Uhr

Michael Laughlin ist tot: Star-Regisseur stirbt Corona-Tod - Fans und Familie trauern

Der Filmemacher und Produzent Michael Laughlin, der unter anderem für die Kult-Filme "Asphaltrennen" und "Stadt, Land, Kuss" verantwortlich war, ist jetzt im Alter von 82 Jahren gestorben.

Michael Laughlin ist gestorben. Bild: AdobeStock / izzzy71 (Symbolbild)

Der Filmemacher und Produzent Michael Laughlin ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Der Film-Star, der unter anderem Filme wie "Asphaltrennen" und "Strange Behavior" drehte, starb bereits am 20. Oktober, wie seine Freundin Brooke Nasser gegenüber "Variety" jetzt erklärte.

Michael Laughlin ist tot: Todesursache Coronavirus

Er soll Komplikationen im Zusammenhang mit einer Coronainfektion gehabt haben und in seinem Haus in Honolulu, Hawaii, gestorben sein. Michael Laughlin begann seine Karriere im Showbusiness, als er nach London zog, um Filmproduzent zu werden.

Der aus Illinois stammende Filmemacher arbeitete an zahlreichen Projekten, darunter dem Thriller "Flüsternde Wände" von Bryan Forbes aus dem Jahr 1967 und der Spielfilm "Joanna" von 1968. Während er im Ausland lebte, lernte er die französische Schauspielerin und Ballerina Leslie Caron kennen und heiratete sie, bevor sich das Paar 1975 trennte.

Lesen Sie auch: Er war bereits tot! Schauspieler schockt mit knallharter Alkohol-Beichte

Michael Laughlin mit 82 Jahren gestorben: Trauer im Netz um Star-Regisseur und Drehbuchautor

Zwischen 1976 und 1991 lebte Laughlin mit der Schriftstellerin Susanna Moore zusammen und arbeitete als Drehbuchautor und Regisseur an drei seiner eigenen Filme, vor allem an der Horror-Reihe "Strange Behavior". In den 1970er Jahren war Laughlin der Mann hinter acht Filmen, darunter der von Monte Hellman inszenierte Kultklassiker "Asphaltrennen". Der Star-Filmemacher wird von seinen drei Stiefkindern, Christopher Hall, Lulu Sylbert und Jennifer Caron Hall, überlebt. Letztere hinterließ, ähnlich wie viele Fans im Netz, zu Ehren ihres Stiefvaters eine emotionale Hommage in den sozialen Medien. Sie schrieb: "Der beste Stiefvater, den man haben konnte."

Neben ihren Worten teilte sie einen begeisterten Bericht aus dem Jahr 1998, in dem "Variety" schrieb, dass er "das Aushängeschild für alle Drehbuchautoren über 50 sein könnte", nachdem die Dreharbeiten zu "Stadt, Land, Kuss" mit Warren Beatty, Goldie Hawn und Diane Keaton begonnen hatten. Der Film kam 2001 in die Kinos. Neben seiner Filmkarriere war Michael Laughlin auch als Farmer und Schriftsteller tätig. Seine kürzlich fertig gestellten Memoiren werden nun erst posthum erscheinen werden.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/sba/news.de