22.04.2021, 08.07 Uhr

Tempest Storm ist tot: Burlesque-Legende und Sexfilm-Star mit 93 Jahren gestorben

Sie machte Striptease salonfähig, prägte die Burlesque-Kunst und wurde als vollbusige Schönheit in Sexfilmen zum Star - jetzt ist Tempest Storm tot. Die rothaarige Entblättungskünstlerin starb mit 93 Jahren in Las Vegas.

Trauer um eine Burlesque-Ikone: Tempest Storm ist im Alter von 93 Jahren gestorben (Symbolbild). Bild: Adobe Stock / hitdelight

Lange bevor Damen wie Dita von Teese die Burlesque-Bühne eroberten und den erotischen Tanz perfektionierten, stand sie längst auf der Bühne und holte Burlesque aus der Schmuddelecke: Tempest Storm gehörte zu den einflussreichsten Burlesque-Stars überhaupt. Jetzt ist die Tanzkünstlerin, die auch als Schauspielerin Erfolge feierte, mit 93 Jahren gestorben.

Tempest Storm ist tot: Burlesque-Star mit 93 Jahren an Demenz gestorben

Der Tod von Tempest Storm wurde von ihrem langjährigen Freund und Geschäftspartner Harvey Robbins im "Las Vegas Review-Journal" bekanntgegeben. In ihrer letzten Lebensphase soll die Striptease-Künstlerin mit Demenz zu kämpfen gehabt haben, eine Hüftoperation habe die Burlesque-Legende zusätzlich geschwächt. Tempest Storm starb demnach in ihrer Wohnung in Los Angeles in Gegenwart von Robbins, zweier Burlesque-Kolleginnen und einer Krankenschwester.

Tempest Storm prägte seit den 50er Jahren den Siegeszug von Burlesque

Tempest Storm, die bis zu ihrer offiziellen Namensänderung 1967 mit bürgerlichem Namen Annie Blanche Banks hieß und aus dem US-Bundesstaat Georgia stammte, verdiente sich während ihrer schillernden Karriere den Beinamen "The Queen of Exotic Dancers". Die rothaarige Schönheit prägte neben Sally Rand, Blaze Starr oder Lili St. Cyr die Burlesque-Szene in den 50er, 60er und 70er Jahren.

Trauer um Burlesque-Star: Tempest Storm stand in Softsexfilmen von Riss Meyer vor der Kamera

Mit süßen 17 Jahren machte Tempest Storm in ihrer Wahlheimat Los Angeles nach Jobs als Kellnerin erste Gehversuche als Tänzerin und Stripperin und weitete ihre Auftritte bald nach Las Vegas aus. Darüber hinaus posierte Tempest Storm für Männermagazine und wirkte in Erotikfilmen mit. Für Kult-Regisseur Russ Meyer stand Tempest Storm beispielsweise in "French Peep Show" und "Paris After Midnight" vor der Kamera, später drehte sie mit Strip-Ikone Bettie Page.

FOTOS: Trauriger Abschied Diese Promis sind im Jahr 2021 von uns gegangen
zurück Weiter Norman Lloyd, US-Schauspieler (08.11.1914 - 11.05.2021) (Foto) Foto: picture alliance/dpa/Invision | Chris Pizzello Kamera

Tempest Storm war als Stripperin bis 2010 aktiv

Tempest Storm, die mit Showgrößen wie Marilyn Monroe befreundet war und der Affären mit Elvis Presley, Louis Armstrong oder gar John F. Kennedy nachgesagt wurden, zählte bereits in den 1950er Jahren zu den bestbezahlten Stripperinnen aller Zeiten. Bis ins hohe Alter stand die Burlesque-Ikone auf der Bühne, ihre Abschiedsvorstellung gab Tempest Storm offiziell 1995 mit 67 Jahren, strippte jedoch bis 2010 weiter. Sechs Jahre später erschien mit "Tempest Storm: Burlesque Queen" eine Dokumentation über die Entblätterungskünstlerin.

Die Burlesque-Tänzerin war insgesamt vier Mal verheiratet: Nach zwei Kurzzeit-Ehen, die sie im Teenager-Alter einging, heiratete sie Herb Jeffries. Die Ehe hielt von 1959 bis 1967, das Paar bekam eine Tochter namens Patricia.

Schon gelesen? Mysteriöser Tod! Ex-Porno-Star mit nur 24 Jahren gestorben

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser