Uhr

Bettina Böttinger privat: Mit Hund und Frau in Köln! So lebt die Talk-Lady

Bettina Böttinger, unter anderem bekannt durch den "Kölner Treff", ist eine der erfolgreichsten Talk-Ladys im deutschen Fernsehen. Die Stadt Köln ist nicht nur ihr Arbeitsplatz, sondern auch einer ihrer Lebensmittelpunkte. DAS müssen Sie über Bettina Böttinger wissen.

Bettina Böttinger hält ihren Hund Finchen auf dem Arm. Bild: picture alliance/dpa | Oliver Berg

Bettina Böttinger: So begann ihre Karriere

Bettina Böttinger ist eine bekannte deutsche Fernsehmoderatorin und Fernsehproduzentin. Sie wurde im Jahr 1956 in Düsseldorf geboren und lebte mit ihrer Familie auch in der Stadt. Ihr erster Berufswunsch war Lehrerin. Nach dem Abitur begann Bettina Böttinger ein Germanistikstudium an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und arbeitete in den Semesterferien für die Regionalzeitung "Bonner Rundschau". So wuchs ihr Interesse für Journalismus und sie arbeitete nach dem Studienabschluss mehrere Jahre lang für das Blatt.

Bettina Böttinger im TV

Im Jahr 1985 übernahm Bettina Böttinger eine andere berufliche Aufgabe. Sie ging zum WDR und arbeitete bei der Sendung "Aktuelle Stunde" mit. Ein halbes Jahr später wurde sie Redakteurin und gleichzeitig Moderatorin des Hörfunkmagazins "Zwischen Rhein und Weser" und der Fernsehsendung "Hier und Heute". 1989 wurde Bettina Böttinger Leiterin des WDR-Regionalbüros Bonn. Hier wurde ihr großes Talent als Moderatorin erkannt und so kam Bettina Böttinger in kurzer Zeit an verschiedene Talk-Fernsehformate. Sie präsentierte unter anderem die Talkshows "Parlazzo", "B trifft...die etwas andere Show", "Böttinger", "Kölner Treff" und "West Art Talk". 1994 gründete Bettina Böttinger mir der Encanto GmbH eine eigene Produktionsfirma, mit der sie unter anderen den "Kölner Treff", die Tiersendung "Pinguin, Löwe & Co." sowie "Eine Couch für alle Felle" und "Ein Team für alle Felle" (beide zusammen mit dem Hunde-Psychologen Martin Rütter) produzierte.

Bettina Böttinger wurde mehrfach ausgezeichnet

Bettina Böttinger ist eine der erfolgreichsten Talk-Ladys Deutschlands und wurde im Jahr 2011 bei einer EMNID-Umfrage zur beliebtesten Moderatorin im Bereich Talk. Sie erhielt für ihre Leistungen, ihr Lebenswerk und ihr soziales Engagement mehrere hohe Auszeichnungen, darunter einen Preis der Deutschen Akademie für Fernsehen, den Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen und das Bundesverdienstkreuz am Bande.Auch für den Grimme-Preis wurde sie zweimal nominiert.

Bettina Böttinger privat mit ihrer Frau Martina Wziontek verheiratet

Die Moderatorin ist seit 2016 mit ihrer langjährigen Partnerin Martina Wziontek verheiratet. Das Ehepaar hat zwei Wohnsitze und lebt abwechselnd in einem Haus in der Eifel und einer Wohnung in Köln. Der Wohnort Köln ist für die Moderatorin sehr wichtig, nicht nur, weil sie hier arbeitet, sondern auch, weil sie und ihre Ehefrau die Domstadt und den Karneval sehr lieben. Außerdem ist Bettina Böttinger eine große Hundeliebhaberin. Zu ihrer Familie gehört auch die Dackeldame Finchen.

Soziales Engagement von Bettina Böttinger

Bettina Böttinger ist aber nicht nur beruflich sehr erfolgreich, sondern engagiert sich auch privat und als Journalistin stark für soziale Projekte, speziell auch für die Rechte von Kindern und Frauen. Über ihre verschiedenen Aktivitäten berichtet sie unter anderem auch bei Instagram. Bettina Böttinger besuchte zum Beispiel mit einer Freundin, der Kriegsfotografin Ursula Meissner, mehrmals die Kriegsgebiete Afghanistan und Bosnien, um unter anderen Vereine zu unterstützen, die sich um verletzte und traumatisierte Frauen und Mädchen kümmern. Außerdem war sie in Burundi, um die Arbeit des internationalen Kinderhilfevereins "burundikids e.V." zu unterstützen. Sie engagiert sich ebenfalls in der Aids-Hilfe und dem Verein "Lobby für Mädchen" in Köln.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

txt/kns/news.de