Uhr

David Gulpilil ist tot: Fans unter Schock! "Crocodile Dundee"-Star stirbt Krebs-Tod

Die Filmwelt trauert um David Gulpilil. Der australische Schauspieler, der vor allem durch seine Rollen in Filmen wie "Crocodile Dundee" und "Australia" bekannt wurde, ist tot. Er wurde 68 Jahre alt.

Schauspieler David Gulpilil wurde 68 Jahre alt. Bild: dpa

Film-Fans stehen unter Schock: Der "Crocodile Dundee"-Star David Gulpilil ist im Alter von 68 Jahren gestorben. Wie unter anderem der britische "Daily Star" berichtet, wurde bei dem Schauspieler 2017 Lungenkrebs entdeckt. Jetzt hat Gulpilil den Kampf gegen seiner Krebs-Erkrankung verloren. Der legendäre indigene australische Schauspieler wurde durch seine bahnbrechende Arbeit als Schauspieler auf der Leinwand bekannt.

Trauer um David Gulpilil: "Crocodile Dundee"-Star stirbt Krebs-Tod mit 68 Jahren

Der Star, der im Herzen Arnheims beim Mandhalpingu-Clan des Yolŋu-Volkes aufwuchs, war einer der ersten Schauspieler, der einen indigenen Stamm verkörperte. Das traurige Ableben des Hollywood-Schauspielers wurde am Montagmorgen vom südaustralischen Premierminister Steven Marshall in einer Erklärung bekannt gegeben. "Mit tiefer Traurigkeit teile ich mit den Menschen in Südaustralien das Ableben einer Ikone und eines einzigartigen Künstlers, der die Geschichte des australischen Films und der Darstellung der Aborigines auf der Leinwand geprägt hat - David Gulpilil Ridjimiraril Dalaithngu", heißt es in dem Statement.

Auch diese Filme machen David Gulpilil unvergessen

David Gulpilil hatte seine erste Filmrolle in Nicolas Roegs Film "Walkabout". Weltweit bekannt wurde er erst 1986 durch seine Rolle in dem Blockbuster "Crocodile Dundee". Der preisgekrönte Schauspieler wurde durch seine Arbeit schnell international bekannt und stellte sein schauspielerisches und tänzerisches Talent in Filmen wie "Storm Boy", "The Tracker", "Ten Canoes", "Australia" und "Charlie's Country" unter Beweis.

Nach einer immer länger werdenden Liste von Erfolgen wurde David 1987 für seine Verdienste um die Kunst in die Ehrenliste zum Geburtstag von Queen Elizabeth II. aufgenommen. Anschließend wurde er für seine unglaubliche Arbeit für Film und Medien mit dem Member of the Order of Australia ausgezeichnet.

Sein letzter Film "My Name is Gulpilil" erschien 2021

Sein letzter Film, der Dokumentarfilm "My Name is Gulpilil", erschien Anfang 2021. In der Dokumentation wird das Leben von David Gulpilil sowie seine schauspielerischen Leitungen beleuchtet, um seine bahnbrechenden Rollen auf der Kinoleinwand zu würdigen. Seinen letzten öffentlichen Auftritt hatte David Anfang 2021 beim Adelaide Festival, wo die Dokumentation ihre Premiere feierte.

Laut Premierminister Steven Marshall sei Davids Leben "nicht ohne Kämpfe" verlaufen. "Er hatte mit Rassismus und Diskriminierung zu kämpfen und lebte mit dem Druck der Kluft zwischen seinem traditionellen Lebensstil und seinem öffentlichen Profil. Ich hatte das Glück, David Gulpilil bei mehreren Gelegenheiten zu treffen - zuletzt im März dieses Jahres bei der Premiere seines letzten Films "My Name is Gulpilil", in dem er seine eigene Geschichte erzählt unter der Regie von Molly Reynolds", so Marshall. Weiter ergänzte er: "Er war ein Mann, der sein Land und seine Kultur liebte, und er war ein Mann, der sie in die Welt trug."

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/sig/news.de