20.02.2021, 08.37 Uhr

Djordje Balasevic ist tot: Covid-19-Schock! Sänger mit 67 Jahren überraschend gestorben

Große Trauer in der Musikwelt: Djordje Balasevic ist tot. Der serbische Sänger und Liedermacher starb im Alter von 67 Jahren in Folge einer Coronavirus-Infektion. Die Anteilnahme seiner Fans im Netz ist groß.

Djordje Balasevic ist tot. Bild: AdobeStock/ 9dreamstudio (Symbolbild)

Der serbische Liedermacher und Balladensänger Djordje Balasevic ist am Freitag Medien zufolge einer Corona-Infektion erlegen. Er starb im Alter von 67 Jahren im Klinikum seiner Geburtsstadt Novi Sad, berichtete das staatliche Fernsehen RTS.

Djordje Balasevic ist tot - Sänger mit 67 Jahren an Corona gestorben

Djordje Balasevic begann seine Karriere noch im ehemaligen Jugoslawien. Sein Eintreten gegen den Nationalismus und seine humanistischen Botschaften bewirkten, dass er über Serbien hinaus auch in den anderen jugoslawischen Nachfolgestaaten populär blieb.

Djordje Balasevic wurde als serbischer Chansonnier berühmt

Musikalisch orientierte er sich am französischen Chanson. Seine poetischen Texte durchzog häufig eine feine Ironie, die aber zugleich die dahinter stehende humanistische Haltung nie verleugnete. Mit Balladen wie "Jesen stize, dunjo moja" (Es kommt der Herbst, meine Quitte), "Ne volim januar" (Den Januar mag ich nicht) oder "Prica o Vasi Ladackom" (Die Geschichte von Vasa Ladacki) begeisterte er Generationen von Fans.

Djordje Balasevic inszenierte sich selbst als "pannonischer Matrose"

Eng verbunden blieb er seiner nordserbischen Heimatregion Vojvodina mit der Hauptstadt Novi Sad und ihrem toleranten und kosmopolitischen, vom Zusammenleben vieler Nationalitäten geprägten Geist. Gerne inszenierte er sich - auch das mit feiner Ironie - als "pannonischer Matrose", als Freigeist, der über die endlosen Ebenen der mitteleuropäischen Binnenlandschaft Pannonien zieht, die Teile Kroatiens, Sloweniens, Ungarns und Serbiens umfasst.

Unerbittlich war seine Gegnerschaft zum serbischen Autokraten und Kriegsherrn Slobodan Milosevic (1941-2006). Während dessen Herrschaft, die 2000 mit einem Umsturz endete, weigerte sich Balasevic, in Serbien aufzutreten. Für die serbischen Bürger, die 1996 noch vergebens gegen Milosevic demonstrierten, komponierte er die Hymne "Slobodane! Sloboda-ne!" (Oh Slobodan, keine Freiheit).

Große Trauer im Netz! Fans nehmen Abschied von Djordje Balasevic

In den sozialen Netzwerken verbreitete sich die Nachricht vonDjordje Balasevics Tod wie ein Lauffeuer. Zahlreiche Fans zeigten sich erschüttert und nahmen Abschied von dem Liedermacher. "Gospodin Dino Merlin ! Applaus-Zeichen Der größte Gentleman auf dem gesamten Balkan! Runde Reißzwecke #balkan #dinomerlin #DjordjeBalasevic", schrieb ein Twitter-User.

"Der serbische Liedermacher und Balladensänger Djordje Balasevic ist heute an Corona gestorben. Nicht nur seine großartige Musik, auch sein Eintreten gegen Nationalismus und seine humanistischen Botschaften machten ihn populär", heißt es in diesem Tweet. "In der Familien Signal Gruppe schicken wir uns seine Lieder und weinen alleine und doch miteinander. Ach #DjordjeBalasevic", zeigt sich diese Userin erschüttert.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

FOTOS: Trauriger Abschied Diese Promis sind im Jahr 2021 von uns gegangen
zurück Weiter Sascha Gaugel, Designer und Stylist († 17.02.2021) (Foto) Foto: picture alliance / dpa | Sören Stache Kamera

fka/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser