09.04.2021, 13.31 Uhr

Prinz Philip ist tot: Traurige Royal-News! Queen trauert um verstorbenen Ehemann

Das Vereinigte Königreich trauert: Prinz Philip ist tot. Der Ehemann von Queen Elizabeth II. ist am Freitagmorgen im Alter von 99 Jahren auf Schloss Windsor verstorben. Das gab der Buckingham-Palast auf Twitter und Instagram bekannt.

Trauer im Vereinigten Königreich: Prinz Philip ist verstorben. Bild: picture alliance/dpa/PA Wire | Adrian Dennis

Am 10. Juni wäre er 100 Jahre alt geworden! Doch es hat nicht sollen sein: Prinz Philip ist am Freitagmorgen im Alter von 99 Jahren verstorben. Das teilt der Buckingham-Palast am Freitagmittag mit.

Prinz Philip ist tot: Buckingham-Palast gibt Tod von Queen-Gemahl bekannt

"Mit tiefer Trauer hat Ihre Majestät, die Königin, den Tod ihres geliebten Mannes, Seiner Königlichen Hoheit, des Prinzen Philip, Herzog von Edinburgh, verkündet", heißt es unter anderem auf einem Instagram-Post der Königlichen Familie, der Prinz Philip in jungen Jahren zeigt. "Seine königliche Hoheit ist heute Morgen friedlich in Windsor Castle verstorben", lautet der Widmungspost weiter. "Die königliche Familie trauert gemeinsam mit Menschen auf der ganzen Welt um seinen Verlust. Weitere Ankündigungen werden zu gegebener Zeit erfolgen. Besuchen Sie www.royal.uk über den Link in unserer Biografie."

Queen und Prinz Philip seit 1947 verheiratet

Queen Elizabeth II. und Prinz Philip waren seit 1947 verheiratet.Seit Elizabeths Krönung 1953 war er Prinzgemahl und galt als wichtigste Stütze der Queen. Erst im Alter von 96 Jahren ging der fleißige Royal in den Ruhestand. Sein letzter offizieller Auftritt war bei einer Militärparade der Royal Marines im August 2017 vor dem Buckingham-Palast. Der vierfache Vater war der dienstälteste Prinzgemahl der britischen Geschichte. Neben Thronfolger Prinz Charles gehören auch Prinzessin Anne, Prinz Andrew und Prinz Edward zu seinen Kindern.

Zuletzt wurde Prinz Philip kaum noch in der Öffentlichkeit gesehen. Große Teile der Pandemie verbrachte er gemeinsam mit der Queen auf Schloss Windsor in der Nähe von London - abgeschottet durch einen stark reduzierten Kreis an Hofpersonal. Selten hatte das Paar im hohen Alter ähnlich viel Zeit gemeinsam verbracht. Aufgrund der Corona-Pandemie musste Prinz Philip seinen Alterssitz auf dem Anwesen von Sandringham nach Windsor verlegen, wo er mit der Queen in Isolation lebte.

Schon länger litt Prinz Philip unter Gesundheitsproblemen

Der Prinzgemahl litt in den vergangenen Jahren immer wieder unter gesundheitlichen Problemen: Das Herz machte ihm zu schaffen, er hatte Blasenentzündungen, musste an der Hand operiert werden und bekam mit 96 Jahren ein neues Hüftgelenk. Der letzte Krankenhausaufenthalt samt Operation am Herzen war sein längster Krankenhausaufenthalt.

Als erstes wurden Thronfolger Prinz Charles (72), Prinz William (38) und Herzogin Kate (39) informiert, ebenso wie die anderen Kinder der Queen und Philip. Auch Prinz Harry (36) und Meghan (39) seien laut "Bild" in Kenntnis gesetzt worden.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/news.de/dpa/

Empfehlungen für den news.de-Leser