Uhr

Uschi Glas stinksauer: Corona-Test entfacht Mega-Zoff mit Robert Atzorn

Beim Thema Coronavirus versteht Uschi Glas keinen Spaß - und kündigt deshalb sogar langjährigen Kollegen die Freundschaft. Wer bei ihr Sympathien verspielt hat und wie sie mit Morddrohungen umgeht, verriet die Schauspielerin in einem Videocast.

Beim Thema Coronavirus versteht Uschi Glas keinen Spaß - und kündigt deshalb sogar langjährigen Kollegen die Freundschaft. (Foto) Suche
Beim Thema Coronavirus versteht Uschi Glas keinen Spaß - und kündigt deshalb sogar langjährigen Kollegen die Freundschaft. Bild: picture alliance / Tobias Hase/dpa | Tobias Hase

Es gibt Themen, bei denen Uschi Glas die Hutschnur platzt - eines davon ist der Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie. Die Schauspielerin, bekannt aus Film, Fernsehen und auf der Theaterbühne, macht sich öffentlich für Schutzimpfungen gegen Covid-19 stark und hat keinerlei Verständnis für Mitmenschen, die auf Abstands- und Hygieneregeln pfeifen und Sicherheitsmaßnahmen ignorieren.

Coronatest verweigert! Uschi Glas stinksauer auf Kollege Robert Atzorn

Ihre Erfahrungen diesbezüglich offenbarte die Schauspielerin nun in einem Videocast mitProfessor Jochen A. Werner, dem Chef der Uniklinik Essen und Publizist Jens de Buhr. In "19 - Die Chefvisite" plauderte Uschi Glas über einen unangenehmen Zwischenfall, den sie bei Theaterproben mit ihrem Kollegen Robert Atzorn erlebte. Ihr einst so geschätzter Schauspielpartner, bekannt aus Produktionen wie "Unser Lehrer Doktor Specht" oder "Tatort", soll sich bei gemeinsamen Theaterproben gründlich daneben benommen haben.

Robert Atzorn lehnte Coronatest bei Theaterprobe ab - und wurde ausfallend

Im Frühjahr 2021 sollten Uschi Glas und Robert Atzorn gemeinsam in dem Stück "Love Letters" im Theater "Komödie im Bayerischen Hof" in München auf der Bühne stehen. Bei den mitten in der Corona-Pandemie stattfindenden Proben dafür kam es jedoch zum Eklat: Um die Sicherheit des Ensembles zu gewährleisten, wurden Corona-Tests von den Schauspielern verlangt. Robert Atzorn jedoch weigerte sich Uschi Glas zufolge vehement, sich auf Covid-19 testen zu lassen, so die Schauspielerin im Videocast.

Freundschaft gekündigt! Uschi Glas will nicht mehr mit Robert Atzorn zusammenarbeiten

Die Ablehnung der Coronavirus-Testpflicht sei es jedoch nicht gewesen, die Uschi Glas ihren Schauspielkollegen mit völlig anderen Augen sehen ließ. Vielmehr sei Atzorn regelrecht ausgerastet, als man einen Coronatest von ihm verlangte: "Der ist so ausfällig geworden der Regisseurin und mir gegenüber", erinnert sich Uschi Glas an die Reaktion ihres Kollegen. Er habe "geschrien und sich so verändert in seiner Persönlichkeit. Ich konnte gar nicht fassen, dass das der Kollege ist, den ich gut finde - fand", so die entsetzte Schauspielerin weiter. Für Uschi Glas hatte der Ausraster Konsequenzen: Heute würde die Schauspielerin "mit ihm zusammen nicht mal mehr einen halben Drehtag machen".

Uschi Glas wegen Impf-Engagement in Hassbriefen mit dem Tod bedroht

Nicht nur mit ihrem Schauspielkollegen hatte Uschi Glas in der Corona-Pandemie mächtig Zoff, die Schauspielerin bekam nach eigenen Angaben unzählige Hass-Mails, in denen sie aufgrund ihrer offenen Befürwortung von Corona-Impfungen sogar mit Mord bedroht wurde. Allerdings seien die hasserfüllten Reaktionen nur eine Seite der Medaille: Für ihren Einsatz für Impfungen bekam die Schauspielerin vor allem von medizinischem Personal "ganz viel Ermutigung", wie Uschi Glas verriet.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

/news.de

Themen: