Uhr

Herzogin Meghan und Prinz Harry: Trennung befürchtet! Lässt er Meghan allein zurück?

In diesem Jahr feiert Queen Elizabeth II. ihr Platin-Thronjubiläum. Royals-Experten erwarten, dass auch Prinz Harry zu diesem Anlass aus den USA anreisen wird. Ob Herzogin Meghan ihn begleiten wird, ist ungewiss. Droht eine erneute Trennung?

Wird Herzogin Meghan Prinz Harry begleiten? Bild: picture alliance/dpa/PA Wire | Yui Mok

Sie wollten Ruhe und Abgeschiedenheit, doch das Gegenteil ist eingetreten. Selbst nach dem Umzug von Herzogin Meghan und Prinz Harry in die USA ist das Interesse an dem Power-Couple nach wie vor ungebrochen. Vor allem der aktuelle Beziehungsstatus zwischen dem britischen Königshaus und den Ex-Royals interessiert die Fans brennend. Gibt es noch immer Zoff zwischen Meghan Markle und den anderen Royals oder haben sich die Wogen mit der Trennung Anfang letzten Jahres geglättet?

Herzogin Meghan und Prinz Harry vor Trennung: Solo-Reise zum Queen-Jubiläum

Mit Spannung wird daher auch erwartet, ob Herzogin Meghan und Prinz Harry gemeinsam am Platin-Thronjubiläum von Queen Elizabeth II. teilnehmen werden. Für die Königsfamilie wäre dies endlich die Gelegenheit, die kleine Lilibet kennenzulernen. Doch schenkt man demköniglichen Experten Jonathan Sacerdoti Glauben, so wird Prinz Harry ohne seine Frau nach England reisen. Er wird versuchen, eine Ausrede zu finden, um Herzogin Meghan die Reise und ein Zusammentreffen mit der Familie zu ersparen.

Nach Trennung vom Königshaus: Herzogin Meghan vermied Reisen nach England

Wie aktuell der britische "Daily Star" berichtet, kursieren bereits seit längerem Gerüchte, dass Prinz Harry seine Frau sitzen lassen wird und stattdessen solo nach London reist. Im Interview mit Christina Ross und Christina Garibaldi vom "Royally-Us"-Podcast nannte es Sacerdoti "bemerkenswert", dass es Herzogin Meghan bisher geschafft hat, eine Rückkehr nach England zu vermeiden. Während Prinz Harry seit der Trennung Anfang 2020 zwei Mal zurück in Großbritannien war und auf die Familie traf, ist Meghan Markle lieber in den USA geblieben.

Prinz Harry ließ Meghan Markle sitzen und reiste allein zu seiner Familie

So konnte sie an der Beerdigung von Prinz Philip nicht teilnehmen, da sie hochschwanger war, und die Enthüllung der Lady-Di-Statue verpasste sie, weil sie kurz zuvor die kleine Lilibet geboren hatte. Eine Vermutung, warum Herzogin Meghan eine Rückkehr bisher vermieden hat, hat der Royals-Experte bereits. "Sie hat vielleicht das Gefühl, dass sie hier nicht die beliebteste Person in der Öffentlichkeit ist." Deshalb hält er es für denkbar, dass sie auch für das Thronjubiläum eine Ausrede finden werden.

Herzogin Meghan in der Klemme

Doch laut dem Royals-Experten steckt das Paar zweifellos in einer Zwickmühle. "Wenn sie nicht kommt, werden alle darüber reden. Wenn sie kommt, werden alle darüber reden. Was auch immer passiert, ich denke, es wird viele Diskussionen darüber geben, wie ihre Beziehung zur Königin und zur weiteren königlichen Familie ist."

Lesen Sie auch: Trennungs-Jubel und Palast-Rausschmiss! Royals unter Schock

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de