-jährigen Tesla-Chef jede Spur. Beim Kurznachrichtendienst Twitter fordern seine Fans Antworten.

Elon Musk wird von seinen Fans schmerzlich vermisst. Bild: picture alliance/dpa/Invision via AP | Evan Agostini

Wo steckt Elon Musk? Fans sind in großer Sorge um den SpaceX-CEO. Seit Wochen fehlt von dem Tesla-Chef in den sozialen Medien jede Spur. Seinen letzten Twitter-Beitrag veröffentlichte der Selfmade-Millionär am 21. Juni. Seither gilt der 51-Jährige als "vermisst".

Elon Musk verschwunden: Fans vermissen Tesla-Chef bei Twitter

Denn eigentlich ist Elon Musk als begeisterter Twitter-Nutzer bekannt. Umso merkwürdiger erscheint Musks plötzliche Abwesenheit beim Kurznachrichtendienst. Schon über eine Woche ist es her, seit der Tesla-Chef seinen letzten Tweet veröffentlicht hat. Nicht einmal an seinem Geburtstag am Dienstag (28.06.2022) meldete sich der SpaceX-CEO zu Wort. Und dabei hatte Musk Hunderte von Geburtstagswünschen von Fans, Freunden und Familienangehörigen erhalten.

Kein Wort zum Geburtstag! 100 Millionen Follower sorgen sich um Elon Musk

Eine Antwort bekam jedoch keiner von ihnen - zumindest nicht öffentlich. Zuvor hatte der reichste Mann der Welt viel Zeit in seine Twitter-Posts investiert. Laut "Express" soll Musk, der über 100 Millionen Follower bei Twitter hat, fast 19.000 Mal getwittert haben, seit er auf der Plattform ist. Umso größer ist nun die Sorge um den Geschäftsmann.

"Geht es dir gut, Elon?", will ein Fan bei Twitter wissen. "Ich bin überrascht und ein bisschen besorgt, dass ich dich nicht auf Twitter sehe! Ist alles in Ordnung? Ich vermisse deinen verrückten Humor...", zeigt sich ein anderer User besorgt. "Wo bist du @elonmusk? Ich vermisse dich auf Twitter.", schreibt ein anderer. Musk selbst hüllt sich weiter in Schweigen.

"Elon Jet" liefert erste Hinweise auf Musk-Verbleib

Erste Hinweise auf den Verbleib des 51-Jährigen liefert "Elon Jet", ein beliebter automatisierter Twitter-Account, der Musks Reisen im Privatjet verfolgt. Dieser zeigte, dass Musk am Freitag in Austin, Texas, gelandet war, wo sich der Hauptsitz von Tesla befindet.

Elon Musk bei Krisengespräch in Texas?

Vielleicht für ein Krisengespräch? Immerhin deuten jüngste Analysten darauf hin, dass der Tesla-CEO in letzter Zeit Milliarden von Dollar verloren hat. Wie "Express" schreibt, hat Matt Durot, ein Vermögensreporter von "Forbes", das Vermögen von Musk untersucht und im Mai festgestellt, dass der reichste Mann der Welt zuletzt einen erheblichen Einbruch seines Vermögens hinnehmen musste. Dem Bericht nach verlor Musk rund 10,7 Milliarden Dollar (ca. 10,2 Milliarden Euro) an Nettovermögen, als die Aktien von Tesla Ende des Monats um 6,4 Prozent fielen und die Woche mit einem Minus von 13,7 Prozent beendeten.

Musk in der Twitter-Zwickmühle

Schuld an Musks angeblichem Vermögens-Einbruch soll auch sein im Mai angekündigter Kauf von Twitter sein, das er für 44 Milliarden Dollar kaufen und von der Börse nehmen wollte. Anfang Juni drohte er dann, die bereits vertraglich geregelte Übernahme abzubrechen. Als Grund nannte er damals, den offiziellen Angaben zur Anzahl an Fake-Accounts nicht zu vertrauen.

Lesen Sie auch: Sie kämpfte für ihre Familie! So tickt die Mutter von Elon Musk

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

/news.de

Themen: