Von news.de-Redakteurin - Uhr

Richard Madden privat: Rätsel um sein Liebesleben: Wen liebt der "Eternals"-Star im echten Leben?

Als Robb Stark wurde Richard Madden weltweit bekannt. Nun wird der einstige "Game of Thrones"-Star und König des Nordens in "The Eternals" zum Marvel-Superheld. Wir stellen den attraktiven Schotten genauer vor.

Richard Madden bei der Premiere seines neuen Films "The Eternals". Bild: dpa

Spätestens seit seiner Rolle als Robb Stark in der HBO-Hitserie "Game of Thrones" kommt KEINER mehr an ihm vorbei: Richard Madden zählt dank GoT aktuell zu den begehrtesten Schauspielern der Welt. Wir stellen den gefeierten Schauspiel-Star genauer vor.

Richard Madden: Vom schüchternen, dicken Jungen zum gefeierten Film-Star

Geboren wurde Madden am 18. Juni 1986 im schottischen Elderslie. Der Sohn eines Feuerwehrmannes und einer Schulassistentin wuchs in seiner Heimatstadt auf, bevor er sich im Alter von elf Jahren am Paisley Arts Centre dem Jugendtheater-Programm anschloss, um Schauspieler zu werden. Was ihm, wie wir heute wissen, auch gelungen ist. Was Madden tun würde, wenn er kein Film-Star geworden wäre? "Ich wäre wahrscheinlich ein schüchternes, fettes Kind, das in Schottland lebt und keine Freundin hat", scherzte der gebürtige Schotte einst im Gespräch mit dem "Flaunt"-Magazin. Eine Sache, die er jedoch bis heute nicht abgelegt hat, ist seine Schüchternheit. Kaum zu glauben, wenn man Richard Madden, der später an der Royal Scottish Academy of Music and Drama studierte, heute auf der Kinoleinwand sieht.

Durchbruch dank "Game of Thrones": Diese Filme und Serien machen Richard Madden berühmt

Bevor Madden von 2011 bis 2013 die Hauptrolle des Robb Stark in der HBO-Serie "Game of Thrones" innehatte, wirkte er bereits in der Fernsehserie "Barmy Aunt Boomerang" und in dem Film "Chatroom" mit. Nachdem Madden seine Rolle an König des Nordens beendet hatte, wurde Madden zum begehrten Jung-Darsteller. Es folgten Engagements in "Ein Versprechen", "Cinderella", "Bastille Day", "Die Medici", "Rocketman" und "1917". Zwischenzeitlich war er zudem in der auf Netflix veröffentlichten Dramaserie "Bodyguard" in der Hauptrolle des Agenten David Budd zu sehen. Seine Darstellung brachte ihm einen Golden Globe Award in der Kategorie Bester Serien-Hauptdarsteller – Drama ein. Seit November 2021 ist Madden als Ikaris im Marvel-Kinofilm "The Eternals" zu sehen.

Zudem wird Madden nach Daniel Craigs krachendem James-Bond-Abgang bereits als sein Nachfolger gehandelt. Dabei bekommt er allerdings Konkurrenz von Schauspiel-Kollege Tom Hardy. Wer wohl hier am Ende das Rennen macht?

Richard Madden privat: Gerüchte um Homosexualität? Sein Liebesleben bleibt streng geheim

Mit steigender Berühmtheit stieg natürlich auch das Interesse am Privatleben des gut aussehenden Schotten, der sich selbst nicht gern als Sex-Symbol sieht. Richard Madden selbst hält sein Liebesleben weitestgehend unter Verschluss. "Ich halte mein Privatleben privat", sagte er einst zur "New York Times". "Ich habe noch nie über meine Beziehungen gesprochen."

Die Medien ließen es sich dennoch nicht nehmen, über die sexuelle Orientierung des Schauspielers zu spekulieren. Abgesehen von einer angeblich langen Dating-Liste, die unter anderem Schauspielerin Jenna Coleman, Moderatorin Laura Whitmore, Suki Waterhouse und Ellie Bamber beinhaltet, wurde Madden in der Vergangenheit auch mit "13 Reasons Why"-Star Brandon Flynn in Verbindung gebracht. Paparazzi-Bilder zeigten die beiden Schauspieler sichtlich vertraut in Los Angeles. Madden selbst hat sich bislang nie öffentlich zu seinen angeblichen Liebeleien oder seiner sexuellen Orientierung geäußert.

Instagram, Hobbys, Vorlieben: Das wussten Sie noch nicht über Richard Madden

Der Schauspieler verriet in einem Interview in der "Late Show" einmal, dass ihm seine Familie einen lustigen und ziemlich peinlichen Spitznamen verpasst hat: "Little Dick", was so viel bedeutet wie "kleiner Schwanz".

Obwohl Madden fünf Jahre lang als Robb Stark für "Game of Thrones" vor der Kamera stand, wusste er zunächst nichts über das Schicksal seiner Figur. Erst als er Robb Stark googelte, wusste er, dass seine Figur einen tragischen Serien-Tod sterben wird.

Maddens Lieblingsfilme sind "Jurassic Park" und "Betty Blue", beides Filmklassiker mit spannenden Drehbüchern.

Und was treibt Richard Madden sonst noch so in seiner Freizeit? Er liebt es, laufen zu gehen. Er nimmt sogar regelmäßig an Marathons teil.

Schon gewusst? Richard Madden ist auch als Model äußerst erfolgreich. Davon können sich die Fans des attraktiven Schotten regelmäßig bei Instagram überzeugen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/bua/news.de