Von news.de-Redakteurin - 09.03.2021, 13.25 Uhr

Antonia Gentry privat: In IHM hat die "Ginny & Georgia"-Schönheit ihre Liebe gefunden

Mit ihrer Rolle als Ginny Miller in der Netflix-Serie "Ginny & Georgia" hat Antonia Gentry nicht nur Schauspiel-Kollege Felix Mallard den Kopf verdreht. Warum aktuell KEINER an der Schauspiel-Newcomerin vorbeikommt, erfahren Sie hier.

Antonia Gentry in ihrer Rolle als Ginny in "Ginny & Georgia". Bild: Netflix

Spätestens seit "Ginny & Georgia" (Staffel 1 abrufbar auf Netflix) kommt keiner mehr an Antonia Gentry vorbei. Mit ihrer eindringlichen Darstellung der Ginny Miller in der Netflix-Hitserie wurde die Amerikanerin quasi über Nacht zum Star. Wir stellen die 1,55 Meter kleine Schauspiel-Newcomerin genauer vor.

Antonia Gentry über Herkunft, Familie und ihre Mutter

Antonia Gentry wurde am 30. September 1997 in Atlanta, Georgia, geboren und wuchs dort auf, bevor sie zum Schauspiel nach Los Angeles, Kalifornien, zog. Gentry ist eigenen Angaben zufolge gemischtrassig. Als sie mit "Teen Vogue" über ihre ethnische Zugehörigkeit sprach, sagte sie einst: "Meine Mutter ist schwarz, sie kommt aus Jamaika. Als ich aufgewachsen bin, war meine Mutter jemand, dem ich mich anvertrauen konnte, wenn ich mal ein bestimmtes Gefühl bezüglich meiner Identität hatte, weil sie es verstand, weil sie eine schwarze Frau ist." Auch ihre Kreativität hat die Netflix-Schönheit von ihrer Mutter Sandra geerbt, die für Antonia das erste Stück schrieb, das sie jemals aufgeführt hat.

"Ginny Miller"-Schauspielerin Antonia Gentry entdeckte schon früh ihre Leidenschaft für Film und Fernsehen

Schon während ihrer Kindheit spielte Gentry in lokalen Produktionen mit. Später studierte sie an der Emory University und war Mitglied der renommierten Rathskellar Comedy Improv Group von Emory. Sie spielte auch in mehreren Stücken am Emory's Equity Theater. Zwei Filme, die ihr Leben eigenen Angaben zufolge für immer verändert haben, sind "Pans Labyrinth" und "The Pianist".

Mit "Ginny & Georgia" gelang Antonia Gentry 2021 der Durchbruch

Nach ihrem Umzug nach Los Angeles ergatterte Antonia Gentry schließlich ihre erste Hauptrolle beim Fernsehen in der Netfix-Serie "Ginny & Georgia", wo sie die Rolle der zerbrechlichen und zunehmend verunsicherten Ginny verkörpert. Vor "Ginny & Georgia" hatte Antonia Gentry eine Rolle in "Raising Dion" auf Netflix. Sie spielte die Rolle von Wendy, einer Verschwörungstheoretikerin. Darüber hinaus wirkte sie in dem Netflix-Film "Candy Jar" und in "Driver's Ed: Tales from the Street" sowie in mehreren Kurzfilmen mit.

Antonia Gentry privat mit High-School-Freund Ezra Pounds zusammen

Auch privat läuft bei der Newcomerin alles nach Plan. Wer allerdings gehofft hat, Antonia Gentry und ihr "Ginny & Georgia"-Co-Star Felix Mallard würden auch im echten Leben miteinander flirten, der wird leider enttäuscht. So ist Antonia Gentry bereits seit einigen Jahren mit ihrem Freund Ezra Pounds zusammen. Das Paar lernte sich an der High School kennen und ist seitdem unzertrennlich. Neben der Schauspielerei spielt Antonia gerne Klavier, singt und kümmert sich liebevoll um ihre Katze Buttersworth. Zudem liebt es Antonia, neue Sprachen zu lernen.

Lesen Sie auch: Ist der Hottie aus "Ginny and Georgia" noch Single?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/kns/news.de